News AMD's Chefarchitekt für Spiele Frank Azor über Ryzen 4000 Mobile-CPUs, Shift und den "AMD-Vorteil"

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
3.754
Punkte
114
Alter
55
Standort
Labor
Vorab geht mein Dank natürlich an wccftech.com, insebsondere meinen geschätzen Kollegen Usman Pirzada, der so freundlich war, den Text des nachfolgenden Exklusiv-Interviews mit Frank Azor zu teilen. Frank ist Mitbegründer von Alienware und das jüngste Mitglied der Prominenten-Liste von AMD. Er trat dem Unternehmen im Juni 2019 bei und arbeitet seitdem er als Chefarchitekt der Gaming Solutions. In diesem kurzen Interview sprich Usman mit Frank darüber, woran dieser in den letzten Monaten gearbeitet hat: mobile Prozessoren der Ryzen 4000 Serie, AMD Smart Shift und etwas, das Frank den sogenannten "AMD-Vorteil" nennt.

Frank war fast 25 Jahre lang bei Alienware, Dell Inc. tätig, bevor er zu AMD kam und brachte eine Fülle an Erfahrung, Wissen und Branchenkontakten mit. Wenn man bedenkt, dass AMD sich derzeit in einem sehr transformativen Zustand befindet, hat sich Frank als unschätzbar wertvoll erwiesen, da das Unternehmen für seine beeindruckende Renoir-Reihe (der Codename für AMDs Ryzen 4000 Mobile CPUs) nach Designgewinnen strebte. Es scheint, als könne AMD im Moment durch nichts aufgehalten werden und mit Branchenveteranen wie Frank an Bord ist es leicht zu verstehen, warum.




>>> Hier das gesamte Interview in Deutsch lesen <<<
 
Mitglied seit
Mai 14, 2020
Beiträge
2
Punkte
2
Na dann hat es sich doch gelohnt, seit dem K6 keine Intelprozessoren zu Hause verbaut zu haben. ;-)
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
3.754
Punkte
114
Alter
55
Standort
Labor
Na so was :D
 

Luna

Mitglied
Mitglied seit
Jun 15, 2019
Beiträge
62
Punkte
8
Frank Azor ist also ein Zeichen, dass AMD sich immer mehr Expertise einkaufen und leisten kann. Nebenbei auch ein Zeichen, dass AMD attraktiver wird um dort arbeiten zu wollen.
 

MopsHausen

Urgestein
Mitglied seit
Jul 24, 2018
Beiträge
631
Punkte
42
Nach der Selbsbeweihräucherung hoffe ich es wird auch dementsprechend geliefert, mal schauen wie es in nem Jahr aussieht.
 

Luna

Mitglied
Mitglied seit
Jun 15, 2019
Beiträge
62
Punkte
8
Selbstbeweihräucherung ist natürlich in angemessener Form, wie es hier nach meiner Meinung auch so war, Pflicht. Ich denke das niemand ein anderes Bild zeichnen würde, möchte man weiterhin diese Stellung ausüben.
Aber klar ist, jetzt muss geliefert werden.
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
3.819
Punkte
112
Das hat was von einem Selbstgespräch.
 

karre

Neuling
Mitglied seit
Dez 28, 2019
Beiträge
6
Punkte
1
Schauen wir mal, was davon wirklich auf der Straße ankommt.
Ich hoffe vieles..
 

wertzius

Neuling
Mitglied seit
Mrz 1, 2019
Beiträge
8
Punkte
3
Also ich bin auch wirklich extrem beeindruckt vom Renoir. Das Ding läuft auf 3GHz auf allen Kernen mit 7W. SIEBEN - und befeuert die Graka immernoch schnell genug, kein FPS Unterschied gegenüber freier Fahrt (dann so 22-25W dauerhaft in Borderlands 3). Also bis zum Baseclock ist er wirklich extrem effizient, danach fängt er ein wenig das Saufen an. Jedoch nur relativ, gegenüber Intel liegen da noch Welten dazwischen.
Macht wirklich Spaß, selbst das Rumexperimentieren damit.
 

wertzius

Neuling
Mitglied seit
Mrz 1, 2019
Beiträge
8
Punkte
3
Ist WQHD nicht ein wenig klein? Wenn du nicht gerade Bilder bearbeiten willst, dann würde ich davon abraten.

Ist sicher der beste Laptop, den ich bis jetzt hatte. Aber auch der mit Abstand teuerste. Ich habe ein einziges verbliebenes Problem, wenn man ein HDMI Kabel ansteckt, geht das interne display auf volle Helligkeit und lässt sich nicht mehr regeln. Laut ASUS ein Hardwareproblem, da es bei Linux auch auftritt muss es auch so sein (oder ein BIOS Problem). Es sind aber etliche davon betroffen und sie haben gerade das letzte BIOSupdate zurückgezogen. Es besteht also noch Hoffnung.
Einschicken kann ich es nicht, zumindest nicht in deutschland und Ersatzteile sind auch sowieso noch nicht vorhanden.

Abgesehen davon, wirklich ein top Teil. Macht was her. Thermische Wunder sollte man aber nicht erwarten.
 

Genie_???

Veteran
Mitglied seit
Jan 13, 2019
Beiträge
137
Punkte
18
Ist WQHD nicht ein wenig klein?
Die Pixeldichte wäre dann so schön hoch. :) Dann ist alles gestochen scharf.
Wenn der HDMI noch ein Problem hat, sollte man wohl besser auf eine der nächsten Chargen warten?
Das Gehäuse wirkt aber nicht irgendwie billig oder so?
Bei dem Preis hätte ich schon gern etwas für etwas längere Zeit.
 

wertzius

Neuling
Mitglied seit
Mrz 1, 2019
Beiträge
8
Punkte
3
Das Gehäuse ist je Metall. Nur Boden und Dekel sind aus Kunststoff. Gestochen scharf unlesbar, ja. Aber musst du wissen, Windows Skalierung ist jedenfalls nichts für mich. 10h Laufeit sind auch tatsächlich drin. Deutschland bekommt ja eher sowieso die zweite Charge und ich habe noch nicht gesehen, dass das WQHD das Problem auch hat.

Hier ist auf jeden Fall die beste Anlaufstelle für das Gerät: https://www.reddit.com/r/ZephyrusG14/
 
Oben Unten