Mobile News Tech

Raus aus China: Samsung schließt Smartphone-Werk in Huizhou und produziert nun selbst

Der südkoreanische Hersteller Samsung hat seinen Rückzug aus China als Produktionsstätte angekündigt und entlässt 6000 Mitarbeiter aus der Fabrik in Huizhou. Damit sollen insbesondere die Produktionskosten gesenkt werden. Samsung folgt dem Beispiel anderer Hersteller wie Sony, die ihre Produktion nach Thailand verlagert haben.

Zukünftige Smartphones von Samsung sollen dann in Indien und Vietnam produziert werden. Neben den hohen Herstellungskosten sieht das Unternehmen auch die eigenen Marktanteile auf dem hiesigen Markt schwinden.

Das ist u.a. darauf zurückzuführen, dass immer mehr chinesische Smartphone-Anbieter leistungsstarke Geräte zu fairen Preisen anbieten und viele Nutzer nicht bereit sind, alle paar Jahre horrende Summen für ihre Taschencomputer auszugeben.

Xiaomi Redmi Note 8 Pro 128GB mineral grey

notebooksbilliger.deOnlineshop: Jetzt vorbestellen Filiale München: lagernd (keine Online-Reservierung möglich) Filiale Düsseldorf, Filiale Hamburg, Filiale Hannover/Laatzen, Filiale Stuttgart, Filiale Dortmund: nicht lagerndStand: 25.02.20 23:34239,99 €*Stand: 25.02.20 23:21
Mediamarkt.deauf Lager (Onlineshop).239,99 €*Stand: 25.02.20 23:26
Saturn.deauf Lager239,99 €*Stand: 25.02.20 23:22
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von www.geizhals.de

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

Jakob Ginzburg

Redaktion | Geschäftsführung | Vermarktung

Meistens eher im Hintergrund unterwegs, kümmere ich mich um den Geschäftsbetrieb und schreibe hin und wieder News sowie Reviews.