Sonntagsbilder zu Montagsproblemen: Was schief laufen kann, läuft schief

konkretor

Veteran
Mitglied seit
Okt 31, 2019
Beiträge
228
Punkte
43
100 GB Festplatte müsste so um 2001 auf dem Markt gekommen sein. Der Rechner im Bus ist wohl 2002/2003 gebaut worden.

Leider sieht man nicht welche CPU verbaut worden ist.

Da gibt's noch ganz viele solcher Anwendungen die wir im Alltag nutzen die steinalt sind
 

LëMurrrmel

Mitglied
Mitglied seit
Jan 16, 2022
Beiträge
67
Punkte
17
Standort
Thüringer Wald
Bild 3 kommt mir irgendwie bekannt vor:

IMG_20220904_073755 (Custom).jpg

Als ich damals meine Computerecke eingerichtet habe, gab es LAN-Kabel mit 15m Länge leider nur in der Farbe Feuerwehrrot. 🚒
Und eigentlich war die Freileitung auch nur als Provisorium gedacht... 😐
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
7.217
Punkte
114
Alter
58
Standort
Labor
Da gibt's noch ganz viele solcher Anwendungen die wir im Alltag nutzen die steinalt sind
Zum Beispiel der XP-Computer, mit dem ich die 3D-Scans laufen lasse. Da ist ein uralter Celeron drin, aber für das bissl Mist reicht das. Trotzdem frisst der Bock richtig viel, was bei 5 Tagen scannen schon mal eine Summe ergibt. Wenn ich Zeit habe, backe ich das Image mal in eine VM samt Mini-PC. Den schraube ich dann hinter den Monitor und fertig. :D

Manche Firmen in der KS-Industrie steuern heute noch Ihre riesigen Steinsägen mit Windows-98-PCs. Auch wegen der uralten Hardware, da mit neuer nichts mehr geht.
 

Furda

Veteran
Mitglied seit
Apr 12, 2022
Beiträge
176
Punkte
27
Bild 7, da hat wohl jemand den Artikel hier vor ein paar Tagen gelesen und mit den IRQs im Bus herum gespielt 🙈
 

CKBVB

Mitglied
Mitglied seit
Nov 24, 2020
Beiträge
35
Punkte
8
Bild 3 kommt mir irgendwie bekannt vor:

Anhang anzeigen 20328

Als ich damals meine Computerecke eingerichtet habe, gab es LAN-Kabel mit 15m Länge leider nur in der Farbe Feuerwehrrot. 🚒
Und eigentlich war die Freileitung auch nur als Provisorium gedacht... 😐
Da wird einfach mit Binder drüber gemalt, oder besser schön dick mit Acyrlat spritzen und dann drüber malen
 

Corro Dedd

Urgestein
Mitglied seit
Aug 14, 2018
Beiträge
1.676
Punkte
114
Standort
Da bei "Das gibts doch gar nicht!"
Nr. 18 erinnert an die Leute, die, von unsäglichem Misserfolg gekrönt und gekränkt, versucht haben ein animiertes GIF-Bild auszudrucken :D
 
Mitglied seit
Okt 2, 2021
Beiträge
61
Punkte
17
Standort
Leipzig
Ich halte die USB-Buchsen von Bild 5 für absolut durchdacht. Ein Versuch im Blindflug (den man an der Stelle sicher hat, wenn dahinter eine Wand ist) wird so nicht zur Dreh-Steck-Arie sondern es genügt, einfach den anderen Port zu nehmen.
 

Homerclon

Mitglied
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
49
Punkte
8
Bild 2: Wenn man sich mal anschaut was für rechte der größte Teil der Apps im Playstore verlangen, will man wieder die alten Handys.
Das wird nämlich zur langwierigen Aufgabe, eine App mit der gewünschten Funktion zu finden, die auch wirklich nur die Rechte einfordert die sie für diese Aufgabe braucht.

Bild 9: Hab ich auch schon gemacht.😂
Lüfter kaputt, aber kein Ersatz zur Hand.
 

big-maec

Veteran
Mitglied seit
Sep 8, 2020
Beiträge
243
Punkte
44
Standort
Ruhrpott
Bild 10:

2 solcher Platten habe ich auch noch, habe mich bis jetzt nicht getraut die nochmal anzuschliessen.
 

TGH1978

Mitglied
Mitglied seit
Mrz 1, 2019
Beiträge
41
Punkte
8
Da gibt's noch ganz viele solcher Anwendungen die wir im Alltag nutzen die steinalt sind

Zum Beispiel der XP-Computer, mit dem ich die 3D-Scans laufen lasse. Da ist ein uralter Celeron drin, aber für das bissl Mist reicht das. Trotzdem frisst der Bock richtig viel, was bei 5 Tagen scannen schon mal eine Summe ergibt. Wenn ich Zeit habe, backe ich das Image mal in eine VM samt Mini-PC. Den schraube ich dann hinter den Monitor und fertig. :D

Manche Firmen in der KS-Industrie steuern heute noch Ihre riesigen Steinsägen mit Windows-98-PCs. Auch wegen der uralten Hardware, da mit neuer nichts mehr geht.

JA warum auch nicht, solange es funktioniert, nicht mehr Leistung/Geschwindigkeit/usw. gebraucht wird und man zb. nicht bei Daten/Backup/Sicherheit/usw. schleißig wird spricht doch nichts dagegen...

Habe letztes WE gerade erst ein 15 Jahre altes Notebook von mir wieder verwehrtet:

Ein altes Nexoc Osiris E705 III (Clevo M570RU), habe ich damals selber aus Einzelkomponenten zusammengebaut:

Habe allerdings "nur" einen Core 2 Duo T7500 (anstatt dem X7900 im Test-Modell) verwendet. Natürlich hält der Akku inzwischen nur noch wenige Minuten, und ich habe irgendwann die HDD durch eine alte Samsung 128GB SSD ersetzt... aber es läuft immer noch wie ne 1

Habe es gereinigt, WLP von CPU + GPU erneuert und selbst Windows 11 (ohne TPM) inkl. aller Updates läuft darauf flüssig und stabil.
Wird natürlich keine Rekorde mehr brechen, aber ich war überrascht wir gut das noch funktioniert... rein vom hochbooten gefühlt höchstens ein paar Sekunden länger als auf meinem aktuellen Rechner mit i9-12900K...

Dient, gemeinsam mit einer LTE-SIM-Wertkarte (EUR 30,- für 20GB mit 365 Tagen Gültigkeit), zukünftig im WE-Haus meiner Eltern, meinem Vater (81 Jahre alt) dazu, wenn er dort 1-2x im Monat eine Kleinigkeit im Internet und/oder seinen Mails nachschauen will... (sein Hauptrechner steht sowieso in der Wohnung)... für den Anwendungsfall mehr als ausreichend...
 

Nagah

Mitglied
Mitglied seit
Feb 18, 2022
Beiträge
24
Punkte
2
Die Zwangsbeatmung habe ich früher unter dem Dach aber auch genutzt. Fand meine Mutter nur nicht so gut, da ich einen 2000W Ventilator aus den 80ern genutzt habe. Den, ca. 12 Stunden am Tag, die ganzen Sommerferien durch, das hat man auf der Stromrechnung wohl gesehen...
 
Oben Unten