Internet Mobile Netzwerk News

Samsung kündigt Exynos Modem 5100 an – branchenweit erstes 5G-Modem ist voll kompatibel zu 3GPP-Standards

Samsung hat unter der Bezeichnung Exynos Modem 5100 das branchenweit erste 5G-Modem vorgestellt, das vollständig zur 3GPP-Release 15 (3rd Generation Partnership Project), der neuesten Standardspezifikation für 5G New Radio (5G-NR), kompatibel ist. Das Exynos Modem 5100 basiert auf einer leistungseffizienten 10-nanometer Prozesstechnologie und unterstützt auch ältere Radio-Access-Technologien auf einem Chip.

Samsung hat erfolgreich einen Over-the-Air (OTA) 5G-NR Data-Call-Test in einer Drahtlos-Umgebung durchgeführt und dabei seine 5G-Basisstation sowie einen Prototypen von 5G Endanwender-Geräten, eingebettet im Exynos Modem 5100, genutzt. Da der Test echte Mobilfunk-Netzwerkbedingungen simulierte, wird dies eine schnellere Entwicklung und Vermarktung von 5G-Mobilgeräten sicherstellen, die das neue Modem einbinden. Samsung gibt an, auch intensiv mit mehreren globalen Mobilfunkanbietern und Partnern zusammen zu arbeiten, um die 5G-Mobilfunkkommunikation schnell(er) auf den Markt zu bringen.

“Unsere Führungsposition bei Kommunikationstechnologien und markterprobtes Know-how ermöglichten uns die Entwicklung des industrieweit ersten 5G-Modems, welches den neuesten 3GPP-Standards in vollem Umfang entspricht,“ lässt sich Dr. Inyup Kang, President und Head of System LSI Business bei Samsung Electronics zitieren. “Während die Branche den Übergang auf 5G vorbereitet, werden wir weiterhin das Wachstum neuer, innovativer Ideen und Services bei Mobilgeräte-Anwendungen und in anderen aufstrebenden Branchen vorantreiben.“

Das Exynos Modem 5100 unterstützt Sub-6GHz- und Millimeterwellenspektren, spezifiziert im 5G-Standard des „3rd Generation Partnership“-Projektes. Ebenso verspricht Samsung vollsäntidge Kompatibilität zur älteren Netzwerken wie 2G GSM/CDMA, 3G WCDMA, TD-SCDMA, HSPA und 4G LTE mit einzer einzigen Chiplösung. Da man erwartet, dass 5G zuerst in bestehenden Netzwerkinfrastrukturen eingesetzt wird, soll die kommerzielle Implementierung vom Einchipdesign profitieren. Zugleich will Samsung die Effizienz bei der Datenübertragung und die Zuverlässigkeit zwischen anderen Kommunikationsnetzwerken erhöhen.

Das Exynos Modem 5100 bietet eine maximale Downlink-Geschwindigkeit von bis zu 2 Gb/s (Gigabit pro Sekunde) in den Sub-6-Gigahertz (GHz)-Einstellungen und 6 Gb/s in Millimeterwellen-Einstellungen von 5G, was etwa der 1,7- beziehungsweise fünffachen Datenübertragungsgeschwindigkeit seiner Vorgänger entspricht. Schneller und stabiler Datenaustausch lässt sich auch in 4G-Netzen mit der Downlink-Geschwindigkeit von 1,6Gbps sicherstellen.

Aufgrund der Fähigkeit von 5G, große Datenmengen zu übertragen und die Kommunikation quasi in Echtzeit mit nur geringer Latenz zu ermöglichen, sind neue Anwendererlebnisse nicht nur im Mobilbereich, sondern auch in Bereichen wie IoT (Internet der Dinge), ultrahochauflösendes Video, Hologramme, künstliche Intelligenz (KI/AI) und dem Autonomem Fahren zu erwarten. Bereits zum Jahresende können (ausgewählte) Partner den Chip erwärben und die eigenen Produkte einbauen.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Datenschutzerklärung