Kühlung Luftkühlung Testberichte

SilentiumPC Fera 5 CPU-Luftkühler im Test – kühler Geheimtipp oder sogar Kühler-Geheimtipp?

Optik und Haptik

Wie es sich bei dieser Preisklasse vermuten bereits vermuten lässt, ist der Fera 5 recht schlicht gehalten. Eine schwarze Abdeckung aus Kunststoff mit dem SilentiumPC-Logo ziert die Oberseite, aber ansonsten verzichtet man auf zusätzlichen Schnickschnack.

Angeblich ist der Kühler asymmetrisch, für mich sieht er aber ziemlich symmetrisch aus. Interessant ist auf jeden Fall das Zackenmuster der Kühlfinnen, welches bereits das Grandis 3 hatte.

Mit den beiden Fluctus 120 PWM Lüftern im Push/Pull entsteht dann ein gutes Gesamtbild, welches zu den allermeisten Systemen passen sollte. Seitlich an der Oberseite gibt man sogar vor, in welche Richtung die Lüfter anzubringen sind.

Auf der Unterseite finden wir dann die Direct-Touch Kontaktfläche, welche bei meinem Exemplar noch leicht Rückstände der Hersteller aufwies. Einmal mit dem Isopropanol-Tuch darübergewischt und weg sind sie.

Die Verarbeitung des Kühlers ist durchschnittlich gut, für den Preis gibt es nicht zu bemängeln. Die Lamellen sind durch ihre besondere Form spitz, aber ohne Vorsatz wird man sich daran kaum verletzten können. Bezüglich der Direct-Touch “Coldplate” hätte ich mir noch gewünscht, dass die Kontaktfläche besser gepresst worden wäre. Sie ist schon recht klein und dann verlier” man nochmal etwas durch die Spalten zwischen den einzelnen Heatpipes.

Lade neue Kommentare

Tim Kutzner

Veteran

186 Kommentare 64 Likes

SilentiumPC und die Untermarke SPCGear konnten bisher echt gut abliefern.
Die Tastatur von denen hatte ich ja auch kürzlich im Test, hat mir auch gut gefallen :)
Scheinbar steht man wirklich zu seiner “effektives Design und intelligente Kostensenkung”-Firmenphilosophie

Antwort 2 Likes

Klicke zum Ausklappem
i
ipat66

Veteran

126 Kommentare 100 Likes

Da hat mein kleiner „Arctic Freezer 34 eSports DUO“ wohl endlich Konkurrenz...
Netter Preis...
Der Arctic hat allerdings 10 Jahre Garantie.

Wäre interessant für einen Direktvergleich?

Antwort 1 Like

M
Martin Gut

Urgestein

2,861 Kommentare 955 Likes

Lieber etwas ein grösserer Lamellenblock als 2 Lüfter. Blasen wie verrückt hilft bekanntlich wenig.

Die TDP-Angabe von 220 Watt scheint mir schon sehr hoch für einen so kleinen Kühler. Wenn die schon so hohe Angaben machen, könnte man ihn auch mit der doppelten Leistung testen und nicht nur mit 88 Watt. Ich glaube, ab 150 Watt kommt da keine brauchbare Temperatur mehr raus.

Antwort 1 Like

Tim Kutzner

Veteran

186 Kommentare 64 Likes
C
Capsaicin

Veteran

192 Kommentare 88 Likes

Wow, es hagelt ja förmlich Kühler-Tests 🥶👍
Mal eine Frage: Ist eigentlich geplant die Ergebnisse in eine Datenbank oder einen Übersichtsartikel zu packen?

Antwort 1 Like

D
Denniss

Urgestein

800 Kommentare 182 Likes

Das Bild von der Bodenplatte sieht etwas seltsam aus, ist das noch mit Fertigungsrückständen oder sind da wirklich Querrillen drauf?

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Veteran

186 Kommentare 64 Likes

Sieht im Bild nur etwas komisch aus, ist nach einmal drüberwischen blank :)

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Veteran

186 Kommentare 64 Likes

Ja! Davor muss ich aber Zeit haben, um von allen bisherigen Kühler nochmal die dBA-Ergebnisse zu messen

Antwort 1 Like

halfevil333

Veteran

105 Kommentare 45 Likes

Ja, waren schon einige Kühler-Tests die letzte Zeit. Danke für die umfangreiche Arbeit @Tim Kutzner
Aber auch wenn der Preis ja schon eine Ansage ist: die Bodenplatte fand ich jetzt nicht so prickelnd. Sehr klein, die Verarbeitung mal dahin gestellt, die einzelnen Heatpipes sind da fast noch zu erkennen. Dann lieber paar Euro mehr verlangen, aber dann eine anständige Bodenplatte.
Dafür macht er seinen Job schon recht gut, keine Frage.
Für mich wäre er aber eindeutig zu laut. Und, wie @Martin Gut schon erwähnte: kann mir fast nicht vorstellen, dass er wirklich mit einem 220W-Monster klar kommt. Wäre mal interessant, den mit einer CPU jenseits der 130W zu testen.

Antwort 1 Like

Klicke zum Ausklappem
i
ipat66

Veteran

126 Kommentare 100 Likes

220 Watt sind sicherlich die Grenze und übertrieben..
Silent ist es da wahrscheinlich nicht machbar...;)

Diese kleinen Lüfter reichen aber alle mal für einen 6 oder 8 Kerner....
Mit meinem Ryzen 5 3600 tun diese Kompaktlüfter einen guten Job,ohne viel Lärm.
Logisch,dass die großen CPU's mit einer guten WK besser und leiser gekühlt werden.

Für gerade mal 35 Euro bekomme ich meine CPU gekühlt, ohne dass mir die Ohren abfliegen...
WK sind gleich 200 Euronen....

Außerdem,bin ich immer mehr ein Anhänger des Undervolting.

Wenn man mit bis zu 30% weniger Strom gerade mal gute 5% Leistung
einbüßt,freue ich mich jetzt schon auf eine RTX 4080....:)

Nichts fängt zu glühen an und es bleibt leise...:)

Und alles ohne mein 850 Watt Netzteil zu wechseln?

Damit klappt dann vielleicht endlich X Plane auf drei Bildschirmen mit 60Fps....?

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Tim Kutzner

Unterstützende Kraft bei den Themen Kühler, Peripherie und 3D-Druck.
Linux-Novize und Möchtegern-Datenhorder mit DIY NAS.

Werbung

Werbung