Gehäuse Testberichte

Raijintek Silenos MS PRO White Review – Weiß, günstig und erstaunlich viel Potentzial

Kleinere Schwachstellen

Vorweg: Es handelt sich beim Silenos MS (49€ ohne RGB Lüfter und Controller) und dem Silenos MS PRO (89€ mit RGB Lüftern und Controller) um eher preiswerte Gehäuse. In Anbetracht des günstigen Preises hat man hier allerdings richtig gute Arbeit in Form eines durchdachten und sauber gearbeiteten Gehäuses abgeliefert. Dass man dafür hier und da Kompromisse eingehen muss, ist völlig logisch und deshalb möchte ich die im Folgenden angemerkten „Schwachstellen“ auch nicht als direkte Kritikpunkte äußern. Folgende Kleinigkeiten sind mir aufgefallen:

Die großen Lüfter in der Front sind zwar gut gelungen (siehe Abschnitt „Lautstärke und Wärmeverhalten“), müssen aber auch gegen die Grundkonstruktion des Gehäuses arbeiten. Durch die flexible Einsatzmöglichkeit von Lüftern zwischen 120 und 200mm ist werden die großen Lüfter an dieser Stelle etwas eingebremst. Man könnte hier Abhilfe schaffen, indem man Adapter-Schienen beilegt.

Bleiben wir bei den Lüftern. Ich finde es großartig, dass hier mit 200 mm ein Maß zum Einsatz kommt, für das eine recht große Auswahl besteht. Andere Hersteller setzen hier auf ungewöhnliche Formate wie 16 cm, 18 cm oder weit über 20 cm, wo es dann häufig auch nur von ebendiesem Hersteller Ersatz gibt. Das Problem an der Umsetzung ist aber die zu eng anliegende Front. Zwar gibt es viele 20 cm Lüfter am Markt, aber fast alle sind dicker als die hier maximal passenden 25 mm. Wollte ich hier beispielsweise einen superleisen 20 cm Noctua Lüfter einbauen, müsste ich mit dem Dremel erst etwas vom Kunststoff des Frontpanels abschleifen.

Was mir auch immer wieder sauer aufstößt sind Slotbleche, die man herausbrechen muss. Einmal herausgebrochen, gibt es nie wieder einen optisch passenden Ersatz für die Blenden. Naja, der Preis fordert nun mal Kompromisse…

Weiterhin ist der Platz zwischen Mainboard in Deckel sehr knapp bemessen, wo ich gleich beim Einbaubericht noch mal drauf kommen werde. Wie gesagt: das ist alles Jammern auf hohem Niveau und hat sicher alles auch einen schlüssigen Hintergrund. Aber es sind halt oft genau solche Kleinigkeiten, die ein preislich attraktives Gerät zu einem absoluten no-brainer machen können.

 

Lade neue Kommentare

RX480

Urgestein

547 Kommentare 302 Likes

Eigentlich ein schönes Gehäuse, aber wozu immer die Tunnel über dem NT+ Festplattenkäfig?
Kann man Den abnehmen und den Festplattenkäfig raus? (mit 2TB-M2 reicht eigentlich für Storage ne externe Lösung oder ne 2.SataSSD)

... damits etwas besseren Airflow unterhalb der Graka gibt

Das mit dem Festplattenkäfig ist eigentlich ein genauso alter Zopf wie mehrere PCiE-Steckplätze auf dem Mobo, ... ohne Diese könnte
man viel freier was Gescheites designen.
Ein Mobo mit 1-2 Steckplatz(en) weniger könnte um den Platz nach Unten rutschen und man könnte endlich mal Oben größere Radis einbauen.
Oft gehen nur 240er statt 280er wegen der VRM´s.

Antwort 3 Likes

Klicke zum Ausklappem
wuchzael

Urgestein

620 Kommentare 298 Likes

Moin!

Jau, den Festplattenkäfig kann man herausnehmen. Wäre ja sonst auch echt friemelig mit der Montage der Platten :D
Die Abdeckung über PSU und Platten dient wohl größtenteils der Optik - ich finde das auch sehr gut zum Verstecken der PSU Kabel.

Grüße!

Antwort 1 Like

RX480

Urgestein

547 Kommentare 302 Likes

ne 2-teilige Abdeckung wäre nice to have

... damit man nur das NT verstecken muss und den Teil über nicht benutztem Käfig weglassen kann
weil
Damit ordentlich Luft von Unten nach oben zur Graka kommt, brauchts sonst nen zusätzlichen Lüfter. (bei mir)
und
Wenn man Vorne nen Radi mit P+P einbauen will wirds erst recht zu enge. Und da hätte ich dem Systembuilder vorher sagen müssen,
das die SATA-SSD auf die Rückseite vom Gehäuse soll, wenn ichs denn gewollt hätte.(habe ich leider erst gesehen, als mein Office-PC da war)

Antwort Gefällt mir

Casi030

Urgestein

6,348 Kommentare 903 Likes

Die 200er Lüfter sind ja ne feine Sache,bringen nur nix wenn ich 1/3 davon verdecke.

Antwort Gefällt mir

garfield36

Urgestein

933 Kommentare 184 Likes

Nach meiner Meinung gibt es viel zu wenige Gehäuse die den Kamineffekt konsequent ausnutzen. Beim O11 Dynamic wäre das ja gut gelöst, da stört mich nur der Staubfilter unter dem Netzteil. Wenn man wie ich den Rechner im Schreibtischfach stehen hat, ist ein Filter den man vorne rausziehen kann sehr von Vorteil.
Am schlechtesten finde ich die Lösung, den Filter nach hinten abzuziehen.

Antwort Gefällt mir

Casi030

Urgestein

6,348 Kommentare 903 Likes

Kleine Info,der Staubfilter hat ein Magnetrand.

View image at the forums


View image at the forums

Und das Netzteil sitzt auf der Rückseite vom Mainboard.

View image at the forums

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Alexander Brose

Werbung

Werbung