Frage Unraid

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
2.829
Punkte
112
Ich spiele gerade ein bisschen mit Openmediavault rum, finde aber nichts, wie man eine SSD als Cache einbinden kann. OMV kann kein ZFS, da müsste ich wohl erst Proxmox davor setzen, das probiere ich dann auch noch mal aus.
Im Moment sieht es aber so aus, als wäre Unraid die "Waffe der Wahl", das ist doch recht unkompliziert, das Cache-Problem muss ich aber noch näher untersuchen.
 

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
2.829
Punkte
112
Neuer Plan: ich installiere Proxmox, darauf dann FreeNAS oder OMV als Storage-VM, dann könnte ich auch ZFS nutzen, obwohl mir das Konzept mit den zpools eher nicht so zusagt, alles andere kann ich dann mit Docker erledigen, auch eine VM mit GPU passthrough ist mit Proxmox möglich.
 

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
2.829
Punkte
112
Du meinst auf FreeNAS oder OMV verzichten und nur Proxmox nehmen?
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
1.840
Punkte
112
Zumindest für ZFS. Als App-Verwalter / Multimediagedöns kann man die dann ja nehmen, wenn’s sein muss. ;)
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
1.840
Punkte
112
Nachtrag: hat mir jetzt keine Ruhe gelassen... ich installier grad ESXi auf meiner daddelkiste... ;)

Will ma gucken, was so mit der RTX2080Ti und Passthrough geht... :D
 

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
2.829
Punkte
112
Coole Sache, du kannst das sicher besser als ich! Für mich ist das alles noch Neuland.

Wie bekomme ich denn eine Samba-Share aus Proxmox raus?
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
1.840
Punkte
112
So, völlig ungetweakter TimeSpy Durchlauf: https://www.3dmark.com/3dm/38388626?

Host: ESXi 6.7U1 mit GPU/USB-Passthrough.

Kann man irgendwo sehen, wie gleiche Setups (7700K/2080Ti) sonst so laufen?

So ganz rund ist das definitiv noch nicht: Fahre ich die VM runter, muss ich den ganzen Host neu starten, sonst hab ich kein Bild auf der GPU. Das hatte ich damals auch, aber die Kniffe von damals helfen nicht mehr. Hab jetzt allerdings gerade keine Lust, tiefer einzusteigen. Morgen vielleicht...
 

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
2.829
Punkte
112
Der Grafikscore ist aber auch richtig mies. Kann das auch von der virtuellen CPU kommen?

Argh, ich hasse das. Ich habe die halbe Nacht verschiedene Softwares ausprobiert, irgendwie ist das alles nicht das Wahre. Ich habe mir auch ein paar Tutorial Videos zu proxmox angesehen, jeder richtet die Software anders ein, sowas wie "best practice" scheint es nicht zu geben. Man muss auf jeden Fall noch einen Samba-Server installieren, von Haus aus kann proxmox keine Shares im Netzwerk freigeben. Dann kann ich mir aber auch FreeNAS oder OMV als VM in proxmox installieren. Das gehe ich dann heute an und gucke mal, wie das läuft.

Wenn das alles Murks ist, kann ich ja immer noch Unraid nehmen, das läuft ja nicht weg und ist echt flott eingerichtet.
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
1.840
Punkte
112
Hey, Entwarnung & krasse Korrektur! Hab gerade den Benchmark nochmal mit 8 Kernen in der VM laufen lasse: https://www.3dmark.com/3dm/38399681?

11462 Punkte - sogar bisserl besser als Baremetal. :D

Aber trotzdem mit dem VM-Reboot-Prob noch nicht alltagstauglich.
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
1.840
Punkte
112
Also es ist amtlich: mit dem älteren ESXi 6.5U2 klappt es mit dem Reboot. Mit ESXi 6.7U1 und ESXi 6.7U2 nicht (mehr).

Muss mal eben noch 3DMark wieder installieren und nen Bench laufen lassen - hoffentlich ist der alte ESXi von der Performance nicht signifikant schlechter.

EDIT & Nachtrag: Na geht doch: 11411 https://www.3dmark.com/3dm/38408729? Könnte ich ja fast so lassen... frisches Windows schadet ja nie. :D

Müsste wohl mal ein paar Games testen, wie sich das Ganz in der Praxis anfühlt...
 
Zuletzt bearbeitet :

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
1.840
Punkte
112
Nochn Nachtrag: ich kann sogar die GPU wie baremetal übertakten. Die Aquasuite läuft auch mit den als USB-Geräte durchgereichten Highflow und Vision. Ist schon witzig. :D

Und da die VM auf meinem Filer liegt, hab ich da alle Vorteile von Solaris/ZFS mit Snapshots, ordentlichem Caching und nicht zuletzt dem „Raid0“ aus 4x Samsung SSDs. :D Eigentlich bräuchte ich gar keinen Datenträger mehr in der Daddelkiste, aus dem USB-Stick...

Für richtigen Spaß brauch ich aber deutlich mehr PCIe-Slots/Lanes, Kerne, RAM... maaaan, giep TR3000!!!
 

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
2.829
Punkte
112
Na toll, jetzt machst du das, was ich vorhatte und ich guck in die Röhre ???? :ROFLMAO:
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
1.840
Punkte
112
Naja, ich hab das in erster Linie ausprobiert um mich selbst noch mal zu vergewissern, dass ich Dir keinen Stuss erzähle. :)

Und ich profitiere von einem gescheiten Server/Netz im Haus (kein Unraid halt...kichkich), mit dem sich für solche Späße in <2 Minuten die Infrastruktur zum Herumtesten schaffen lässt. ;)

Wie gesagt, von Proxmox und Unraid habe ich keine Ahnung. Mir reichen für meine laienhaften Hobby-Zwecke ESXi und Hyper-V. Die anderen hatte ich mir mal (z.T. nur EXTREM oberflächlich) angesehen - hab sogar auch mal mit Openstack experimentiert - aber am Ende keinen Sinn in weiterer Auseinandersetzung damit für meine Anwendungszwecke gesehen. Im Vergleich zu ESXi fällt mMn eh alles eigentlich nur ab (NUR EINE GANZ PERSÖNLICHE MEINUNG), Hyper-V robbt sich aber kontinuierlich ran und ist in manchen Szenarien sogar vorne.

Bei ESXi und Hyper-V packt mich halt ab und an dann noch der Spieltrieb, bzw. die Lust auf „Proof of Concept“. ;)

Der Teufel steckt evtl. hier auch noch im Detail: gerade bei solchen „non-supported“ Experimenten tauchen auch Fehler, die das dann doch unbrauchbar machen, gerne erst auf, wenn man es mal ein paar Tage/Wochen im Alltag einsetzt. Nur weil 3DMARK durchläuft und einen hoffnungsvollen Wert ausspuckt, heißt das mal noch gar nichts...

Auch hab ich noch ein Fragezeichen beim Mehrwert. Aber als Backup-Target könnte man da natürlich schon noch eine zweite Storage-VM laufen lassen. ;)

Ich werde aber bestimmt noch etwas weiter mit der Win10-VM herumspielen, ob sich da irgendwo spürbare Einschränkungen ergeben.

Und Du kannst doch davon auch profitieren - musst nur ein Setup aufsetzen, auf dem ESXi läuft... ;)

Puh... ganz schön offtopic inzwischen. :p
 
Zuletzt bearbeitet :

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
2.829
Punkte
112
"Laienhaft", bei dir piept es wohl ;)

Läuft ESXi denn schon mit Ryzen 3000? Das X470 Strix hat ja eine Intel NIC...
 
Oben Unten