Acemagic AM08 Pro Mini-PC im Test – Der Ryzen 9 6900HX prahlt mit seinen Muskeln

Redaktion

Artikel-Butler
Mitarbeiter
Mitglied seit
Aug 6, 2018
Beiträge
2.003
Bewertungspunkte
9.664
Punkte
1
Standort
Redaktion
Und kaum hatten wir ein kleines System mit einem i9 im Test, gibt es auch schon direkt den Gegenspieler von AMD hinterher. Heute sogar ausnahmsweise in einer anderen Form als einem Quader. Verpackung und Lieferumfang Quadratisch ist aber zumindest die Box. Umhüllt von einer zur Seite wegziehbaren Schärpe, auf deren Rückseite die enthaltene Konfiguration angekreuzt wurde. Im Inneren schützen mehrere kleine Polster aus Schaumstoff den Computer selbst, das Zubehör bekommt sein eigenes kleines Fach aus dickem Papier. Im sehr überschaubaren Zubehör liegt lediglich ein HDMI-Kabel sowie das benötigte 120 Watt Netzteil bei. Da man den AM08 Pro auch als Barebone […] (read full article...)
 
bin seit ein paar Wochen von meinem Allround-Spiele-Watt-Monster auf einen kleinen Beelink SER6 Max/Pro umgestiegen mit Ryzen 7735hs...
Hat ungefähr die gleichen Benchmarks wie hier die 6900er Kiste - Wahnsinn...Idle 5 Watt...Sonst nicht mehr als 20W bei Surf/Youtube und Co. (Fürs spielen gibts noch den anderen)... Lüfter ? ist vorhanden, aber dreht nur beim Bootvorgang...danach bleibt es ruhig - sprich lautlos. Hab mal den Bench/Stresstest von cpu-Z laufen lassen... 50 Grad - und ganz leises Lüfterrauschen...unhörbar weil das Teil unter meinem Schreibtisch steht.
Hatte auch lange gesucht und mir hier viele Reviews durchgelesen - die schiere Anzahl dieser kleinen Zwerge ist ja auch enorm
Daher danke auch ans Team hier, das die kleinen Dinger scheinbar auch ins Herz geschlossen hat.

Ps... Hab 500 Euro bezahlt...1GB ssd, 32GB RAM ddr5/4800...ich hab noch ne 2.te ssd 2(GB) eingebaut...kein PRoblem
Von mir ne Kaufempfehlung
 

Anhänge

  • Screenshot 2023-10-26 115953.png
    Screenshot 2023-10-26 115953.png
    467,4 KB · Aufrufe : 14
bin seit ein paar Wochen von meinem Allround-Spiele-Watt-Monster auf einen kleinen Beelink SER6 Max/Pro umgestiegen mit Ryzen 7735hs...
Hat ungefähr die gleichen Benchmarks wie hier die 6900er Kiste - Wahnsinn...Idle 5 Watt...Sonst nicht mehr als 20W bei Surf/Youtube und Co. (Fürs spielen gibts noch den anderen)... Lüfter ? ist vorhanden, aber dreht nur beim Bootvorgang...danach bleibt es ruhig - sprich lautlos. Hab mal den Bench/Stresstest von cpu-Z laufen lassen... 50 Grad - und ganz leises Lüfterrauschen...unhörbar weil das Teil unter meinem Schreibtisch steht.
Hatte auch lange gesucht und mir hier viele Reviews durchgelesen - die schiere Anzahl dieser kleinen Zwerge ist ja auch enorm
Daher danke auch ans Team hier, das die kleinen Dinger scheinbar auch ins Herz geschlossen hat.

Ps... Hab 500 Euro bezahlt...1GB ssd, 32GB RAM ddr5/4800...ich hab noch ne 2.te ssd 2(GB) eingebaut...kein PRoblem
Von mir ne Kaufempfehlung
KLingt gut. Die Temperatur ist ja besser als in den Tests. Könntest Du noch LatencyMon laufen lassen, ala notebookcheck.de? 😀
Haste dein Beelink direkt in China bestellt? Schon Erfahrungen mit dem Service gemacht? Liebäugle mit dem GTR7 Pro 7940 von Beelnk, bin wegen dem Bestellvorgang und etwaigen Service aber noch sekptisch.

@Tim Kutzner
Jetzt gehts Schlag auf Schlag!. Die Mini-PC Datenbank füllt sich. Leider hat das Ding kein USB4, naja würde aber auch gehen ;) he he
 
Zuletzt bearbeitet :
hab bei Amazon bestellt...(Lieferzeit wie immer 1 Tag) Direkt in China hab ich zwar auch schon mal was bestellt - aber so ist es nat. ...bequemer?!! mittlerweile hab ich noch einen 2ten SER6 MAx für meine Frau bestellt - Wir sinds zufrieden :) Preis variiert immer ein wenig... denke in den nächsten Tagen /BlackDingens sollte auch mal unter 500 für den 32GB/1TB SER6 Max drin sein.
 
@Tim Kutzner
Wenn Ihr den beschaffen und testen könnt .... der Lüft ist einzigartig.... aber vielleicht gibts den gar nicht !
 
hab bei Amazon bestellt...(Lieferzeit wie immer 1 Tag) Direkt in China hab ich zwar auch schon mal was bestellt - aber so ist es nat. ...bequemer?!! mittlerweile hab ich noch einen 2ten SER6 MAx für meine Frau bestellt - Wir sinds zufrieden :) Preis variiert immer ein wenig... denke in den nächsten Tagen /BlackDingens sollte auch mal unter 500 für den 32GB/1TB SER6 Max drin sein.
Hallo ttt, danke für Deine Antwort, schon mal Treiber oder BIOS update mit einem Deiner China Mini-PCs gemacht?
 
mein China Bomber hatte das Bios von August 2023...also alles frisch
Im Bios hab ich auch bereits schon mal versuchsweise die max TDP von 54 auf 40 Watt runtergestellt. Allerdings bin ich im umgang mit Bios etwas eingerostet und hab erstmal nicht weiter rumgeschraubt,
Treiber hab ich nur die Grafikkarte geupdated...alles andere war einwandfrei/sauber bei Win11 (pro) eingebunden


 
bin seit ein paar Wochen von meinem Allround-Spiele-Watt-Monster auf einen kleinen Beelink SER6 Max/Pro umgestiegen mit Ryzen 7735hs...
Hat ungefähr die gleichen Benchmarks wie hier die 6900er Kiste - Wahnsinn...Idle 5 Watt...Sonst nicht mehr als 20W bei Surf/Youtube und Co. (Fürs spielen gibts noch den anderen)... Lüfter ? ist vorhanden, aber dreht nur beim Bootvorgang...danach bleibt es ruhig - sprich lautlos. Hab mal den Bench/Stresstest von cpu-Z laufen lassen... 50 Grad - und ganz leises Lüfterrauschen...unhörbar weil das Teil unter meinem Schreibtisch steht.
Hatte auch lange gesucht und mir hier viele Reviews durchgelesen - die schiere Anzahl dieser kleinen Zwerge ist ja auch enorm
Daher danke auch ans Team hier, das die kleinen Dinger scheinbar auch ins Herz geschlossen hat.

Ps... Hab 500 Euro bezahlt...1GB ssd, 32GB RAM ddr5/4800...ich hab noch ne 2.te ssd 2(GB) eingebaut...kein PRoblem
Von mir ne Kaufempfehlung
Danke für deinen Erfahrungsbericht! :)

Die kleinen Biester mit aufzunehmen war mein Vorschlag und ich freue mich, dass nicht nur ich damit meinen Spaß habe :D
 
KLingt gut. Die Temperatur ist ja besser als in den Tests. Könntest Du noch LatencyMon laufen lassen, ala notebookcheck.de? 😀
Haste dein Beelink direkt in China bestellt? Schon Erfahrungen mit dem Service gemacht? Liebäugle mit dem GTR7 Pro 7940 von Beelnk, bin wegen dem Bestellvorgang und etwaigen Service aber noch sekptisch.

@Tim Kutzner
Jetzt gehts Schlag auf Schlag!. Die Mini-PC Datenbank füllt sich. Leider hat das Ding kein USB4, naja würde aber auch gehen ;) he he
@Tim Kutzner
Wenn Ihr den beschaffen und testen könnt .... der Lüft ist einzigartig.... aber vielleicht gibts den gar nicht !
Teste gerade den Geekom IT12 noch hinterher, LatecyMon 7.31 habe ich gerade heruntergeladen.

Der AOOSTAR sieht jedenfalls wild aus :D
 
Der AOOSTAR sieht wirklich intressant aus...ist das ein 120 oder gar 140er Lüfter ?

btw... ich hab den LatecyMon laufen lassen - und er hat gemeckert. :-(
Vielleicht weil ich über WLAN (5 Mhz) und nicht LAN dran bin...
 

Anhänge

  • Screenshot 2023-11-10 141721.png
    Screenshot 2023-11-10 141721.png
    839,3 KB · Aufrufe : 10
Ach wären die Dinger doch nur etwas besser für CS2 🥹 ich würde mir sofort einen genehmigen.
 
@Tim Kutzner
Wenn Ihr den beschaffen und testen könnt .... der Lüft ist einzigartig.... aber vielleicht gibts den gar nicht !
Der Kraftzwerg sieht schon ziemlich interessant aus, wobei ich auf die Kriegsbemalung und das "Cyperpunk" obendrauf verzichten könnte 😀. Wobei Aoostar auch einen Editor braucht (oder den Text von einer anderen KI schreiben lassen sollte) damit sowas nicht passiert "AOOSTAR GOD7 Mini PC packs the Intel Processor AMD Ryzen 7 7840HS". Intel Prozessor von AMD erweckt eben gleich Zweifel, wie auch von Dir erwähnt. Aber einen Kraftzwerg mit "echtem Phoenix " hätte ich auch gerne, wenn die Treiber und sonstiges aktuell und funktionsfähig sind. @ttt : laut Webseite ist das ein 90 mm Lüfter; wenn das so stimmt, wäre das Gehäuse aber nur um die 10cm breit. Das wäre mir etwas zu wenig; bei Beelinks Top Modell hat man ja gesehen, daß selbst 1-2 cm mehr Breite und Höhe bei der Wärmeabfuhr einen großen Unterschied machen kann.
 
Der AOOSTAR sieht wirklich intressant aus...ist das ein 120 oder gar 140er Lüfter ?

btw... ich hab den LatecyMon laufen lassen - und er hat gemeckert. :-(
Vielleicht weil ich über WLAN (5 Mhz) und nicht LAN dran bin...
Hi ttt, das sieht doch gar nicht so schlecht aus. (y)Sieht nach YT video aus, während der Messung, oder?
Einen der Hauptverdächtigen, nähmlich das WLAN, hast DU ja schon im Visir. In der Liste von LMon sieht man die Treiber mit den höchsten VErzögerungen, sortiert. Vielleicht ist der WLAN Treiber dabei.
Bei meinem alten MusikPC, hat am meisten gebracht den Highpowerplan zu aktivieren und die minimale CPU Auslastung hochzustellen. Das ist eben mit den modernen Laptops nicht so einfach, da dort die Energiesparmassnahmen immer stärker in der Hardware verankert sind. Ganz unmöglich ist es aber nicht und man muss es mit optimieren ausprobieren..... HT deaktivieren hat teilweise auch ein bisschen gebracht, unnötige Programme deaktivieren sowieso. Dann lagen die Latenzen immer unter 500y. Das war für mich ausreichend.

Das führt mich in die Frage, ob die Mini-PCs wirklich PCs sind oder doch zt Teil "Laptops" im PC-Gehäuse, immerhin sind die CPU ja nicht selten aus dem mobilen Bereich. Deswegen u.A. mein Interesse an den Latenzen (und Berichten über einstellbares BIOS, das ja nicht immer)
Wenn Du also Lust hast mal 10 Minuten HighPerformance mit LatencyMon laufen lassen :giggle:

Das Interesse in der Musik-/Audiogemeinde an Latenzen ist riesig, leider findet man wenig über Mini-PC,
 
Zuletzt bearbeitet :
Hi ttt, das sieht doch gar nicht so schlecht aus. (y)Sieht nach YT video aus, während der Messung, oder?
Einen der Hauptverdächtigen, nähmlich das WLAN, hast DU ja schon im Visir. In der Liste von LMon sieht man die Treiber mit den höchsten VErzögerungen, sortiert. Vielleicht ist der WLAN Treiber dabei.
Bei meinem alten MusikPC, hat am meisten gebracht den Highpowerplan zu aktivieren und die minimale CPU Auslastung hochzustellen. Das ist eben mit den modernen Laptops nicht so einfach, da dort die Energiesparmassnahmen immer stärker in der Hardware verankert sind. Ganz unmöglich ist es aber nicht und man muss es mit optimieren ausprobieren..... HT deaktivieren hat teilweise auch ein bisschen gebracht, unnötige Programme deaktivieren sowieso. Dann lagen die Latenzen immer unter 500y. Das war für mich ausreichend.

Das führt mich in die Frage, ob die Mini-PCs wirklich PCs sind oder doch zt Teil "Laptops" im PC-Gehäuse, immerhin sind die CPU ja nicht selten aus dem mobilen Bereich. Deswegen u.A. mein Interesse an den Latenzen (und Berichten über einstellbares BIOS, das ja nicht immer)
Wenn Du also Lust hast mal 10 Minuten HighPerformance mit LatencyMon laufen lassen :giggle:

Das Interesse in der Musik-/Audiogemeinde an Latenzen ist riesig, leider findet man wenig über Mini-PC,
Würde mich auch interessieren! Allerdings habe ich leider wenig Hoffnung daß die Minis es hier besser als fast alle derzeitigen Laptops und auch Desktops machen. Wenn ich's richtig weiß, muss man seit Windows 10 mit Modern Standby u.a. ziemlich tief in BIOS- und sonstige Settings einsteigen, um die lästigen Aussetzer zu vermeiden, und die meisten User wollen die ganzen Power Saving Settings ja haben. Wobei natürlich diese Kraftzwerge einen großen Vorteil gegenüber einem Laptop haben: Batterie Settings und forciertes Saving sind ja wumpe, da kein Akku Betrieb, auch wenn die APU aus dem mobilen Bereich kommt. Vor einigen Monaten hab ich mal was im CB Forum dazu gefunden, das ziemlich gut und fundiert war, inklusive einer (langen) Liste wie man es uU auch selbst einstellen kann. Selbst versucht hab ich es allerdings noch nicht. Ich gucke mal, ob ich den Link noch finde.

Nachtrag: Gefunden! Allerdings ist die richtig lange Liste v.a. für Linux, und das war mir bis jetzt eher zuviel Gefrickel, v.a. mit Dual Boot einrichten usw. Bei mir ist die Musikmacherei am PC ein wiederentdecktes Hobby, deshalb wohl nicht so dringend oder essenziell.
@HerrFornit : Und jetzt weiß ich auch, warum mir Dein Username so bekannt vorkam😀. Und die Links kennst Du dann ja, wahrscheinlich besser als ich 😁
Für alle anderen, wen es interessiert: in dem längeren Post vom XMG Support in dem Forum gibt's Informationen zu den Einstellungen, warum die Latenzen so wichtig oder lästig sein können und mehr: https://www.xmg.gg/news-deep-dive-audio-laptops-xmg-dpc-latenzen/
Etwas nach unten scrollen, da stehen sie bzw Links dazu.
@Tim Kutzner : wie sieht es denn bei den Minis mit "Modern Standby" und derartigem aus? Übernehmen die im wesentlichen die Einstellungen von entsprechenden Notebooks mit denselben APUs, und wenn ja, wie zugenagelt sind die? Und, danke für die Tests.
 
Zuletzt bearbeitet :
@Tim Kutzner : Wenn Du (oder/und Igor) mal Zeit und Lust dazu habt, würde mich ein Vergleich Desktop PC <-> Mini PC interessieren. Vielleicht nicht gleich gegen ein Dickschiff Desktop System (also 7950x oder i9 14900 K mit 4080 oder 4090), aber einem eher Mittelklasse System, und dann v.a. mit ein paar (Paar) Produktivitäts Anwendungsfällen. Gerade zB der große BeeLink SER Pro oder (wenn er mal vorbeischaut) der AAOStar, jeweils mit einem Phoenix APU und 32 GB DDR5 RAM, wär da interessant.
 
@Tim Kutzner : Wenn Du (oder/und Igor) mal Zeit und Lust dazu habt, würde mich ein Vergleich Desktop PC <-> Mini PC interessieren. Vielleicht nicht gleich gegen ein Dickschiff Desktop System (also 7950x oder i9 14900 K mit 4080 oder 4090), aber einem eher Mittelklasse System, und dann v.a. mit ein paar (Paar) Produktivitäts Anwendungsfällen. Gerade zB der große BeeLink SER Pro oder (wenn er mal vorbeischaut) der AAOStar, jeweils mit einem Phoenix APU und 32 GB DDR5 RAM, wär da interessant.
Genau, ich warte eigentlich auch schon länger darauf, dass @Igor Wallossek seine "Audiophilität" mal in Richtung Hardware für Musikproduktion lenkt, da wäre das Mini-PC Thema, wie von Dir vorgeschlagen, ja ein schöner synergistischer Einstieg zwischen @Tim Kutzner und Igor 😁
 
@Tim Kutzner : Wenn Du und eventuell auch @Igor Wallossek hierzu etwas Hintergrund und vielleicht auch ein kurzer Audiotest zum Thema Audio Codec (welcher, was können die..) und Störungen von Audio Signalen bei ein oder zwei Kraftzwergen reinstellen könntet, wär das toll! Interesse dazu gibt es nicht nur von mir, zB @HerrFornit und @ttt. Wenn Du oder/und Igor das macht, bitte auch etwas Information über "wie gut oder schlecht laufen externe Soundkarten über USB" dazu. Gerade @Igor Wallosseks Artikel zum Thema PC Audio sind gerngelesene Klassiker, denn die Schnittmenge PC Technik x Audio ist sonst ziemlich dünn besetzt, denn Ahnung von beidem haben nur wenige, und Igor ist einer davon!
 
Kann mir hier jemand erklären, wo der genaue Unterschied zwischen der Beelink SER7 Serie und der Beelink GTR7 Serie liegt? Die Vergleichsfunktion auf deren Website gibt da nicht wirklich viele Anhaltspunkte... ^_^"
Und wie läuft das bei Beelink mit etwaigen Garantie/Gewährleistungsansprüchen? Muß man das Gerät dann nach China schicken oder gibt es auch einen offiziellen deutschen/europäischen Bezugskanal, der im Fall der Fälle die Abwicklung übernimmt?
 
@Tim Kutzner : wie sieht es denn bei den Minis mit "Modern Standby" und derartigem aus? Übernehmen die im wesentlichen die Einstellungen von entsprechenden Notebooks mit denselben APUs, und wenn ja, wie zugenagelt sind die? Und, danke für die Tests.
Beelink hat meistens dieses "Aptio Setup" BIOS, sieht man beim Rest häufig auch oder ähnlich.
Recht umfangreich, was die Einstellungsmöglichkeiten angeht. Besser als Notebooks, schlechter als zB. ein Asus ATX Desktop BIOS.
 
Oben Unten