Reviews Sennheiser Epos GSP 670 mit Qualitätsproblemen im Langzeitbetrieb – Award zurückgezogen

Redaktion

Artikel-Butler
Mitarbeiter
Mitglied seit
Aug 6, 2018
Beiträge
321
Punkte
1
Standort
Redaktion
Und erneut muss der Pad-Man aktiv werden, um über Probleme zu berichten. Diesmal aber nicht über Wärmeleit-Pads, sondern über Ear-Pads. Wir erinnern uns: Ich hatte im Juni 2019, also vor ca. 2 Jahren, das GSP 670 auf Herz und Nieren getestet, dachte ich zumindest. Damals habe auch mit gutem Gewissen das Headset getestet, auseinandergenommen und […]

Hier den ganzen Artikel lesen
 
Mitglied seit
Aug 28, 2019
Beiträge
450
Punkte
43
Irgendwie muss Samsung ja Geld reinkriegen mit der Firma.
Ersatzpads im Shop schauen eher mau aus, fast alles aus.

Schade, Vater (RIP) hatte AKG Kopfhörer aus den 80ern 2010 immer noch täglich in Betrieb, Pads waren mehr als hinüber, aber sonst alles einwandfrei (aka laut genug dass man bei ihm im Zimmer Beethoven komplett mithören konnte, ohne scheppern, klirren etc.).
 

modena.ch

Mitglied
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
55
Punkte
7
Standort
Schweiz
Die Pads bei den Beyer Custom Game musste ich im 2020 wechseln, die haben sich nach knapp 5 Jahren, wenig genutzt,
aufgelöst genauso auch das Polster am Kopfband.

Die beim Sennheiser (noch vor EPOS) Game Zero sind nach etwa 3 Jahren noch sehr gut.

Und weil das EPOS/Sennheiser GSP 600 gerade in Aktion ist, hab ich mir das kurz vor dem Artikel bestellt.
Das dürfte bei mir dann wohl nicht alt werden.
 

baveagle

Neuling
Mitglied seit
Sep 14, 2021
Beiträge
2
Punkte
1
Hallo Igor,

zunächst einmal vielen Dank für Deine fairen, ehrlichen und kompetenten Reviews und Artikel.
Persönlich mag ich auch Deinen Humor sehr, so könnt ich z.B. den typischen Sennheiser-Sound nicht besser beschreiben als Du in Deinem Video-Update zum Epos|Sennheiser GSP 600 bei 19:38 ...so treffend und hab mich weggeschmissen vor Lachen^^

Über dieses Video zum Epos GSP 600 bin ich auch auf Deinen YT-Channel und Deine Website gestoßen, da ich einem meiner Freunde aktuell bei der Suche nach einem gutem kabelgebundenen Gaming-Headset helfen möchte. Warum dann eventuell das GSP 600 ?
seit über 10 Jahren verwende ich für verschiedenste Einzatzbereiche Sennheiser-Headsets und -Kopfhörer und bin sowohl von Produkten als vor allem auch dem Service begeistert, beim Joint-Venture mit Epos war ich vor allem nach dessen Auflösung dennoch zunächst skeptisch. Aufgrund Epos-Kundenservice vor'm und auch nach dem Kauf meines GSP 670 hat sich dies aber geändert, ebenso vorbildlich wie bei Sennheiser und dazu gleich mehr.
Hinsichtlich Klangqualitäten kann ich zum GSP 600 nichts sagen und deshalb vielen Dank für Dein Video-Review. Für mich sind Deine Erläuterungen absolut nachvollziehbar und Dein Fazit ist fair und eine gute Hilfe für eine Kaufentscheidung. 2 Dinge möchte ich zum GSP 600 allerdings trotzdem anmerken:
1. Die Epos-Headsets besitzen nur eine geringe maximale Lautstärke. Diese lässt sich bei Verwendung mit Konsole (ohne zusätzlichen und eher teuren externen Verstärker) leider nicht weiter anheben und das kann bei einigen Gamern für Probleme sorgen. Für mich ist diese maximale Lautstärke allerdings mehr als ausreichend.
2. Deine preisliche Kritik zum GSP 600 war absolut berechtigt. Mittlerweile ist das GSP 600 aber auch im Epos-Onlineshop für 149,- EUR (anstatt ursprünglicher 249,- EUR) erhältlich. Wenn ich mir dann die auch von Dir genannten klanglichen Qualitäten dieses Headsets anschaue, sollte dieser Preis das GSP 600 aufwerten und es für ambitionierte Gamer sehr interessant machen.
Ich weiß natürlich nicht wie es sich im jetzigen Vergleich zu neu veröffentlichten Headsets verhält, vielleicht sind diese beiden Dinge aber sogar eine Neubewertung wert.

Nun aber zum GSP 670...
Nach langem Zögern besitze ich seit einiger Zeit das GSP 670 und dazu hat vor allem der äußerst freundliche, hilfsbereite und kompetente Epos-Kundenservice beigetragen. Klangqualitäten des GSP 670 haben mich dann auch sofort begeistert und ich weiß, da geht in dieser Preisklasse noch mehr. An der PlayStation kenne ich derzeit aber kein besseres Wireless-Headset, Wireless ist für mich aber Pflicht und Abstriche sehe und höre ich beim GSP 670 betreffs Latenzen nicht. Wirklich latenzfrei ? *imho* ja, Du wirst das aber eventuell sogar ausmessen können.
Letztendlich entspricht die Klangbewertung eines Headsets/Kopfhörers natürlich aber auch immer der persönlichen Wahrnehmung, beim GSP 670 schätze ich dazu aber auch die Einstellmöglichkeiten der Gaming-Suite sehr. Das funktioniert im Gegensatz zu anderen Gaming-Headsets mittels abrufbarer gespeicherter Presets dann auch an Konsole und betrifft dabei auch den Chat. So muss ich schon sagen, natürlich sind Deine Vergleiche im Review richtig, aber da fehlt es mir ein wenig an Fairness. Für ein eingebautes Mikro eines Gaming-Headsets ist die Chat-Qualität des GSP 670 sehr gut und lässt sich im Bedarfsfall über die Gaming-Suite auch nach Belieben anpassen. Durchaus nicht unwichtiges Noise-Cancelling funktioniert beim GSP 670 ebenfalls bestens und kann man bei anderen Gaming-Headsets in dieser Preisklasse leider auch nur bedingt sagen.
Zusammengefasst: Klang und Features des GSP 670 aus meiner persönlichen Sicht für ambitionierte Konsolen-Gamer hervorragend und den oftmals bemängelten Tragekomfort kann ich nicht nachvollziehen. Soweit die ovalen Ear-Pads persönlich passen, sollte auch dank der einzigartigen Weitenverstellung selbst in einer extrem langen Gaming-Session nichts drücken oder nerven. Da kann ich mich trotz des scheinbar hohen Gewichts auch in Marathon-Sessions ebenso nicht beschweren.

Jetzt aber endlich zur Verarbeitungsqualität und damit auch zu den bemängelten Ear-Pads...
Die Verarbeitungsqualität des GSP 670 liegt auf von Sennheiser gewohnt hohem Niveau und sollte viele Jahre Freude machen (selbiges ja auch von Dir im Review fachkundig kompetent bestätigt). Dies und entsprechender Kundenservice sind bei mir auch ganz wichtige Kaufkriterien, da ich meine Headsets und Kopfhörer über sehr langen Zeitraum nutzen möchte und leider auch von namhaften Herstellern diesbezügliche Qualitätsmängel kenne. Erst recht bei derart stolzen Preisen ein "No Go".
Das Thema "Ear-Pads" war mir aber bereits vor dem Kauf enorm wichtig, da mir beim eigentlich hochwertigen Astro A50 eines verschlissen ist, für Gen 3 seitens Astro aber kein Ersatzteil mehr erhältlich ist. Selbiges ist für mich ebenso ein "No Go" und folglich habe ich den Epos-Supporter auf das Thema angesprochen und das sollte nun betreffs Deinem hiesigen Update zum GSP 670 interessant sein...
1. Zum GSP 670 erhält man bei Bestellung über den Epos-Onlineshop mittlerweile ein zweites Paar Ear-Pads. Diese GSA 601C besitzen eine kühlende Gelschicht und sollen einer persönlich zu hoch empfundenen Wärmeentwicklung vorbeugen. Das zweite Paar Ear-Pads soll aber nicht als bereits gedachter Ersatz im Verschleißfall der original Ear-Pads am GSP 670 dienen, auch wenn man es aufgrund einiger Kundenbeschwerden und Deinem Update hier so sehen könnte^^ Im Gegenteil, der Epos-Supporter garantierte mir sogar ganz fair und ehrlich einen Verschleiß der Ear-Pads binnen 24 Monaten bei intensiver Nutzung des GSP 670 und die gratis hinzugelegten 601C-Ohrposter benötige ich dann nicht, denn...
2. Bei Verschleiß der original Ear-Pads des GSP 670 binnen 2 Jahren tauscht Epos die Ear-Pads gratis als Garantiefall aus. Diese Information habe ich mir nun aufgrund Deines hiesigen Updates nochmal vom Epos-Kundenservice bestätigen lassen (und betrifft auch die GSP 600er Serie).

Mein persönliches Fazit zum GSP 670 lautet daher:
In allen Belangen hervorragend für den Anwendungsbereich Wireless-Gaming-Headset. Die Betonung liegt dabei aber auf Wireless und Gaming, auch wenn das GSP 670 sich bei Musik erstaunlich gut anhört, mit selbstverständlichen Abstrichen beinahe mit sehr guten Stereo-Kopfhörern mithalten kann. Und ja, das GSP 670 hat einen sehr stolzen Preis, meiner Meinung nach aber gerechtfertigt, weil hochwertige Gaming-Headsets von Astro Gaming, Turtle Beach, etc. auch nicht günstiger aber um Längen schlechter sind. Mit hochwertigen kabelgebundenen Headsets wie z.B. Beyerdynamic möchte ich dagegen nicht vergleichen, weil der Vergleich bereits aus technischer Sicht hinkt und für den vollen Genuss aller Vorteile zusätzliches Equipment erfordert, welches an Konsole unnötig teuer (für Laien evtl. auch kompliziert) kommt und oftmals auch nicht gewünscht ist. Deshalb möchte ich ebenfalls fair und ehrlich schließen mit...
Wem der Preis des GSP 670 nicht zu extrem hoch ist (und aus hier im Artikel genanntem Grund und meiner gemachten Erfahrungen empfehle ich den Kauf im Epos-Onlineshop anstatt mittels "Geiz-ist-geil" irgendwo im Netz zu sparen und am Ende draufzuzahlen), wem Tragekomfort und Klang des GSP 670 persönlich zusagen, dem kann ich das GSP 670 auch bei hohen Ansprüchen absolut empfehlen. Im Bedarfsfall einfach selber ausprobieren, das sagt auch der Epos-Kundenservice und dank "30-Tage-Geld-zurück" ist das bei Epos auch absolut kein Problem.

Nun Sorry für den langen Text, der vielleicht dem ein oder anderen weiterhilft, und vielen Dank nochmals @Igor Wallossek für all die interessanten und kompetenten aber auch angenehm erheiternden News, Reviews, Videos und Artikel.
 
Oben Unten