Reviews Sapphire RX 5500 XT Pulse 8 GB im Test - Günstig kann auch leise sein

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.710
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Nachdem ich den Launch-Artikel zu AMDs neuer Radeon RX 5500 XT und auch einen ersten Übertaktungsartikel mit dem MorePowerTool dazu erstellt hatte, widme ich mich nun heute mit Absicht einer der etwas günstigeren 8-GB-Boardpartnerkarten, die es mittlerweile auch schon tageweise knapp unter 210 Euro gab. Damit liegt man zwar immer noch über der magischen 200-Euro-Grenze, aber die Richtung stimmt schon einmal, auch wenn fast klar ist, ob AMD hier mit einzelnen Händlern gezielt Promo-Aktionen macht. Wenn z.B. Notebooksbilliger satte 20 Euro unter Mindfactory liegt, dann bleiben schon berechtigte Fragen offen. Doch sei es, wie es sei, mit diesem Preis würde die Karte langsam attraktiver. Deshalb werde ich mein Sample auch am 24.12. als letztes Kalendertürchen der Community zur Verfügung stellen, also bleibt dran!





>>> Hier geht es zum originalen Review <<<
 

TR2013

Mitglied
Mitglied seit
Nov 10, 2019
Beiträge
46
Punkte
6
Also ich mag AMD. Es liegt mir auch nichts daran den Kauf meiner RX590 zu verteidigen, sowas ist mir fremd. Aber ihr habt selbst die RX590 in einem Test undervoltet. Jetzt habe ich um 164 € die selbe Leistung wie die der neuen RX5500 bei wahrscheinlich maximal 50 Watt höherer Leistungsaufnahme. Obwohl ich eigentlich auf die neue Karte warten wollte, würde ich mich auch heute wieder für die RX590 entscheiden.

Irgendwann wird sich der Preis ändern aber aktuell ist das Ergebnis für mich leider enttäuschend.

Die Sapphire Pulse Karten sind übrigens wirklich die beste Kombination aus günstig und leise. Bin da auch bei einer RX580 und einer RX590 sehr zufrieden.
 
Zuletzt bearbeitet :

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
3.240
Punkte
82
Gefällt mir auf jeden Fall,ich bin durch den Umbau meiner PC Ecke leider noch nicht dazu gekommen Finale Daten zu liefern,aber wenn man die Karte morgen gewinnen kann.:love:
Wäre gespannt wie weit man sie im 100Watt Bergrenzer Optimieren kann und wieviel Leistung sie dann verliert.
 

EyRaptor

Veteran
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
143
Punkte
29
Danke für den ausführlichen Test ^^.

Gibt es eigentlich eine Erklärung, warum AMDs Fuzzy Logik die Lüfter so ungleichmäßig regelt?
Ist ja wirklich schon seit Jahren kein Geheimnis, dass diese schnell schwankende Lüfterdrehzahlen stärker auffallen als
geringfügig lautere, aber gleichmäßigere.

An einem Test der Sapphire Nitro+ und Asus Strix 5500XT wäre ich übrigens auch interessiert :D.
 

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
3.240
Punkte
82
Liegt es bei den Lüftern nicht am Zero Fan Mode das die sich so verhalten.....
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.017
Punkte
112
Die haben 'Fuzzy' zu wörtlich genommen.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.710
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Das eigentliche Problem ist, dass sich die Enddrehzahl an Tjunction festklammert, ansonsten aber noch 4 weitere Faktoren die finalen Werte mitbestimmen und dass man nicht in der Lage ist, bei diesen Mist lieber eine ordentliche Hysterese samt kurzer Anlaufdrehzahl zu implementieren. Die ganze Regelung ist so verquast, dass man echt schreien könnte.
 

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
3.240
Punkte
82
Tjunction...ja das hatte mich am Anfang bei der RX 5700 auch gewundert,eingestellt wie immer z.b. GPU Temperatur 70°C und 2000U/min,aber die drehten schon viel früher hoch bis mir das dann aufgefallen ist.....
Aber, Neue Karte,Treiber drauf und Einstellen/Anpassen, Profile erstellen.....da hab ich dann gar keine Probleme mit den Lüftern.
 

funkdas

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
431
Punkte
42
Dennoch unverständlich, dass man selbst frickeln muss. Man könnte es einfach ab Werk gut machen.
 

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
3.240
Punkte
82
Ich hab ehr das Gefühl das man dadurch vermeiden will das die Lüfter nicht anlaufen bzw auch nicht schnell genug hoch drehen und die Elektronik dann erst mal durch die Steigende Temperatur noch höher regelt.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.710
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Das geht bei NV auch ohne solche Akrobatik. :D
 

funkdas

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
431
Punkte
42
Was "man" vermeiden will ist doch völlig egal. Es ist schlicht keine gute Lösung. Punkt.
 

Daggy820

Mitglied
Mitglied seit
Apr 8, 2019
Beiträge
17
Punkte
2
Durch die Beschneidung auf PCIE x8 schneidet die Karte verhältnismäßig schlecht ab in einem PciE x16 Slot der dritten Generation.
Andere Seiten haben das schon getestet und auf einem AM4 Unterbau mit X570 Board und PciE Anbindung der vierten Generation bekommt die Karte nochmal einen Ordentlichen Schub.
Vielleicht könnt ihr das mal nachtesten und ich verlinke den Test mit PciE mal eben:

PCI-E 3.0 vs. PCI-E 4.0: Was bringt PCI-Express 4.0 mit einer RX 5500 XT wirklich?

Evtl. hab ich das in deinem Test überlesen Igor, aber ein Hinweis darauf, das alle 5500 (XT) Karten nur mit PciE x8 angebunden sind wäre natürlich für den Leser und potenziellen Kunden interessant zu wissen.
Meines erachtesn ist nach mehrmaligem lesen verschiedener Tests zu den 5500er Karten von AMD so eine Karte leider nur empfehlenswert wenn man ein AM4 Board mit X570er Chipsatz besitzt wo ein PciE Slot der vierten Generation verbaut ist und auch anständig genutzt werden kann.
 
Zuletzt bearbeitet :

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
3.240
Punkte
82
Man sollte aber auch drauf achten das der Einbruch bei 4GB Karten viel größer ist im Verhältnis als bei den 8GB Karten....
 

Denniss

Urgestein
Mitglied seit
Nov 8, 2018
Beiträge
520
Punkte
42
Bleibt nur die Frage warum selbst die 8GiB Version noch gewinnt bei PCIe 4, warum die dort soviele Daten drüberschaufelt und was dies für Daten sind.

BTW gab es PCIe 3/4 Tests auch mit den 5700ern ?
 

Violators

Neuling
Mitglied seit
Dez 24, 2019
Beiträge
1
Punkte
1
Tolle Karte für den normalen Geldbeutel fürs FullHD Gaming. Zuerst habe ich noch mit ner RX 570er geliebäugelt ..... aber diese ist für meine Ansprüche echt intressant. Frohe & verzockte Weihnachtstage
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.710
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Vielleicht hätte man das mal auf einem Intel-Board oder einen X470 mit nativ 3.0 testen sollen und nicht nur im BIOS was wegklemmen. Ich habe selbst mit einer 2080 Super, ebenfalls mit vollen HD-Texturpacks und vollem RAM zwischen PCIe 3.0 x8 und x16 ganze 3% Unterschied messen können. Da muss kräftig was anders gelaufen sein, als bei allen anderen.

KEINER der anderen renomierten Tester hat ähnlich krasse Ergebnisse erzielen können und meist limitiert das Speicherinterface und nicht der BUS am Motherboard.
 

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
3.240
Punkte
82
So hab mir jetzt endlich mal den kleinen Bruder mit 4GB bestellt.
Mal sehen was mit der möglich ist.

EDIT:
Na toll , es geht erst mit dem 19.12.2 somit 2020er....🤮
Scheint wenigstens mit Zero RPM aus auf unter 800U/min zu fallen.

EDIT2:
Hmmm MPT scheint rund 10Watt zu bringen aber gegen eine RX5700 bei gleichem Verbrauch keine Schnitte,dafür ist die Sapphire flüster Leise und geht so gut wie gar nicht auf über 1000U/min mit dem Lüftern.
 
Zuletzt bearbeitet :

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
3.240
Punkte
82
@ Igor
Hast eigentlich noch ne Sapphire RX 5500 XT Pulse ?
 

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
3.240
Punkte
82
Gefällt mir auf jeden Fall,ich bin durch den Umbau meiner PC Ecke leider noch nicht dazu gekommen Finale Daten zu liefern,aber wenn man die Karte morgen gewinnen kann.:love:
Wäre gespannt wie weit man sie im 100Watt Begrenzer Optimieren kann und wieviel Leistung sie dann verliert.
Hmmm in jedem Benchmark erreicht meine 4GB Optimiert bei 100Watt Begrenzung ne leicht höhere Leistung bei etwas weniger Verbrauch gegenüber Default.
Hier darf sie bis auf 162Watt rauf , bis 2050MHz Takten aber bleibt meist bei rund 2000MHz , mehr Leistung bei leicht höheren Verbrauch.
 

Anhänge

  • RX5500XT Optimiert.jpg
    RX5500XT Optimiert.jpg
    629,3 KB · Aufrufe : 3
Zuletzt bearbeitet :
Oben Unten