Reviews SilentiumPC Grandis 3 im Test – Günstiger & Großer Doppel-Tower

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
7.631
Punkte
114
Alter
58
Standort
Labor
Im Review zur Navis EVO AiO-Wasserkühlung von SilentiumPC wurde bereits kurz auf die "effektives Design und intelligente Kostensenkung"-Firmenphilosophie eingegangen, heute hat der Autor ein wirklich gutes Beispiel für eine praktische Umsetzung dieses Vorsatzes vor sich. Ob sich da der größte Kühler des Herstellers im Test beweisen kann oder ob an den falschen Stellen gespart wurde, erfahrt ihr im folgenden Review...

>>> Hier den ganzen Test lesen <<<
 

Psistorm

Neuling
Mitglied seit
Jan 5, 2021
Beiträge
9
Punkte
1
die RGB Variante mit komplett vernickelter Bodenplatte und Heatpipes für 5€ mehr ist nen guter Preis.
Das ein 2 Tower Kühler 90W relativ lautlos kühlen kann ist jetzt kein Wunder.
Hätte gerne gesehen wie er sich bei 200W+ mit z.B. dem 3950x verhält im Vergleich zu den anderen in der Preisklasse.

Ein Lautstärke normalisierter Test (z.B. bei 35dB) wäre gut um die unterschiedlich verbauten Lüfter vergleichen zu können.
60% PWM bei nem Freezer 34 esports duo, Fuma 2 oder hier dem Grandis 3 können schon weit auseinander liegen.
 

Tim Kutzner

Moderator
Mitarbeiter
Mitglied seit
Apr 23, 2020
Beiträge
420
Punkte
63
die RGB Variante mit komplett vernickelter Bodenplatte und Heatpipes für 5€ mehr ist nen guter Preis.
Das ein 2 Tower Kühler 90W relativ lautlos kühlen kann ist jetzt kein Wunder.
Hätte gerne gesehen wie er sich bei 200W+ mit z.B. dem 3950x verhält im Vergleich zu den anderen in der Preisklasse.

Ein Lautstärke normalisierter Test (z.B. bei 35dB) wäre gut um die unterschiedlich verbauten Lüfter vergleichen zu können.
60% PWM bei nem Freezer 34 esports duo, Fuma 2 oder hier dem Grandis 3 können schon weit auseinander liegen.

Ich teste nach meinen Möglichkeiten und bezahle die Hardware selbst, daher ist sowas leider derzeit nicht machbar :)
 

Tim Kutzner

Moderator
Mitarbeiter
Mitglied seit
Apr 23, 2020
Beiträge
420
Punkte
63

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
8.051
Punkte
113

Alkbert

Urgestein
Mitglied seit
Okt 14, 2018
Beiträge
738
Punkte
64
Alter
51
Standort
Kempten / Allgäu
"[...] Wer nach einer guten (und günstigeren) Alternative für den oftmals ausverkauften Scythe Fuma 2 sucht [...]"
Der Skythe ist halt aber schon auch ein Preis-Leistungskracher. Das muss man einfach sagen.
 

Tim Kutzner

Moderator
Mitarbeiter
Mitglied seit
Apr 23, 2020
Beiträge
420
Punkte
63
"[...] Wer nach einer guten (und günstigeren) Alternative für den oftmals ausverkauften Scythe Fuma 2 sucht [...]"
Der Skythe ist halt aber schon auch ein Preis-Leistungskracher. Das muss man einfach sagen.
Kostet momentan aber sogar knapp 10 Euro mehr
 

Dummbatz

Veteran
Mitglied seit
Okt 1, 2020
Beiträge
255
Punkte
29
"[...] Wer nach einer guten (und günstigeren) Alternative für den oftmals ausverkauften Scythe Fuma 2 sucht [...]"
Der Skythe ist halt aber schon auch ein Preis-Leistungskracher. Das muss man einfach sagen.

Die Wahrheit kommt nach ein paar Jahren ans Licht.

So toll wie solche Tests auch sind und auch sicher aufwendig, aber da trennt sich die Spreu vom Weizen dann.
 

LeovonBastler

Mitglied
Mitglied seit
Jan 13, 2021
Beiträge
42
Punkte
7
Habe tatsächlich noch einen ähnlichen auch sehr interessanten Kühler gefunden.

Den Arctic Freezer 50
gibt's für gut 50€

Gibt auch eine Threadripper-Version, welche 2 zusätzliche Heatpipes hat.
Diese gibt's für gut 65€

Habe mir da auch 2 Reviews durchlesen können (mehr habe ich nicht gefunden), dort ist der fast so gut, wie ein Nocua ND-D15, kostet aber nur knapp die Hälfte und sieht besser aus (finde ich).
 

Alkbert

Urgestein
Mitglied seit
Okt 14, 2018
Beiträge
738
Punkte
64
Alter
51
Standort
Kempten / Allgäu
Kostet momentan aber sogar knapp 10 Euro mehr

Ich habe jetzt natürlich nicht nachgeguckt, mein Fuma 2 kühlt eine 3950x und ist jetzt seit November im Einsatz - und die Temperatur ist im Deep Silence 3 Gehäuse von Nanoxia mit der zuvor eingesetzten Aquafusion 240 vergleichbar (im Enermax Ostrog Gehäuse).
Ich hatte bei Alternate (glaub ich war das) so um 52 Euro +/- bezahlt.
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
6.276
Punkte
113
Der Arctic hat diverse Nachteile: einmal sitzt man auf den Lüftern fest, zum anderen sind alle, die höheren RAM verbauen wollen, in den Arsch gekniffen, zudem wirkt das ganze Plastik billig.
 

amd64

Senior Moderator
Mitglied seit
Jul 4, 2018
Beiträge
982
Punkte
94
Ich habe die RGB Variante des Kühlers auf dem B550 Tomahawk mit dem 5800X im Fractal Meshify C verbaut.

Leider lässt die erwähnte schmale Öffnung für den mittleren Lüfter keine Entkopplung des Lüfters vom Kühlkörper zu.

Unter den vorderen 120er Lüfter passen die Crucial Ballistix mit 39,x mm Höhe gut drunter, bis 42mm sollte es von den Lüfterhöhe noch homogen aussehen.

Zur einfacheren Installation des Halterahmen sollte dieser auf dem Mainboard montiert werden, bevor es in das Gehäuse eingebaut wird, da es sonst mit nur 2 Händen fummelig wird.

Die Montage der Lüfter mit ihren Spangen ist dagegen unvermeidbar fummelig und die Befestigungsschlitze, in denen die Spangen einrasten sollen, sind imho nicht tief genug. Für sehr enge Verhältnisse sind diese Spangen ungeeignet und sind kein Vergleich bspw. zu der Befestigung auf Noctua Kühlern, bei denen man die Spangen deutlich einfacher befestigen kann.

Die Wärmeleitpaste war bei mir ein Graus. Sie hielt beim verteilen überall, nur nicht an der CPU, da sie eine recht feste Konsistenz hatte.
Eine gleichmäßige dünne Verteilung mit einem Spachtel war nicht möglich. Evtl. hilft sie vorher zu erwärmen.

IMG_5620.png
 
Zuletzt bearbeitet :
Oben Unten