DDR5 geht auch (relativ) günstig – Teamgroup T-Force VULCAN 5200 CL40 2x 16 GB Kit Review mit Teardown und OC

Redaktion

Artikel-Butler
Mitarbeiter
Mitglied seit
Aug 6, 2018
Beiträge
1.990
Bewertungspunkte
9.588
Punkte
1
Standort
Redaktion
Teamgroup ist eine bekannte Größe im Arbeitsspeicher Markt und das nicht erst seit DDR5. Heute sehen wir uns eine kostengünstigere Produktserie des neuen RAM-Standards an, in Form eines T-Force VULCAN DDR5-5200 2x 16 GB Kits. Neben den Tests in XMP werden wir das Kit natürlich auch wieder manuell übertakten und herausfinden, wie nahe man in (read full article...)
 
Es ist klar, das die größeren Hersteller eher mal Ihre Produkte zum Review bereitstellen.
aber
Könnte mal Jemand was zu ner relativ unbekannten Marke sagen.(eine der wenigen mit Dualrank)
(weiss net, ob Das dann von der Performance her auch so ähnlich wäre, ... mit ADL evtl. G1@4000-CL20)

Und man wird wohl auch demnächst die beliebten Ballistix net mehr bekommen. (da auch net Dualrank garantiert bei XYZ)
 
Zuletzt bearbeitet :
Danke für diesen guten Test Xaver.

Kleine Bemerkung : Beim scrollen durch die Balkendiagramme (Beispiel Benchmark Games)
erscheint eine grau unterlegte Überschrift über der Originalen.
Ich finde das eher unübersichtlich,da die originale Überschrift eigentlich ausreicht (zumal sich diese ja auch dem jeweiligem Diagramm anpasst).

Vielleicht betrifft das aber auch nur mich?
 
Leider ist DDR5 als neuer Standard noch in einer Marktsituation, wo so genannte „Einsteiger-Produkte“ noch immer deutlich teurer sind als der ältere und nicht wesentlich langsamere DDR4 Standard.
Oh ja, wenn wir beim TeamGroup bleiben und nur die Kits mit 32 GB vergleichen > 130 € ( DDR4 ) gegen 400 € ( DDR5 ) 😲
Also 30 % Preisunterschied wären noch "OK" aber nicht 300 %.
 
Ich finde auch, dass "günstige" DDR5-Kits erst bei ~200€ so genannt werden sollten :p
Erst ab da werden die Einsteiger-Kit´s wirklich interessant, wären dann ja immer noch ne Ecke teurer als Einsteiger DDR4 ;)
Ich hätte ja sogar auf DDr5 mit Einsteiger-RAM gewechselt, da ich eh kein Tuner/OC´ler bin, aber die Differenz ist noch fern jeglicher Vernunft :eek:
 
Es ist klar, das die größeren Hersteller eher mal Ihre Produkte zum Review bereitstellen.
aber
Könnte mal Jemand was zu ner relativ unbekannten Marke sagen.(eine der wenigen mit Dualrank)
(weiss net, ob Das dann von der Performance her auch so ähnlich wäre, ... mit ADL evtl. G1@4000-CL20)

Und man wird wohl auch demnächst die beliebten Ballistix net mehr bekommen. (da auch net Dualrank garantiert bei XYZ)
Uh, das ist natürlich wirklich blöd :cautious:, ich wurde schon in anderen Foren belächelt wegen meiner Feststellung, dass auch die DDR4-Module in teilen immer weniger gut verfügbar werden bzw. teils Preisanstiege zu beobachten waren (also jetzt explizit Ballistix). Witziger weise wollte Anfang des jahres, wo alle noch sagten, 32GB DDR4-3200 bekommt man alle nase lang für 99€ keiner meinen Speicher haben. letzte Woche ging mein kit innerhalb von 2 Tagen direkt weg. Aber logisch, wenn auch gute DDR4-Marken rar werden... ich hoffe aber doch, dass sich preislich schnell ergänzt was DDR4->DDR5 angeht.
Sonst wird es so oder so blöd, wenn DDR4 nicht gut und DDR5 nur teuer verfügbar bleibt.
 
Latenztechnisch ist DDR5 (out of the box) noch ein Albtraum und ein halber und das wird wohl auch noch eine ganze Weile so bleiben.

Vermutlich sind heutige DDR5 Riegel das Equivalent zum damaligen DDR-2133/DDR-2400.

Dort, wo der Datendurchsatz in erster Linie den Flaschenhals darstellt ist es ein Riesensprung, dort wo die Latenz ausschlaggebend ist, kann man reichlich günstiger fahren.

Bei AM5 steht dann möglicherweise auch noch eine FCLK Sync-Debatte im Raum.

Eine Runde aussetzen ist manchmal nicht verkehrt 🤡
 
@RX480 Ich habe vor kurzem auch überlegt ob ich mir das Goodram Kit besorgen soll, habe mich dann aber aufgrund mangelnder Erfahrungen mit dem Hersteller, schlechter damaliger Verfügbarkeit in Österreich (zumindest zu brauchbaren Preisen) und nicht zuletzt der freundlichen Beratung hier im Forum (nochmal Danke an @MopsHausen ) für ein anderes Kit entschieden.
Falls du das Goodram Kit ausprobieren solltest, wäre ich dankbar für einen kurzen Erfahrungsbericht.
 
Eine Runde aussetzen ist manchmal nicht verkehrt 🤡
Dazu gibts von Intelseite ausnahmsweise mal evtl. gute Nachrichten:
(k.A. ob dann RLS auch physich auf den 1700 passt)

Falls du das Goodram Kit ausprobieren solltest, ...
Lohnt sich momentan net mit meiner alten CPU, ... nur wenn die mal kaputt gänge.
(oder mich Jemand um Rat fragt, .... hätte ich halt gern ne Alternative gewusst)
 
Zuletzt bearbeitet :
Also irgendwie kommt mir das jetzt doch zu schnell vor, dass direkt ein Nachfolger herauskommt samt Chipsätze..der 12th gen ist dann ja nichtmal ein 3/4 jahr richtig im Markt...
 
Oben Unten