Grundlagenartikel Motherboard Praxis Professional Testberichte Workstation

Grundlagen der Elektronikentwicklung einfach erklärt: vom Schaltplan bis zur Leiterplatte | Praxiswissen

 

Recherche

Der Schaltplan und das Leiterplattenlayout werden oft nicht von den selben Personen erstellt. Meist geht der Leiterplattenlayouter zuerst Stück für Stück, Seite für Seite den Stromlaufplan durch. Auch der Leiterplattenlayouter muss bei einigen Bauteilen das Datenblatt studieren. Dort stehen häufig auch Hinweise bezüglich des Leiterplattenlayouts drin. Es ist normalerweise eine gute Idee sich, soweit möglich, an diese Vorgaben zu halten. Erfahrungsgemäß müssen dabei jedoch häufig Kompromisse eingegangen werden. Zum Beispiel wird man nicht eine 12-Lagen-Leiterplatte entwerfen, wenn das Projekt möglichst günstig sein soll.

Umsetzung

In diesem Fall hat die Leiterplatte die Abmessungen von geringen 70mm auf 35mm.

Abbildung 6: IMX6Rex 3D-Model mit Bestückung
Abbildung 7: IMX6Rex 3D-Model

Dennoch ist das Design durchaus komplex. Diese Leiterplatte hat letzten Endes satte 12(!) Kupferlagen.

Abbildung 8: IMX6Rex Layerstack

Wenn man nun jede Lage einzeln betrachtet, sieht man den eigentlichen Aufwand hinter diesem Leiterplattenlayout. Man sollte hierbei bedenken: Die EDA-Programme unterstützen zwar den Leiterplattenlayouter, jedoch ist der Aufwand hinter so einem Leiterplattendesign dennoch beträchtlich.

In den folgenden Bildern sind die einzelnen Kupferlagen mit Durchkontaktierungen dargestellt:

Abbildung 9: IMX6Rex 3D-Model oberste Kupferlage mit Durchkontaktierungen
Abbildung 10: IMX6Rex 3D-Model 2. Kupferlage mi
Abbildung 11: IMX6Rex 3D-Model 4. Kupferlage mit Durchkontaktierungen
Abbildung 12: IMX6Rex 3D-Model 3. Kupferlage mit Durchkontaktierungen
Abbildung 13: IMX6Rex 3D-Model 5. Kupferlage mit Durchkontaktierungen
Abbildung 14:IMX6Rex 3D-Model 6. Kupferlage mit Durchkontaktierungen
Abbildung 15: IMX6Rex 3D-Model 7. Kupferlage mit Durchkontaktierungen
Abbildung 16: IMX6Rex 3D-Model 8. Kupferlage mit Durchkontaktierungen
Abbildung 17: IMX6Rex 3D-Model 9. Kupferlage mit Durchkontaktierungen
Abbildung 18: IMX6Rex 3D-Model 11. Kupferlage mit Durchkontaktierungen
 
Abbildung 19: IMX6Rex 3D-Model 10. Kupferlage mit Durchkontaktierungen
Abbildung 20: IMX6Rex 3D-Model 12. Kupferlage mit Durchkontaktierungen