AMD UPDATE AsRock Deskmini A300: AGESAV2 Bios! Renoir kompatibel und Probleme sowie Problemlösungen (Alle Apus) Neueste Version: 3.60S

alles_alles

Urgestein
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
655
Punkte
43
--Der alte Beitrag hatte ich vor 1 oder 2 Monaten spekuliert ob der Deskmini A300 Renoir Kompatibel sein würden. --

--------------------------------------------

- Wer eine Renoir CPU sucht:


Thread Renoir / Ryzen 4000 (CPUS) /und Deskmini

-------------------------------------------

:)
HINWEIS: Das 3.70 Bios altes AGESA Stand: 3.52 Agesa v1 10001 .MURKS

Ausführliche Bewertung : Bewertung 4750g Deskmini A300 Bewertung

!Hier werden alle Probleme jeglicher Art mit allen APUs! (Bristol Ridge, Pinnacle Ridge, Renoir, Raven Ridge und co behandelt)!
!Neuste Version: 3.60 S!

CHANGELOG :
1. Core Boost Performance und TSME rein
Entfernte Einträge: 1) SOC-Spannung, 2) Infinity Fabric Frequency und Dividers
ChangelogEN:
- Add Core Boost Performance and TSME
- removed enteries : 1) SOC-Voltage, 2) Infinity-fabric clock and Dividers

Probleme bei aktuellen CPUs:

Ryzen 4750g:


- 3.60S bios Problem : Über 2667 DDR4 hat die VEBA 8 Grafikeinheit Probleme bei manchen Ryzen Modelle. DAs 3.60R Bios Testen bei der CPU aufgrund der Güte der 4750g CPU. Die SOC muss über 1,1 V damit es stabil läuft.

Workaround: 4750g schnellerer Ram als 2667 auf dem Deskmini A300

Renoir 4000 PRO:
- S3 Standby nicht verfügbar bei den A und X Biosen . Vermutlich liegt das an einer Sicherheitsoption bei den Renoir Pro CPUS.
Falls dies bei dem X 300 gefixt werden kann man das X Bios vermutlich aufspielen. Ob das bei den A Biosen gelöst wird ist ungewiss.

Hinweis: Wer ein kompatibles Aktuelles Bios für BristolRidge (also den A4 - A12 ) APU CPUS der braucht das 3.60k Bios. Alle anderen können auch das S Bios verwenden.

Navigiert zu:

Jz-Elektroniks News

Nun auf News und dann auf Biose für AsRock AM4 Mainboards und wählt dann unten das Bios aus was man sucht.

Dort findet man 3.60L - S (ZEN/ZEN+/ZEN2 (Renoir) und 3.50 - 3.60K (Exakruvator/ZEN/ZEN+)


Hinweis zu diesem Bios:
- Lesen Sie am besten die Hinweise auf der AsRock Seite siehe oben
- Funktioniert nicht mit Bristol Bridge
- AGESA AMD COMBOV2 : 1.2

! * Biose mit einem * Stern bedeutet, dass JZ-Electronics diese Biose nicht empfiehlt! Der Händler JZ-Elektronik ist aus Persönlicher Erfahrung ein
! guter Händler. Er pflegt lediglich die Produkte die er selbst verkauft, ist jedoch nicht für die Biose verantwortlich. Der Händler hat die Biose
! Lediglich getestet. Aufspielen erfolgt auf eigene Gefahr.
Wer den Shop in seinen Bemühungen supporten möchte kann sich ja mal den Shop ansehen. Den Shop findet man hier JZ-Electronic Shop . Ist nun keine Werbung sondern nur meine Persönliche Empfehlung.



jzelektronic-png.4879

!* Biose mit einem * Stern bedeuten, dass diese nicht empfehlenswert sind.

Wer JZ in seinen Bemühungen supporten möchte, kann sich ja mal den Shop ansehen. Den Shop findet man hier JZ-Electronic Shop. Ist nun keine Werbung sondern nur meine Persönliche Empfehlung.

https://smallformfactor.net/forum/threads/sffn-asrocks-deskmini-a300-finally.10553/page-51#post-212851 Danke an @m4758406 für Entdecken dieser Quellen. Externe Quelle.

--------------
Bios Auslesen, Bearbeiten und Speichern (Backup)

Bios von Board auslesen und auf der Festplatte speichern

UBU - Bios Datei Analysieren und bearbeiten Damit kann man das Bios auslesen (welche CPUs Supported werden und eventuell auch das Bios verändern.)


------

!!!!!: Es geschieht immer auf eigene Gefahr!!!!
X300 Bios auf dem A300 läuft! :)

Wer das

X300 Bios auf dem Deskmini A300 testen will schaut hier. Vorsicht!!!: Es geschieht immer auf eigene Gefahr!!!!

laden des XMP Profils : Neustart abwarten. Danach ins Bios gehen und die Einstellungen nochmals bestätigen. Erst dann ist das Setting übernommen. Nach dem ersten Neustart nach Setting. Nach dem Neustart: Das Setting nochmal speichern! Xbios! mit dem 2400g Stabil.
Hinweis : Test mit dem 4750g erfolgt. Bios zurücksetzen und mit Standardramkonfiguration mit F1 durchbooten, Initialisierungsporblem bei setting speichern



-------------------------------------------------------------------------------

Crackys Bastelnacht und der Gamecheck :)

;)

Testbericht : Ausführlich @m4758406 Danke dafür:


Kleine kommende Videoreihe zum DeskminiA300 und Renoir

9 von 9 ( Videos 1-7 auf Spoiler drücken)




--------------------

-Älteres AGESA , geeignet ab BristoRidge (A4, 6, 8, 10) - Zen+ Apus (3000er)

// Biosupdate auf AGESA 1.4 3.60K BETA Bios

// https://download.asrock.com/BIOS/AM4/A300M-STX(3.60K)ROM.zip
Hinweise zu dem Bios:
// - Alle Hinweise auf der AsRock Seite beachten.
// - Geeignet für BristolRidge (A CPUS), ZEN 1 , ZEN +
// - Beta Bios mit AGESA 1.004b.
// - Hyper V AMD Workaround beachten

ASRock DeskMini A300 Series

-----------------------------------------------------------------


Originaler Beitrag

-----------------------------------------------------------------
 

Anhänge

  • 1591196972400.png
    1591196972400.png
    189,8 KB · Aufrufe : 41
  • 1591197215345.png
    1591197215345.png
    167,2 KB · Aufrufe : 1.243
Zuletzt bearbeitet :

3faltigkeit

Mitglied
Mitglied seit
Nov 4, 2020
Beiträge
60
Punkte
17
Standort
Dresden

Anhänge

  • amd-version.jpg
    amd-version.jpg
    325 KB · Aufrufe : 8
  • bios-version.jpg
    bios-version.jpg
    312,5 KB · Aufrufe : 9
  • file.PNG
    file.PNG
    1,5 KB · Aufrufe : 9

alles_alles

Urgestein
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
655
Punkte
43

3faltigkeit

Mitglied
Mitglied seit
Nov 4, 2020
Beiträge
60
Punkte
17
Standort
Dresden

m4758406

Veteran
Mitglied seit
Aug 7, 2020
Beiträge
121
Punkte
27
has du es hinbekommen mit dem 4750g und schnellerer ram mit 3200 ? bin beeindruckt ^^ danke für deinen Hindweis . Wird vorne angepinnt .
4750G hab ich nicht.
Möchte später auf 5700G (Cezanne) aufrüsten, aber falls 5700G im A300 nicht funktioniert nehme ich stattdessen 4750G.
4750G oder 5700G kaufe ich nur wenn es deutlich im Preis gefallen ist, dann hab ich dazu gleich hoffe den passenden stabilen Speicher.
Darum gestern diese RAM gekauft, wegen des derzeit günstigen Preis und weil der im Youtube-Video behauptet das es mit 4750G stabil läuft.
Bis die Preise soweit gefallen sind nutze ich derweil den 4650G, damit kann ich auch schonmal 3.60S und diese 3200 RAM probieren.
 

micky1067

Neuling
Mitglied seit
Jan 3, 2021
Beiträge
3
Punkte
1
Hi.... Ich weiß es ist etwas off topic...
Aber vielleicht hat jemand schon das im Betrieb was ich suche..?

Kann man im Sockel m2_1 oder m2_2 einen Adapter für zwei weitere Netzwerkports einsetzen? Wenn ja jemand eine Idee welchen Adapter könnte man nehmen?

Würde gerne den A300 mit pfsense unter proxmox bestücken.

Danke....
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
4.827
Punkte
112
Das hängt vor allem davon ab, ob die m.2 mit PCIE belegt sind oder „nur“ mit SATA. Wenn PCIE, such mal nach „m.2 riser“ oder Adapter oder Ähnliches.

Mit sowas hier (hab ich selbst ausprobiert, funzt) hast du halt das Problem, wie du die Steckkarte fixierst:

 

alles_alles

Urgestein
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
655
Punkte
43
Das hängt vor allem davon ab, ob die m.2 mit PCIE belegt sind oder „nur“ mit SATA. Wenn PCIE, such mal nach „m.2 riser“ oder Adapter oder Ähnliches.

Mit sowas hier (hab ich selbst ausprobiert, funzt) hast du halt das Problem, wie du die Steckkarte fixierst:

sind pcie belegt. Man kann auch ne grafikkarte andocken daran.
 

micky1067

Neuling
Mitglied seit
Jan 3, 2021
Beiträge
3
Punkte
1
Hallo..
Schon mal danke für die Info.

Also bei mir ist m2_2 mit einer ssd belegt. Beide sata Anschlüsse mit HDD und der m2 Anschluss mit einer wifi/bt 2280 karte.
Somit ist Anschluss m2_1 noch frei. Den würde ich dann gerne mit einer m2 Karte belegen die zwei Netzwerkanschlüsse hat.

Ich habe da was gefunden. Ginge so etwas ? Delock

Dann bräuchte man keinen Adapter.

Viele Grüße
micky1067
 

alles_alles

Urgestein
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
655
Punkte
43
Hallo..
Schon mal danke für die Info.

Also bei mir ist m2_2 mit einer ssd belegt. Beide sata Anschlüsse mit HDD und der m2 Anschluss mit einer wifi/bt 2280 karte.
Somit ist Anschluss m2_1 noch frei. Den würde ich dann gerne mit einer m2 Karte belegen die zwei Netzwerkanschlüsse hat.

Ich habe da was gefunden. Ginge so etwas ? Delock

Dann bräuchte man keinen Adapter.

Viele Grüße
micky1067

here you can see a post. How you can make this.
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
4.827
Punkte
112
Nein, der Delock-Adapter geht SO nicht, da Mini-PCI(e) ein anderes Format ist als m.2.

siehe z.B.:


oder


Man kann aber ggf. die Karte mit einem Adapter m.2 auf mPCIe zum Laufen bringen...

Da ist dieses vermaledeite Thema, dass vor allem seit m.2 irgendwie physische Unterschiede nicht zwingend elektrische/logische Unterschiede repräsentieren und umgekehrt. Anders ausgedrückt: selbst wenn’s physisch passt, muss es nicht funktionieren und selbst wenn’s NICHT passt, kann’s mit einem billigen Adapter (ohne große eigene Logik) gehen.
 

3faltigkeit

Mitglied
Mitglied seit
Nov 4, 2020
Beiträge
60
Punkte
17
Standort
Dresden
Hallo nochmal,
Ich hatte beim Asrock Support doch nochmal konkret nach Bios 1.46B fürs X300 gefragt. Eine Antwort habe ich dazu auch bereits. Es ist wohl ein Beta BIOS. Das direkt von der Asrock Bios Abteilung JZ zur Verfügung gestellt wurde. Der Asrock Support hat keinen Zugriff und kann es mir nicht senden. Ich soll mich an JZ wenden. Da ich bei ihm nicht gekauft habe, bin ich tatsächlich erstmal raus und es heißt warten :-D
 

micky1067

Neuling
Mitglied seit
Jan 3, 2021
Beiträge
3
Punkte
1
Nein, der Delock-Adapter geht SO nicht, da Mini-PCI(e) ein anderes Format ist als m.2.

siehe z.B.:


oder


Man kann aber ggf. die Karte mit einem Adapter m.2 auf mPCIe zum Laufen bringen...

Da ist dieses vermaledeite Thema, dass vor allem seit m.2 irgendwie physische Unterschiede nicht zwingend elektrische/logische Unterschiede repräsentieren und umgekehrt. Anders ausgedrückt: selbst wenn’s physisch passt, muss es nicht funktionieren und selbst wenn’s NICHT passt, kann’s mit einem billigen Adapter (ohne große eigene Logik) gehen.
Was für einen Adapter sollte man nehmen für die m2_1 Schnittstelle ? M/B key oder nur M Key ? auf Mpcie.

Der Kolink wäre schon ok. Aber ob die Einbauhöhe mit der mpie Karte passt ist fraglich.
Toll wäre eine Karte direkt mit m2 ngff . So wie diese Karte.

Ich habe noch eine Karte gefunden... Würde diese gehen ?

Jetzt habe ich im Handbuch nochmal nachgesehen. Da steht pcie
1 x Ultra M.2 Socket (M2_1), supports type 2280 M.2 PCI Express module up to Gen3 x4 (32 Gb/s)
1 x Ultra M.2 Socket (M2_2), supports type 2280 M.2 PCI Express module up to Gen3 x4 (32 Gb/s)
Dann müsste ja doch die Karte direkt passen. Oder stehe ich da auf dem Schlauch ?
 
Zuletzt bearbeitet :

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
4.827
Punkte
112
Oben Unten