Frage DDR4 SO-DIMM Ram Kühkörper

alles_alles

Veteran
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
208
Punkte
18
Huhu, ich habe ein wenig mit meinen 2x 32 GB Mushkinn 2667 -19-19-19-43-62 Ram ein wenig experimentiert. Ich komme druchaus auf Stabile 3133 MHZ bei 1,2 Volt. Aber ich denke die Module werden sehr warm bei dem OC . Nun suche ich einfache kühlkörper, die die Wärme etwas wegtransportiert.

Jemand ne Idee . Find nur kühler für normale module. Ist ein STX System. (AsRock Deskmini A300)
 

Abductee

Veteran
Mitglied seit
Nov 1, 2019
Beiträge
135
Punkte
17

alles_alles

Veteran
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
208
Punkte
18
Wie warm werden sie denn? Solange es mit der Fingerprobe nicht so schmerzt das du ihn zurückziehen musst ist alles gut.
kann ich gar nicht genau beurteilen . ich denke grenzwertig is es schon. Ich glaube auch das beim Video schauen es manchmal ruckelt oder sich verzögert nach 5 minuten schauen . Könnte damit zusammenhängen. wenn ich den auf 2933 -18-17-17-17-42-62 zurückstelle passiert das da nicht. geht aber auch 20 % preformance in games verloren .
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
4.111
Punkte
112
Es gibt 3200er RAM ohne jeglichen Kühlkörper. Dessen Betriebsspannung beträgt 1,2 Volt. Solange dein Speicher nen Luftzug abbekommt, der die Module kühlt, gehe ich davon aus, dass der eher die Übertaktung nicht verknusen kann als dass es an zu hohen Temperaturen liegt. Aber du kannst Igor ja mal fragen, der hatte allerdings 'nur' 2400er in seinem Minibau drinnen.
 

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
4.256
Punkte
112
Ich würde dir raten, deinen Desk Mini nicht an die Grenzen zu treiben, dazu hat das Teil einfach zu wenig Reserven in Sachen Kühlung. Außerdem weißt du nicht, ob die Probleme vom RAM kommen, weil du nicht weißt, wie warm die Module werden.
 

alles_alles

Veteran
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
208
Punkte
18
Ich würde dir raten, deinen Desk Mini nicht an die Grenzen zu treiben, dazu hat das Teil einfach zu wenig Reserven in Sachen Kühlung. Außerdem weißt du nicht, ob die Probleme vom RAM kommen, weil du nicht weißt, wie warm die Module werden.
Der hat genug reserven. Hab schon sehr viel damit getestet und der läuft schon seit über 7 Monate auf der Frequenz. Auch hat der schon stundenlanges Benchmarks hintersich, [email protected], und auch gute temps in prime erzielt. Ich bin mir relativ sicher, dass der ram da bisschen zu warm wird und es bei der disziplin zum problem kommt.
 

Abductee

Veteran
Mitglied seit
Nov 1, 2019
Beiträge
135
Punkte
17
Wenn du noch einen kleinen Lüfter rumliegen hast, leg den mal auf den RAM drauf und schau ob das Ruckeln weg ist.
Ich kann mir nicht vorstellen das sowas von der Temperatur her kommt.
(Wo wir ja immer noch nicht wissen wie warm er wirklich ist)
 

alles_alles

Veteran
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
208
Punkte
18
Wenn du noch einen kleinen Lüfter rumliegen hast, leg den mal auf den RAM drauf und schau ob das Ruckeln weg ist.
Ich kann mir nicht vorstellen das sowas von der Temperatur her kommt.
(Wo wir ja immer noch nicht wissen wie warm er wirklich ist)
das wäre eine idee werde ich machen wenn ich das Ding wieder aufmache. oder es irgendwie anders testen . ich hab mal den Finger hingehalten. Ich Denke 50C könnte der schon gehabt haben in dem moment gute 3 - 4 sekunden und ich hab mein Finger Wegetan. Vom fühlen her wars Grenzwertig. Muss mal suchen wo ich en thermometer habe
 

Kobichief

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
245
Punkte
27
Ich glaube das ist normale OC-Instabilität kein Temperaturproblem auf dem Ram. Für 1,2V ist das schon ganz nett auf Frequenz. Weiß jetzt nicht was in dem Kit fürn Ram Drinsteckt, vielleicht kriegst das mit 1,25V stabil. Eventuell reichts auch Spannungen wie Vsoc minimal zu erhöhen.
 

Midgarder

Mitglied
Mitglied seit
Okt 9, 2019
Beiträge
99
Punkte
7
Huhu, ich habe ein wenig mit meinen 2x 32 GB Mushkinn 2667 -19-19-19-43-62 Ram ein wenig experimentiert. Ich komme druchaus auf Stabile 3133 MHZ bei 1,2 Volt. Aber ich denke die Module werden sehr warm bei dem OC . Nun suche ich einfache kühlkörper, die die Wärme etwas wegtransportiert.

Jemand ne Idee . Find nur kühler für normale module. Ist ein STX System. (AsRock Deskmini A300)
Im anderen Forum wird sehr viel über den kleinen diskutiert. Aber jemand der 2x32GB eingebaut hat habe ich noch nie gesehen. Wofür brauchst du das ?
 

alles_alles

Veteran
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
208
Punkte
18
Im anderen Forum wird sehr viel über den kleinen diskutiert. Aber jemand der 2x32GB eingebaut hat habe ich noch nie gesehen. Wofür brauchst du das ?
Es laufen 7 Virtuelle Maschienen drauf wegen meinem Studium . Und 7 mal Quasi Windows 10 Maschinen laufen zu lassen braucht ram :D Zudem habe ich den IGPU Speicher auf 4 GB hochgeschraubt und es ist DualRanked Speicher. Er liefert auch bei niedrigeren Taktraten mehr Bums als Single Ranked . Und irgendwie wollte ich wissen, wie das so läuft wenn man soviel Arbeitsspeicher hat bei so einer Konstallation. Hab mir nun die Kupferplatten mit wärmeleitpad geholt um die kühlfläche zu erhöhen. Bin gespannt ob sich das auswirkt. Habe sehr viel getestet auch in Games . Mit 2933 in Command & Conquer bleibt der GPU Takt auch stabil, wenn ich den höher stelle geht die igpu bei dem Game in einen 200 MHZ Modus bei 30 fps . Ich denke die Chips werden bei solchen taktraten gut beansprucht.
 

Midgarder

Mitglied
Mitglied seit
Okt 9, 2019
Beiträge
99
Punkte
7
Es laufen 7 Virtuelle Maschienen drauf wegen meinem Studium .
Ok, krass. auf jeden fall bist du experimentierfreudig.
Aber zwei fragen habe ich.
Wie hast du den Deskmini dazu bekommen 4 GB zu nutzen ?
und du schreibst "bleibt der GPU Takt auch stabil, wenn ich den höher stelle " wie stellt man denn bei unseren Deskmini den GPU Takt höher ? habe schon alles versucht ! haben da auch in
Viel drüber diskutiert.
 

hansdampf

Mitglied
Mitglied seit
Apr 11, 2020
Beiträge
25
Punkte
1
Nichts für ungut, aber 3200 sind für solch einen lahmen 32 Riegel schon sehr viel und auch die Spannung dafür zu niedrig. Dat hat nichts mit der Temperatur zu tun, sondern liegt einfach an einen nicht stabilen OC. Im übrigen ist es dem RAM egal ob dieser 65 oder 78 °C hat. 78 °C kann dieser ja nicht haben, da würde man sich schnell die Finger "verbrennen". Und 78 °C sind gar nichts für so ein RAM
 

alles_alles

Veteran
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
208
Punkte
18
Nichts für ungut, aber 3200 sind für solch einen lahmen 32 Riegel schon sehr viel und auch die Spannung dafür zu niedrig. Dat hat nichts mit der Temperatur zu tun, sondern liegt einfach an einen nicht stabilen OC. Im übrigen ist es dem RAM egal ob dieser 65 oder 78 °C hat. 78 °C kann dieser ja nicht haben, da würde man sich schnell die Finger "verbrennen". Und 78 °C sind gar nichts für so ein RAM
.kann ich bei den Ramriegeln nicht sagen und temperaturtheorie scheint sich auch zu bestätigten.

Er läuft nun auf 1434.9 MHz mit 18 -17 -17 - 42 - 62. Dort gibt es überhaupt keine Einbrüche. Auch die Spieleleistung ist konstant. Erhöhe ich auf den takt von 2933 also 1466,5. Läuft es mit dem Riegel in Games noch relativ Stabil vom Takt aber die Videowiedergabe fängt an zu ruckeln. Ich kann diesen Stand bis 1533 oder so fortsetzen. Erhöh ich die RamSpannung läuft irgendwas schneller aber ich kann keinen Stabilitätstest mehr machen. Mit 1,2 Volt funktioniert das. Und vom hinlangen würde ich sagen, dass er warm ist. Man muss bedenken , dass es sich hier um DualRanked r8 oder so handelt und aufgrund der anzahl der module und des geringen Platzes ohne kühlkörper bei so hohen frequenzen warm werden. Was auch für die these spricht, das Verhalten ist nicht gleich da es dauert immer ein wenig.
 

alles_alles

Veteran
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
208
Punkte
18
Es hat funktioniert . Und der Ram läuft auch stabiler bzw die leistung ist nun stabil. Video Wiedergabe ist auch besser geworden.
 
Oben Unten