Allgemein Audio/Peripherie Headsets Testberichte

SHARKOON SKILLER SGH30 im Test – Preiswertes USB Headset mit überdurchschnittlich gutem Mikrofon

Technische Daten und Features

Bevor ich mich über den Tragekomfort und weitere wichtige Dinge auslasse, möchte ich zunächst eben die technischen Daten und die Features vorstellen. Erstere gibt es wieder in tabellarischer Form.

Ich glaube auf die Features muss man nicht im Speziellen eingehen, da diese absolut selbsterklärend sind.

 

Die Anleitung hänge ich euch natürlich auch wieder an.

Anleitung_SGH30

 

Tragekomfort

Beim Tragekomfort gibt es neben großem Lob für die superweichen Ohrpolster und den allgemein auch über Stunden bequemen Sitz auch einen kleinen Kritikpunkt. Der Metallbügel hat einen sehr großen Durchmesser – weit größer als jeder mir bekannte Kopf. Dadurch und dass die Ohrmuscheln kein Gelenk haben, sitzen diese nicht ganz perfekt auf dem Kopf. Genauer gesagt: Während die Ohrpolster unter dem Ohrläppchen gut am Hals/Kieferknochen anliegen, haben sie oberhalb des Ohrs gerade so Kontakt mit dem Haaransatz.

Und ich habe nicht gerade den kleinsten Kopf. Ich habe das Problem für mich größtenteils gelöst, indem ich beherzt gleichzeitig fest auf beiden Seiten auf das Element gedrückt habe, welches die beiden Metallbügel miteinander verbindet. Dadurch hat es den Radius des Bügels etwas verkleinert, sodass die Ohrmuscheln jetzt mehr oder weniger gleichmäßig um das Ohr rum sitzen. Ein Gelenk an den Ohrmuscheln würde den Tragekomfort noch mal deutlich steigern und das auch universell für sämtliche Kopfformen  und –größen. Ansonsten gibt es tatsächlich nicht wirklich etwas am Tragekomfort auszusetzen.

 

Lade neue Kommentare

IICARUS

Veteran

189 Kommentare 70 Likes

Finde SHARKOON immer sehr gut, sie bieten gute Hardware zu niedrigen Preise.

Habe schon oft Tastaturen und Mäuse von diesem Hersteller gehabt und wurde bisher noch nie enttäuscht. Momentan habe ich noch eine schöne mechanische Tastatur von Sharkoon auf meinem Schreibtisch stehen.

Antwort 2 Likes

S
Stirrling

Mitglied

18 Kommentare 6 Likes

Warum Mute da so ein winziges Schalterchen sein muss....War jetzt vorne oder hinten stumm? - ist im Alltag dann wohl häufiger die Frage.
Da geht mMn nichts über Hochklappen des Arms (im Rahmen von Headsets).

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Alexander Brose

Werbung

Werbung