News AMD Radeon RX 6700XT 12GB vs. NVIDIA RTX 3060 12GB - Warum DLSS für NVIDIA so wichtig ist | Performance-Prognose

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.016
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Gestern hat NVIDIA, eher so mittendrin und nebenbei, mit der GeForce RTX 3060 12 GB auch die kleinste der neuen RTX-Karten vorgestellt. Mit einer UVP von 329 USD sicher keine schlechte Offerte, wenn man die Einstiegspreise mit denen einer GTX 1660 Ti vergleicht, die seinerzeit sogar ohne RTX-Features auskommen musste. Lassen wir die mögliche Verfügbarkeit oder Nichtverfügbarkeit mal außen vor, dann wird sich in diesem Leistungs-Segment maximal eine Radeon RX 6700 ohne XT tummeln können (falls es die überhaupt jemals geben wird), denn die RX 6700XT ist auch im Referenzdesign bei der reinen Rasterization deutlich stärker einzuschätzen als die neue Ampere-Karte und die RX 5700XT ist dann EOL...

>>> Hier den gesamten Artikel lesen <<<
 

Moeppel

Urgestein
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
564
Punkte
42
Nimmt man die Projektion als bare Münze, würde man hier nicht allenfalls eine Featurereichere (RTX, egal wie eingeschränkt + DLSS) 5700(XT) zum 5700(XT) Preis erhalten? Unter der Annahme, dass 329 MSRP auch ~330€ werden und die 5700er theoretisch preislich dort wären, wo sie herkamen.

Sähe damit halt wieder für eine Nullrunde aus hinsichtlich dem 150~300€ Segment aus, oder impliziert hier und da dann auch irgendwie, irgendwo ~200€-250€ 3050 Varianten.

Die Kluft zwischen dediziert GPUs und APUs erscheint mir noch arg groß den 120~250€ Sektor in der Form verkommen zu lassen. Hat sich das Kaufverhalten bzw. Zahlbereitschaft so immens verändert oder gibt hier kein Geld mehr aufgrund der verwendeten Nodes und Waferpreisen?
 

Mcr-King

Mitglied
Mitglied seit
Jun 12, 2020
Beiträge
16
Punkte
2
Standort
Bayern ;)
Naja die RX6500 oder RX6600er kommen auch noch nur später nur bei NV ist bei der RTX3060 Schluss erstmal, vielleicht kommt noch eine mit 6GB.
An eine RTX3050 4/8GB glaube ich nicht mehr so recht.

Des weiteren Igor du hast den 96MB IF-Cache vergessen der könnte bei der RX6700 noch mal was reißen.
 

Grestorn

Urgestein
Mitglied seit
Jan 4, 2020
Beiträge
518
Punkte
64
Alter
51
Standort
München

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.503
Punkte
112
@Moeppel: vielleicht sollte man Nvidia mal an den Coup mit Maxwell erinnern. Von selber kriegen die das ja wohl nicht hin.
 

Mirage_DU

Mitglied
Mitglied seit
Jul 24, 2018
Beiträge
63
Punkte
8
Standort
Duisburg
Hm ich weiß nicht. Ich meine an Igors Einschätzungen ist ja immer was dran, zumal auch häufig ein wenig Hintergrundwissen mit einfließt, welches er so noch nicht direkt nennen darf.

Aber die ca. 5% Vorsprung (107 zu 102 in der Grafik) der 6700XT (inkl. SAM) zur 5700XT scheinen mir objektiv zu wenig. Die 6800 wäre dann 40% schneller, was schon ne ziemlich große Lücke darstellt. Auf der anderen Seite hat die 6800 ja auch 50% mehr Shader, was zu der Lücke wieder gut passen würde. Wett machen müsste man das durch einen höheren Takt. Aber die großen Navi Karten hatten ja meine ich ziemlich gut mit höherer Spannung skaliert ohne den Verbrauch explodieren zu lassen.

Zum anderen haben aber sowohl die 6700XT als auch 5700XT 2560 Shader. Navi 2 kann aber deutlich höher takten. Und war Navi 2 beim selben Takt nicht auch noch ein wenig schneller als Navi 1?

Rein von diesen Punkten ausgehend hätte ich jetzt die 6700XT eher bei 15-25% vor der 5700XT gesehen (je nachdem wie viel Strom reingebuttert wird), was einem Generationenwechsel im selben Namensbereich auch gut stehen würde.

So oder so bin ich gespannt was da kommt, und wie Performance und Preisgestalltung letztendlich aussehen werden. Und kann mal endlich jemand Cryptomining verbieten, so dass man Hardware auch mal kaufen kann? ;-)
 
Zuletzt bearbeitet :

Mcr-King

Mitglied
Mitglied seit
Jun 12, 2020
Beiträge
16
Punkte
2
Standort
Bayern ;)
Naja klingt auf jeden Fall sehr gut mal sehen was die Preise sagen brauche trotzdem erstmal eine neue CPU.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.016
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Man kann die Architekturen für solche Prognosen nur innerhalb einer Generation vergleichen. Deshalb ist die Navi22 bei mir eine runtergebrochene Navi21. Der Vergleich zur 5700XT ist da wirklich abstrus. Um sich noch abzuheben, dürfen die Boardpartner ja fast 30 Watt mehr draufpumpen - Brechstange/ Crowbar as usual, leider.
 

Piefkee

Neuling
Mitglied seit
Aug 20, 2019
Beiträge
9
Punkte
2
Igor mal eine Frage. Wie kommst du auf die 5700XT zu 6700XT Prognose??
Beide Chips haben 40CUs. Die eine hat wesentlich höhere Taktraten als die andere + IPC (? egal wie hoch)
5700XT @2Ghz = 100%
6700XT @2,4Ghz = 120%

Ich weiß das kann man so nicht direkt rechnen aber laut deiner Prognose wären es nur 4,9% schneller die 6700XT zu 5700XT. Und bei dir inkludiest du sogar noch SAM für die 6700XT.

Sollte, das so stimmen. Würde das AMD niemals verkaufen.
Navi10 7nm 251mm^2
Navi22 7nm 341mm^2
-->35% mehr DIE für nur 4,9% Performance --> niemals, das trau ich nicht mal AMD zu so dumm zu sein...
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.016
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Noch einmal, die 5700XT ist komplett irrelevant. Man muss Navi21 auf Navi22 runterrechnen. Der Text steht genau über Deinem. Halbe Big Navi = halbe Performance. Das bezieht sich aufs Referenzdesign. Bei bis zu 30 Watt mehr, hast Du dann den spritfressenden 3060 Ti Gegenpart.

Da die Karte kaum schneller als die 5700XT, wartet man ja auch noch. 5700XT abverkauft = Navi22 Launch. Ürsprünglich würde die 6700XT ja sogar als alte 5700XT geführt und es würde mich nicht wundern, wenn es eher auf einen 5700 Refresh mit Infinity Cache und RT hinausläuft. Ich hab nichts gesagt.
 

RedF

Veteran
Mitglied seit
Jun 6, 2020
Beiträge
342
Punkte
43
Standort
am Main
Ich glaube die 5700XT hätte eigentlich 5800XT heißen sollen. War im vergleich zu Nvidia aber zu langsam.
Da hätte sich jetzt keiner gewundert wenn die 6700XT kaum schneller als als das Flagschiff der letzten gen. ist.
 

Piefkee

Neuling
Mitglied seit
Aug 20, 2019
Beiträge
9
Punkte
2
Noch einmal, die 5700XT ist komplett irrelevant. Man muss Navi21 auf Navi22 runterrechnen. Der Text steht genau über Deinem. Halbe Big Navi = halbe Performance. Das bezieht sich aufs Referenzdesign. Bei bis zu 30 Watt mehr, hast Du dann den spritfressenden 3060 Ti Gegenpart.

Da die Karte kaum schneller als die 5700XT, wartet man ja auch noch. 5700XT abverkauft = Navi22 Launch. Ürsprünglich würde die 6700XT ja sogar als alte 5700XT geführt und es würde mich nicht wundern, wenn es eher auf einen 5700 Refresh mit Infinity Cache und RT hinausläuft. Ich hab nichts gesagt.

Halb Navi21 = halbe Performance ...naja

Trotzdem muss man sich die Frage stellen, was Navi22 bei dieser Performance wirklich ist?
Sollte die Karte nicht mindestens 15-20% schneller als Navi10 sein. Wird Navi22 niemals erscheinen, weil sich das einfach nicht rentiert.
Niemand wird 341mm^2 gegenüber 211mm^2 für nur 5% bringen. Warum sollte man das auch? Kann man genauso Navi10 refreshn mit neuen Speicher und fertig sind die 5% Performance...

Deine herangehensweise verstehe ich, aber das Ergebnis macht sie leider unwirtschaftlich bzw. unplausible mM.
 

Deridex

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
1.494
Punkte
82
Abwarten. N Igor seine Trefferquote war aus meiner Sicht bei der aktuellen Grafikkartengeneration leider nicht so doll.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.016
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
??? Die war sogar gut. :D

Gut, die 20 Watt bei der TDP von Navi21... Wenn man nur ein AIB BIOS zum Analysieren hat und davon ausgehend zurückrechnet, liegen meine "bis zu 320 Watt" immer noch deutlich näher dran, als die schöngerechneten 250 Watt meiner "bösesten" Kritiker :D

Ich bin immer noch irritiert, warum die 6700XT der AIB fast so viel Tankstrudel hat, wie eine 6800, Das ist Crowbar... Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob AMD nicht einfach doch die 5700XT hochlabelt, dann eben als Refresh. Der Schaltplan sieht echt nach Navi10 aus.
 

Piefkee

Neuling
Mitglied seit
Aug 20, 2019
Beiträge
9
Punkte
2
Naja unwahrscheinlich.
RT Cores, Infinity Cache, neue Cores etc
Ich stimme dir zu das die Platine von Navi10 zu Navi22 wahrscheinlich zu 99,% übernommen werden kann.

Bin gespannt, was rauskommt am Ende. Persönlich denke ich wird Navi22 genau zwischen einer 3060Ti und 3070 liegen.
Navi23 mit 32CU's wird auf Navi10 level liegen.
 

Oese72

Neuling
Mitglied seit
Jan 1, 2021
Beiträge
4
Punkte
1
Sollte die Karte nicht mindestens 15-20% schneller als Navi10 sein. Wird Navi22 niemals erscheinen, weil sich das einfach nicht rentiert.
Niemand wird 341mm^2 gegenüber 211mm^2 für nur 5% bringen. Warum sollte man das auch? Kann man genauso Navi10 refreshn mit neuen Speicher und fertig sind die 5% Performance...
Ich denke man braucht einfach zusätzliche Chipfläche um Raytracing zu implementieren. Das Problem hatte Nvidia ja auch mit den riesigen Chips der Turing-Generation. Hier war der Leistungszuwachs bezogen auf die Chipfläche im Vergleich zu Pascal auch sehr niedrig.
 

Capsaicin

Veteran
Mitglied seit
Apr 10, 2019
Beiträge
166
Punkte
27
Ich denke man braucht einfach zusätzliche Chipfläche um Raytracing zu implementieren.
Die Chipfläche geht für den Infinity Cache drauf, Raytracing verbraucht bei AMD sehr wenig Platz.

@Piefkee RDNA2 hat tatsächlich größere Dies pro Leistung als RDNA, wegen dem Infinity Cache. Der Vorteil von dem wiederum ist, dass er die Leistungsaufnahme senkt und billigeren Speicher möglich macht, was die Gesamtkosten wieder senkt, deswegen lohnt sich das größere Die. Ist sozusagen eine Kostenverschiebung. Trotzdem gebe ich dir recht, ich glaube auch, dass die 6700XT ein bisschen besser performt, denn in das Power-Budget passt mehr real anliegender Takt und evtl. hilft der Infinity Cache ein wenig. Das gilt aber wahrscheinlich vor allem für bis 1440p.
Ich denke das eigentlich spannende bleibt, wie sich die Karte bei verschiedenen Auflösungen einordnet, denn was das angeht, war Navi21 mMn. sehr überraschend. Vielleicht ist 1080p deswegen auch nicht der richtige Vergleich, denn da ist Navi21 nicht so gut, wie ich es erwartet hätte (über die Ursachen lässt sich spekulieren, ich glaube es ist z.T. der Treiber, der im Vergleich zu NVidia nicht so sehr auf geringes CPU-Overhead optimiert wurde).

@Igor Wallossek 520mm^2 für GA106? Wieso sollte der größer sein als GA104 mit 392mm^2? Mehr als 320mm^2 sollte GA106 nicht haben.
 

Piefkee

Neuling
Mitglied seit
Aug 20, 2019
Beiträge
9
Punkte
2
@Capsaicin
Richtig das delta zu Navi10 ist der Infinity Cache und RayTracing Cores. Aber man muss sich schon die Frage stellen, warum hier 100mm^2 draufpacken, wenn am Schluss nur 5% gegen Navi10 rauskommen. Macht mM keinen Sinn.
Bzgl Infinity Cache und dem Vorteil günstigeren Speicher zu verbauen, Navi10 hat jetzt a auch keinen High-End Speicher verbaut.
 

Capsaicin

Veteran
Mitglied seit
Apr 10, 2019
Beiträge
166
Punkte
27
@Capsaicin
Richtig das delta zu Navi10 ist der Infinity Cache und RayTracing Cores. Aber man muss sich schon die Frage stellen, warum hier 100mm^2 draufpacken, wenn am Schluss nur 5% gegen Navi10 rauskommen. Macht mM keinen Sinn.
Bzgl Infinity Cache und dem Vorteil günstigeren Speicher zu verbauen, Navi10 hat jetzt a auch keinen High-End Speicher verbaut.
Stimmt, in dem Fall ist die Speicherlösung vermutlich sogar teurer, da +50% Kapazität verbaut werden (12GB statt 8GB bei Navi 10) und bei höherem Speichertakt, dafür aber vermutlich zwei Chips weniger ( 6*2GB statt 8*1GB). Das Speicherinterface wir halt nach den Gerüchten nur 192bit haben (vs. 256bit, also 6 statt 8 Controller). Wenn der Chip nicht richtig hoch taktet, ist er vermutlich eine Fehlkonstruktion. Ich gehe aber auch von einem hohen Takt aus.
 
Oben Unten