Corsair K70 Core Tastatur im Test - Gute Basis oder doch zu sehr beschnitten?

Redaktion

Artikel-Butler
Mitarbeiter
Mitglied seit
Aug 6, 2018
Beiträge
1.990
Bewertungspunkte
9.588
Punkte
1
Standort
Redaktion
Ich denke es dürfte kein Geheimnis sein, dass das Sortiment von Corsair häufig keine Schnittmenge zu dem hat, was allgemeinhin als “Budget” oder “Entry-Level” bezeichnet wird. Immer mehr Hersteller möchten aber auch diesen Teil der Kundschaft abholen und das Wort “Core” sieht man immer häufiger in Produktbezeichnungen in der letzten Zeit. So auch heute, schauen wir uns eins der günstigeren Angebote von diesem Hersteller für mechanische Fullsize-Tastaturen also genauer an. Verpackung und Lieferumfang Der bekannte gelb-schwarze Karton hat auf dem Weg zu mir einen ordentlichen Stoß auf eine Ecke kassiert, sehr freundlich vom Paketdienst die korrekte Schutzfunktion schonmal für mich […] (read full article...)
 
Ich weiss nicht ob man mit Attributen wie "Selbstbewußt" der um sich greifenden galoppierenden Raffgier auf Dauer noch gerecht wird.

Andererseits ist Herstellerbashing sicher auch nur sehr bedingt Zielführend.

Ein Weg den Herrschaften in der Kalkulationsabteilung einen Wink mit dem Zaunpfahl zu senden wäre möglicherweise in regelmaßigen Abständen preiswerte mechanische Tasturen zu testen. Es gibt bei Amazon eine Unzahl an mechanischen Tastaturen zwischen 20-30 Euro. Wir haben ein Schreibbüro und ich habe so ziemlich jede Corsair Volltastatur unterhalb der K100 in meinem Besitz. Gleichzeitig habe und hatten wir eine ganze Menge unterschiedliche preiswerter mechanischer Tasturen genau dieser Preisklasse im Einsatz, da ich irgendwann auch auf die preislichen Wahnvorstellungen von Cherry keine Lust mehr hatte. Wobei diese im Vergleich zu Corsair posthum fast ja noch als Schnäppchen zu betrachten sind.

Schreibgefühl ist sicher immer subjektiv und ich habe weder das Know-How noch die technischen Möglichkeiten von Igor, aber gefühlt, von mir und den Damen, sind die Unterschiede marginal. Sowohl im handling als auch von der Lebensdauer.

Da wären regelmäßig Tests sicher sehr aufschlussreich und man könnte dann auch erkennen, ob der von den Corsairs und Cherry`s dieser Welt verlangte Mehrpreis einen wirklichen Mehrwert bietet, ob es sich um reine Marketingblender handelt, und eine Billig-Tastatur unterm Strich nicht genauso gut ist.

Ich zumindest wäre auf die Ergebnisse gespannt.
 
Zuletzt bearbeitet :
Mich stört daran, dass die Tasten oben (Nord) beleuchtet sind und z.B. die Zifferntasten umgekehrt beschriftet sind.
Leider gibt es nur wenige Tastaturen, welche unten (Süd) die LED haben.
Zentrale Beleuchtung kenne ich nur bei Logitech.

Gibt es hier eine Auflistung der Beleuchtungs-Art?
 
Ich muss da ausnahmsweise mal Megaone recht geben.
Ich finde ebenfalls das der Fokus mehr auf die "Alternativen" gehen sollte.
Weniger die Markentastaturen, wo man für den Namen und das immense Marketingbudget einen ziemlich deftigen Mehrpreis bezahlen muss.
Und so richtig Budget muss alles andere als schlecht sein.

So wird einem doch mittlerweile bei gefühlt jeder Maus oder Tastatur von Markenherstellern auch noch eine Software vor die Nase, die viel Speicherplatz, Ramverbrauch und auch sicherheitstechnisch als eher unsicher einzuschätzen ist.
Die Budgettastaturen schaffen es tatsächlich noch das man alles am Gerät selbst einstellen kann.
Sie stecken das Geld lieber ins Gerät selbst als in die Software dafür,
 
Da schließe ich mich doch gerne an. Die Corsairs und Razers dieser Welt werden zur Genüge von den Youtubern getestet.
Nicht dass ich sowas nicht auch gerne von euch lese, aber es wäre schick wenn die "nonames" dieser Welt, die auch gute Produkte bauen, auch den ein oder anderen Artikel bekommen.

Und auch der ein oder andere Totalausfall, macht sich literarisch bestimmt auch gut. Igor findet im Zweifel immer die passenden Worte, die für einen Schmunzler gut sind. :)
 
100 Euronen für eine "normale" Tastatur sind für mich viel zu teuer.
Dann lieber "nur" 30 Euro und jedesmal 2 Jahre Garantie macht über 6 Jahre für den selben Preis.
 
Underwhelming... 100€ + Custom Caps, denn ohne geht das ja nicht lange gut (ABS+Lack nur für Leute mit Zeit für tägliche Maniküre).

Für mich als Pudding-Fan war der Endorfy-Test wesentlich erhellender. Hier leider nur Stock-Fotos, kein Vergleich zur Beleuchtungsart und -qualität, d.h. mit und ohne Tasten.
 
Ich muss da ausnahmsweise mal Megaone recht geben.
Ich finde ebenfalls das der Fokus mehr auf die "Alternativen" gehen sollte.
Weniger die Markentastaturen, wo man für den Namen und das immense Marketingbudget einen ziemlich deftigen Mehrpreis bezahlen muss.
Und so richtig Budget muss alles andere als schlecht sein.

So wird einem doch mittlerweile bei gefühlt jeder Maus oder Tastatur von Markenherstellern auch noch eine Software vor die Nase, die viel Speicherplatz, Ramverbrauch und auch sicherheitstechnisch als eher unsicher einzuschätzen ist.
Die Budgettastaturen schaffen es tatsächlich noch das man alles am Gerät selbst einstellen kann.
Sie stecken das Geld lieber ins Gerät selbst als in die Software dafür,
Was heist denn "Ausnahmsweise". Bis vor kurzem warst du noch mein größter Jünger. :ROFLMAO: :ROFLMAO: :ROFLMAO: :ROFLMAO:
 
Achja die lackierten Tasten.. das habe ich ja völlig überlesen.
Sowas würde ich eher einer absoluten Billigheimertastatur zuschreiben, aber keiner für 100 Euro^^
Ich hatte mal so eine mit lackierten Tasten. Nach zwei Jahren hatte blind schreiben eine absolut neue Bedeutung^^
Aber deswegen wohl nur 2 Jahre Garantie. Denn danach kann man nichts mehr erkennen und braucht eine neue.
 
Achja die lackierten Tasten.. das habe ich ja völlig überlesen.
Sowas würde ich eher einer absoluten Billigheimertastatur zuschreiben, aber keiner für 100 Euro^^
Ich hatte mal so eine mit lackierten Tasten. Nach zwei Jahren hatte blind schreiben eine absolut neue Bedeutung^^
Aber deswegen wohl nur 2 Jahre Garantie. Denn danach kann man nichts mehr erkennen und braucht eine neue.
So ging es mir mit meiner nicht ganz so günstigen Logitech G513 Carbon :confused:
WASD hatte ich zu diesem Zeitpunkt (Foto) schon getauscht.
Kurz danach ist mir dann ein Switch (fest verbaut) nach dem anderen flöten gegangen und ich habe mir die Wooting 60HE geholt.

IMG_4387.jpg
 
So ging es mir mit meiner nicht ganz so günstigen Logitech G513 Carbon :confused:
WASD hatte ich zu diesem Zeitpunkt (Foto) schon getauscht.
Kurz danach ist mir dann ein Switch (fest verbaut) nach dem anderen flöten gegangen und ich habe mir die Wooting 60HE geholt.

Anhang anzeigen 28271
Logitech ist halt auch so ein Schnäppchenfuchsprodukt. Ich meine, was kann/darf man denn schon von einer Markentastatur im unteren 3 stelligen Bereich erwarten? Qualität doch offenkundig nicht, wie jeder aktuelle Test eindrucksvoll belegt!
 
Persönliche Meinung: Die sollen mal lieber die alte K95 neu auflegen (die mit den 18 G-Tasten links) anstatt die X-te "Core" oder TKL Variante zu bringen. *schimpft wie ein Rohrspatz*

Und über die "großzügige" Preisgestaltung braucht man echt kein Wort mehr zu verlieren.
 
Ich weiss nicht ob man mit Attributen wie "Selbstbewußt" der um sich greifenden galoppierenden Raffgier auf Dauer noch gerecht wird.

Andererseits ist Herstellerbashing sicher auch nur sehr bedingt Zielführend.

Ein Weg den Herrschaften in der Kalkulationsabteilung einen Wink mit dem Zaunpfahl zu senden wäre möglicherweise in regelmaßigen Abständen preiswerte mechanische Tasturen zu testen. Es gibt bei Amazon eine Unzahl an mechanischen Tastaturen zwischen 20-30 Euro. Wir haben ein Schreibbüro und ich habe so ziemlich jede Corsair Volltastatur unterhalb der K100 in meinem Besitz. Gleichzeitig habe und hatten wir eine ganze Menge unterschiedliche preiswerter mechanischer Tasturen genau dieser Preisklasse im Einsatz, da ich irgendwann auch auf die preislichen Wahnvorstellungen von Cherry keine Lust mehr hatte. Wobei diese im Vergleich zu Corsair posthum fast ja noch als Schnäppchen zu betrachten sind.

Schreibgefühl ist sicher immer subjektiv und ich habe weder das Know-How noch die technischen Möglichkeiten von Igor, aber gefühlt, von mir und den Damen, sind die Unterschiede marginal. Sowohl im handling als auch von der Lebensdauer.

Da wären regelmäßig Tests sicher sehr aufschlussreich und man könnte dann auch erkennen, ob der von den Corsairs und Cherry`s dieser Welt verlangte Mehrpreis einen wirklichen Mehrwert bietet, ob es sich um reine Marketingblender handelt, und eine Billig-Tastatur unterm Strich nicht genauso gut ist.

Ich zumindest wäre auf die Ergebnisse gespannt.
Ich schrieb "selbstbewusst" , da Corsair Produkte IMO allgemein teuer bzw überteuert sind für das, was sie bieten; das Keyboard hier ist definitiv im "viel zu teuren" Bereich angesiedelt. Für die Hälfte - vielleicht. Dem Wunsch nach mehr Tests von billigeren mechanischen Tastaturen von nicht so bekannten Herstellern schließe ich mich zu 100 % an. @Tim Kutzner : Hier auch gerne mehr ungewöhnliche Tastaturen vorstellen, wenn sich die Gelegenheit ergibt. Und gerne auch solche die sich besonders für Produktivität eignen.
 
Zuletzt bearbeitet :
Ich schrieb "selbstbewusst" , da Corsair Produkte IMO allgemein teuer bzw überteuert sind für das, was sie bieten; das Keyboard hier ist definitiv im "viel zu teuren" Bereich angesiedelt. Für die Hälfte - vielleicht. Dem Wunsch nach mehr Tests von billigeren mechanischen Tastaturen von nicht so bekannten Herstellern schließe ich mich zu 100 % an. @Tim Kutzner : Hier auch gerne mehr ungewöhnliche Tastaturen vorstellen, wenn sich die Gelegenheit ergibt. Und gerne auch solche die sich besonders für Produktivität eignen.
Das war auch keine Kritik an dir. Das Problem bei der aktuellen Preisgestaltung liegt eindeutig bei mir. Ich neige dazu, meiner Verärgerung mit drastischen Worten Luft zu machen.

Ich hatte die Tage einen neuen Golf GTE als Leihwagen. Hybrid mit kleiner Batterie und hochdrehenden 1.2 Liter 3 Zylinder Motor für schlappe 45K Liste. Um sowas anzubieten für den Preis muss man Imho schon jedwede Schamgrenze lange hinter sich gelassen haben. Kein Wunder das die Deutsche Autoindustrie den Bach runter geht. Bei den Preisen und der Qualität werde ich sie auch nicht vermissen.
 
So ging es mir mit meiner nicht ganz so günstigen Logitech G513 Carbon :confused:
WASD hatte ich zu diesem Zeitpunkt (Foto) schon getauscht.
Kurz danach ist mir dann ein Switch (fest verbaut) nach dem anderen flöten gegangen und ich habe mir die Wooting 60HE geholt.

Anhang anzeigen 28271

Ja das Logitech Qualitätsprobleme hat, habe ich auch schon mehrfach gelesen.
So wie auch einzelne Produkte von Razer.
Da merkt man halt.. Teuer ist nicht gleich immer gut.

Und zu den Switchen.. man kauft doch eigtl eine mechanische Tastatur wegen der höheren Langlebigkeit. Oder vertu ich mich da?
Vlt ist das Tippgefühl auch noch ein bisschen besser.. aber ich denke es geht am ehesten um die Langlebigkeit..
Und da scheint Logitech sich wohl eher hinten anzusiedeln^^

Aber ich denke dies ist auch durchaus ein kleines Problem bei den Tests..
Man kann immer nur eine Momentaufnahme testen, aber wie sieht es bei intensiver Nutzung nach einem Jahr..zwei oder drei..oder noch mehr aus?
 
Ja das Logitech Qualitätsprobleme hat, habe ich auch schon mehrfach gelesen.
So wie auch einzelne Produkte von Razer.
Da merkt man halt.. Teuer ist nicht gleich immer gut.

Und zu den Switchen.. man kauft doch eigtl eine mechanische Tastatur wegen der höheren Langlebigkeit. Oder vertu ich mich da?
Vlt ist das Tippgefühl auch noch ein bisschen besser.. aber ich denke es geht am ehesten um die Langlebigkeit..
Und da scheint Logitech sich wohl eher hinten anzusiedeln^^

Aber ich denke dies ist auch durchaus ein kleines Problem bei den Tests..
Man kann immer nur eine Momentaufnahme testen, aber wie sieht es bei intensiver Nutzung nach einem Jahr..zwei oder drei..oder noch mehr aus?
Ich bin mir ziemlich sicher, daß Firmen wie Corsair und Logitech BWLer/MBAs beschäftigen, die v.a. "Market Analytics" machen, im Sinn von "was ist der maximale Preis und die minimalste Qualität, die wir machen können, ohne daß uns die Kunden ganz wegbleiben?". Denn, eines ist leider klar: beide Firmen leben eben auch von ihrem Renommee, und der Bereitschaft vieler Käufer, auch schlechte Qualität teuer zu bezahlen. Einige Produkte v.a. von Logitech sind auch heute noch durchaus gut und ihren Preis wert, aber da muss man schon genau wissen, welche das sind. So Dinge wie die schlecht lackierten Tasten wie von @TheSmart gezeigt sieht man halt beim Kauf nicht. Daher auch Dank an @TheSmart fürs Reinstellen der Bilder!
 
Logitech ist halt auch so ein Schnäppchenfuchsprodukt. Ich meine, was kann/darf man denn schon von einer Markentastatur im unteren 3 stelligen Bereich erwarten? Qualität doch offenkundig nicht, wie jeder aktuelle Test eindrucksvoll belegt!
im Gamingbereich ist mir das auch aufgefallen, ich nutze allerdings schon seit Jahrzehnten die Produkte im Businessbereich (performance MX, Craft, mX Keys, MX Master 1 - 3 usw.) und kann da über absolut keine Ausfälle klagen. Bei den GXXX Modellen hab ich das aber schon oft mitbekommen, auch im Bekanntenkreis.
 
Oben Unten