Gehäuse Grafikkarten Grundlagenartikel Kühlung Lüfter Luftkühlung Praxis Testberichte

Einsteiger-Tutorial: PC-Luftkühlung richtig planen und zusammenbauen

Tower-Kühler sind den sogenannten Downblowern (Lüfter, die die Luft einfach nach unten blasen wie z.B. die Boxed-Lüfter von AMD und Intel) in vielen Fällern vorzuziehen, auch wenn es für die Umgebung wie z.B. die Spannungswandler nachteilig sein könnte.  Jedoch ist in diesem Falle bauartbedingt unbedingt auf die richtige Einbaurichtung zu achten! Da auf diesem Gebiet bereits viele Fehler vorkommen können, wollen wir zunächst die Einbaumöglichkeiten betrachten und danach die wichtigsten Regeln zusammenfassen.

Die senkrechte Montage trifft überwiegend Kühler, die für alle Intel-basierte Systeme ausgegelgt wurden und neuere AMD-Kühler. Altere Kühler für die Sockel AM2,  AM3 oder AM4 benötigen oft noch einem speziellen Montagesystem, um den Kühler dann auch 90° gedreht einbauen zu können! Dies muss bereits vorab unbedingt beachtet werden oder man kauft zweckmäßigerweise gleich einen Kühler mit passendem Montagekit.

Natürlich kann ein Tower-Kühler auch in Systeme mit oben verbautem Netzteil platziert werden. in diesem Fall sieht die schematische Darstellung dann so aus:

Hier ist zu beachten, dass die Rückwand unbedingt perforiert sein oder eine Lüftungsöffnung enthalten muss! Besser noch ist es, wenn zusätzlich in der Rückwand ein absaugender Lüfter montiert wurde. Dies ersetzt in vielen Fällen den zweiten Lüfter am Kühler. Natürlich lässt sich dies noch optimieren:

Auch bei oben liegendem Netzteil lässt sich der Airflow verbessern, wenn man zusätzlich noch weitere Kaltluft vom Boden ansaugt:

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram




Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Datenschutzerklärung