Frage [GELÖST] Mainboard mit WLAN Adapter + Antennen läuft schlecht :-(

Case39

Urgestein
Mitglied seit
Sep 21, 2018
Beiträge
862
Punkte
42
Hatte bis jetzt keine Probleme mit dem verbauten WLAN auf zwei Boards (Z170-ac- und X570-ax-).
Geht bei mir auch aus baulichen Gründen nicht.
Erreiche bei einer 100 Mbit Leitung, 23 MB/s Downloadrate.
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
2.300
Punkte
112
Sorry, das halte ich für ein Gerücht. 100mbit sind umgerechnet ca. 12,5MB. Da können technisch einfach keine echten 23MB/s rauskommen.
 

Deridex

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
952
Punkte
42
Immer daran denken: 1 Byte = 8 Bit ;)

Zurück zum Thema: Ich gehe aufgrund der bisherigen Beschreibungen von einem Defekt beim WLAN-Modul oder der Leitung zur Blende aus.
 

Case39

Urgestein
Mitglied seit
Sep 21, 2018
Beiträge
862
Punkte
42
@Besterino Dann zahl ich tatsächlich für ne 200er Leitung nur den Beitrag für die 100er...Kabel ist einfach toll.

1424
An meinem kabelgebundenen HTPC sieht es nicht anders aus...und der ist mit nem 1m langen Patchkabel am Router angestöpselt????‍♂
 
Zuletzt bearbeitet :

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
3.266
Punkte
112
Wenn ich sowas sehe kommen mir regelmäßig die Tränen mit meinem DSL 3000 ????
 

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
3.266
Punkte
112
Wahrscheinlich kann ich LTE nutzen, das finde ich nächste Woche raus.
 

Case39

Urgestein
Mitglied seit
Sep 21, 2018
Beiträge
862
Punkte
42
Hallo Infrastruktur???? Dafür hab ich in meiner Wohnung, keinen vernünftigen Mobilfunkempfang und das beziehe ich aufs Telefonieren????
 

helpstar

Senior Moderator
Mitglied seit
Jun 29, 2018
Beiträge
654
Punkte
42
AMD Chipsatztreiber ebenfalls installiert, sowie den Bluetooth Treiber?

Mal das BIOS des Mainboards aktualisiert?
Nen Bios Reset danach per Jumper bzw. CMOS reset Knopf machen (Strom dabei ausgesteckt)

Was ist alles noch ins Mainboard gesteckt? Bitte mal deine komplette Hardware auflisten.
 

Blubbie

Veteran
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
246
Punkte
28
Standort
Berlin
Bios Reset hatte ich jetzt auch schon.
Ich habe einmal nur mit normal von Windows 10 installierten Treibern probiert, dann mit Treibern von MSI/Support/Download und jetzt auch noch mit Treibern direkt über das MSI Tool (DragonCenter nennt sich das) - und habe dann dort direkt Wifi, Bluetooth und Chipset installiert. Keine Änderung.

Hier nochmal ein paar Screens vielleicht bringen die licht ins dunkle:

Ich habe jetzt auch einfach mal beide WLAN Adapter aktiv gelassen (sonst ziehe ich den Fritz-USB Stick komplett raus bzw. schalte onboard-Wifi aus) - das ändert aber nichts am verhalten.

Screenshot von Fritzboxoberfläche: Einmal mit Intel-WIFI nur 14MBit (sind eigentlich weniger wenn man testet) und darunter 150 Mbit (mit Fritz USB Stick)
1436

1437

Hier noch ein Screenshot wo man sieht das beide Adapter aktiv sind und im Gerätemanager keine Warnungen/Fehler anzeigen:

14401441

Hier sieht man auch das sogar beide Adapter (der FRITZ-USB-Stick und die Onboard-Intel-Wifi-Karte) beide am gleichen Rechner hängen.
Nur wieso hat der eine nur einen Downstream von 15 Mbit und der andere theoretisch sogar 290 Mbit???
Seht ihr übrigens ganz links die kleine Zahl neben dem WLAN Symbol? Die 5? Die 5 ist die Empfangsfeldstärke(was auch immer das ist) .
Die ist bei beiden gleich!

1439


Ansonsten hiernochmal die kompletten Specs:

Tower: Fractal Design Define R6
Mobo: MSI X570 Gaming Edge Wifi (mit Onboard Sound und theoretisch Wifi und Bluetooth... :-( )
CPU: AMD Ryzen 7 3700X
RAM: 2x16 GB DDR4 3600 G.Skill Snipper
Graka: Gainward RTX 2700 Super Phantom
Tastatur: Kabelgebunden: Cherry
Maus: Funkmaus: Logitech M705 mit Logitech-Dongle an USB-Verlängerungskabel an USB-Port.
Am Mainboard hängt hinten nur noch ein Stereosound Anschluß.

Betriebssystem ist ein frisch installiertes (USB Stick) Windows 10 auf aktuellsten Updates.
 

Blubbie

Veteran
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
246
Punkte
28
Standort
Berlin
Ich hatte hier noch gar nicht geschrieben, dass das Problem mittlerweile gelöst ist.
Leider nicht durch MSI oder irgendwelche Einstellungen sondern durch mich. :geek: (y) ☕

Hier die Problemlösung die leider nicht so trivial war.

1. Es hat rein GAR NICHTS mit der Fritzbox, mit Treibern oder irgendwelchen Einstellungen im WLAN Adapter oder sonstwo zu tun. Das dachte/vermutete ich aber schon vorher.

2. Ich dachte zuerst dass irgendwas mit dem verbauten WLAN Modul nicht stimmt. Es gab ja eine Verbindung aber super langsam. Als ich in einem REDDIT-Beitrag von einem anderen User lass der das gleiche Problem mit dem gleichen Board hatte. Habe ich dann die gleiche Lösung versucht.
Er hatte kurzerhand das WLAN-Modul auf dem X570er Board ausgetauscht. Es ist eine kleine Steckkarte die so auch in Laptops verwendet wird.
Daher habe ich für 19 EUR.- bei Amazon ein neues und gleichzeitig schnelleres WLAN M2-Modul bestellt und dieses auf dem Board dann ausgetauscht. So sieht das aus:
1977
bei amazon für 19 euro eine etwas schnellere version als die verbaute geholt

Wenn man die "Verkleidung" abschraubt kann man es einfach abnehmen und austauschen. Allerdings ist mir dann beim Austauschen des WLAN Moduls aufgefallen dass eines der kleinen Verbindungskabel (Pigtail) vom WLAN Modul zur Antennen-Buchse total locker war (die die hinten aus dem Board raus kommt, wo die Antenne dann draufgeschraubt wird).

Nach dem Austausch der WLAN Karte war keine Besserung in Sicht. Ich hatte neue Treiber von Intel für die neue Karte installiert. Aber das WLAN war immer noch super langsam.
Was ist also das Problem? :unsure:o_O
Anscheinend eine "Montagsproduktion", die wohl bei anderen Käufer des Boards auch schon vorkam.
Das Verbindungskabel war defekt bzw. nicht richtig angebracht. Das Ding ist wie gesagt kein normales Kabel (Draht) sondern eher so ein Glasfaser Ding. (ich bin kein Elektriker). Da kann man nichts mehr retten / löten. Da das ding einen inneren/äußeren (?) Leiter hat.
1978
Jedenfalls war der Teil - der in die Buchse führt total locker und rutschte dauernd raus.

Die einzige Möglichkeit war es komplett auszutauschen.
Also habe ich im zweiten Schritt einen Satz neuer Verbindungskabel mit Buchse gekauft - also nochmal 9 EUR.
Produkt bei Amazon:
Da sieht man auch welches Verbindungskabel ich meine. Die werden glaube ich "Pigtail" genannt.
1979

Da wo ich es rot umrandet habe, war der Kontakt total lose und das Kabel rutschte einfach raus.

Es gab also eigentlich nie einen richtigen Kontakt zu der Antenne. Daher brachte auch eine deutlich stärkere Antenne und auch das verschieben des Rechners Richtung Router kaum Besserung.
Es war also nur ein Austausch des Kabels möglich. Es war eine riesen Fummellei - aber... am Ende also nach dem Austausch des Kabels ist mein WLAN Problem weg! ????:love::geek:(y)

Ich habe also ohne Änderungen an Fritzbox, WLAN Adapter, Treiber etc. - EINFACH SO VOLLE 100 MBit/sec. Genauso wie ich es auch die ganze Zeit hatte wenn ich einfach den Fritz-USB-WLAN-Stick nutzte.

Ich habe also 30 EUR und vor allem viel Schweiß und Nerven investiert :mad:(n):poop:
Es kann wie gesagt nur ein "Montagsproduk" sein, aber dafür habe ich doch recht viele (auf Anhieb 3 Leute) gefunden die sich genau darüber beschweren. Dazu kommen noch all die Leute die gar nicht wissen, dass sie ein Problem mit dem WLAN Modul haben da sie nur LAN nutzen. :-(
Zumal mir mittlerweile noch zwei weitere :poop: :poop: Sachen mit dem Board passiert sind:
1. Einschnapp-Halterung am Grafikkarten-PCIexpress Slot ist beim rausholen der Grafikkarte abgebrochen. Was für eine billige dünne Plastik verwendet MSI??? Stört zum Glück nicht, da ich Grafikkarte eh über RiserKabel vertikal verbunden wird und der Slot nicht so viel aushalten muss und nur das Riserkabel hält.
1980

2. Bei einem der zwei internen USB-3.0 Buchsen ist einer der Pins abgebrochen. Zuerst war er verbogen da der Stecker anscheinend nicht perfekt rein wollte. Beim Versuch ihn gerade zu biegen ist er sofort abgebrochen. :poop: :poop:
Das ist mir bisher noch nie(!) zuvor passiert ist. Und ich baue PCs seit 1997 selber zusammen.

1981

Mein nächstes Board wird dann wohl doch wieder ein ASUS sein :-(
Bei denen hatte ich seit 1997 bisher nicht einmal ein Montagsprodukt erwischt und mir ist da auch nie was abgebrochen.... :mad::cry::censored:o_O
 
Oben Unten