Audio/Peripherie Headsets Kopfhörer Testberichte

SoundPeats T3 True Wireless Ear-Buds mit ANC – China-Schrott oder ernstzunehmende Konkurrenz?

Unboxing 

Dieser Part fällt etwas kompakter aus, weil es bei so kleinen Gerätschaften einfach nicht besonders viel zu sehen gibt. Der kleine Umkarton ist hell und schlicht gehalten:

Im Inneren befinden sich, gut durch Schaumstoff geschützt, die Ladestation mit den darin enthaltenen Earbuds und ein kleiner Karton mit dem Zubehör:

An Zubehör sind neben dem kurzen USB-C Ladekabel noch zwei weitere Sätze „Ohrpolster“, sodass insgesamt drei verschiedene Größen enthalten sind und eine Bedienungsanleitung enthalten:

Durch das Öffnen der Ladestation werden auch die Earbuds aktiviert:

Beide Höhrer besitzen eine kleine Blaue LED, die die Paarungsbereitschaft (nettes Wort) anzeigt:

Die Kontakte zum Laden der Akkus im Detail:

Natürlich wurden die Kopfhörer vor der ersten Benutzung einmal vollständig geladen. Auf dem Bild ist auch schon das zweite Paar SoundPeats zu sehen, welches im Laufe noch getestet werden möchte:

 

Grundsätzlich war ich beim Auspacken schon mal positiv überrascht von der Haptik und der Verarbeitungsqualität. Für 40€ geht das definitiv mehr als in Ordnung. Was mir allerdings schon nach dem ersten „Feldeinsatz“ aufgefallen war: Zusammen mit einem Schlüsselbund in derselben Hosentasche kommt es schnell zu kleinen Kratzern auf der matten Oberfläche der Ladebox. Nun ja, Kollateralschäden. In Handtaschen passiert sowas übrigens auch.

Der Tragekomfort entspricht dem eines In-Ear Kopfhöhrers mit einem passenden Ohrpolster. Das geringe Gewicht und das fehlende Kabel machen das Tragen sehr angenehm und auch beim Herumlaufen und durch die Gegend gucken sitzen die Earbuds komfortabel und sicher. Wegen des schlechten Wetters konnte ich sie leider nicht wie geplant beim Radfahren testen, aber so gut wie die sitzen, gehe ich davon aus, dass das kein Problem sein sollte.

 

Lade neue Kommentare

S
Stirrling

Mitglied

18 Kommentare 6 Likes

Preiswerte Earbuds, oder Möppel, wie wir sie nennen, haben einfach auch den Vorteil, dass der Schaden nicht ganz so gross ist, sollte einer doch mal verloren gehen, vom Meerschweinchen gefressen werden oder in den See fallen.

Antwort 1 Like

Igor Wallossek

Format©

6,167 Kommentare 9,686 Likes

Katzen nicht vergessen :D

Antwort 2 Likes

D
Deridex

Urgestein

1,729 Kommentare 537 Likes

Glaube ich werde mich nie an diese Silikonaufsätze gewöhnen. Ich empfinde diese allgemein bei In-Ears als eher unangenehm.

Antwort 1 Like

Ghoster52

Veteran

140 Kommentare 63 Likes

Also Fußhupen auf 4 Beine ??? :ROFLMAO:

Ich komm mit den "Tampons" auch nicht klar... :LOL:

Antwort Gefällt mir

wuchzael

Urgestein

620 Kommentare 298 Likes

Dann wäre für dich der Air 3 eher was, das ist so ein Semi-In-Ear Ding, wie die originalen AirPods. Test kommt wahrscheinlich nächste Woche ;-)

Antwort Gefällt mir

n
nme1337

Neuling

1 Kommentare 1 Likes

Wegen der unterschiedlichen Lautstärkesteuerung:
Bei Android gibt's in den Developer Options die Einstellung "disable absolut volume" je nachdem ob die an ist oder nicht wird Bluetooth Lautstärke synchronisiert oder nicht

Antwort 1 Like

wuchzael

Urgestein

620 Kommentare 298 Likes

Danke dir für den Hinweis!

Habe das direkt mal ausprobiert, aber an meinem alten P20 Pro hat die Einstellung keinen Effekt auf die Lautstärkeregelung beim T3 Modell. Smartphone und Earbuds kann man, unabhängig von der genannten Einstellung, weiterhin separat regeln.

Grüße!

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Alexander Brose

Werbung

Werbung