Gaming Prozessor System Testberichte

Quartett Infernale aus Ryzen 5 5600X, Ryzen 7 5800X, Ryzen 9 5900X und Ryzen 9 5950X – Welcher Ryzen-Typ seid Ihr und was sollte man sich als Gamer wirklich leisten?

HD (ready): 1280 x 720 Pixel

Dieses Spiel steht auch im 720p-Modus exemplarisch für alle Spiele, die den Intel- und AMD-CPUs eher gleich gut liegen. Der Flaschenhals liegt hier eindeutig bei der CPU wie dann auch die weiter unten aufgelisteten Leistungsaufnahmewerte belegen. Der Core i9-10900K schnappt sich deutlich mehr als der Ryzen 9 5900X, ist aber deutlich langsamer. Dafür schwächelt der Ryzen 9 5900X etwas bei den Varianzen, allerdings sind diese insgesamt recht niedrig. Der Gewinner ist der Ryzen 9 5950X.

 

Full-HD: 1920 x 1080 Pixel

Auch in Full-HD sieht das Bild ähnlich aus und die CPUs profitieren in beiden Lagern wieder vom schnelleren RAM. Der Ryzen 7 5800X ist fix unterwegs, allerdings rückt der Ryzen 5 5600X schon etwas näher.

 

WQHD: 2560 x 1440 Pixel

Wenn die Last auf der Grafikkarte steigt, tritt die CPU immer weiter in den Hintergrund und es beginnt das Limit beim Rendern, auch wenn die Unterschiede immer noch sichtbar sind. Der i9-10900K schieb sich langsam nach vorn, aber nur hauchzart.

  

Ultra-HD: 3840 x 2160 Pixel

Was wir sehen, ist der klassische GPU-Bottleneck, wo es eigentlich egal ist, welche CPU im System steckt. Nun ja, nicht ganz, denn erstens sind da ja noch die Perzentile und dann auch die Varianzen. Da ist der neue Ryzen plötzlich Spitze, erkauft dies allerdings auch durch eine unerwartet deutlich höhere Leistungsaufnahme. Dieses Phänomen trifft immer dann auf, wenn der Intel etwas niedriger takten kann und damit in der Effizienz deutlich zulegt. Bei den FPS gehen die beiden Intel-CPUs mit RAM-OC jetzt leicht in Führung, jedoch wird das niemand  wirklich sehen können. Aber dieser Nachteil in Ultra-HD wird später noch etwas ausgeprägter zu sehen sein.

 

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter