Allgemein Gaming Grafikkarten Hardware Testberichte

Nvidia GeForce RTX 2080 und RTX 2080 Ti im Test – Gaming, Turing-Benchmarks und neue Erkenntnisse

WQHD mit 2560 x 1440 Pixeln

Es ist ein kompletter Blowout aller anderen Karten in Battlefield 1 samt Ultra-Settings. Bei 2560 x 1440 Pixeln ist die GeForce RTX 2080 Ti 37% schneller als eine Titan V, reproduzierbar. Selbst die GeForce RTX 2080 genießt noch einen satten Vorsprung von 14% gegenüber Nvidias 3000-Euro-Volta. Warum auch immer. Ein wenig habe ich ja auch die Treiber in Verdacht.

FPS/Perzentil-Balkendiagramm, Frametimes, Varianzen und Unevenness

Kurven für FPS, Perzentile und Frametimes

Einzelkarten-Charts: Frametimes, Varianzen und Unevenness

 

Ultra-HD mit 3840 x 2160 Pixeln

Der Vorsprung der GeForce RTX 2080 Ti vor der Titan V verringert sich auf 20% in 4K, was ein nach wie vor eindrucksvoller Sieg ist. Die durchschnittliche Bildrate von 94,3 Bildern pro Sekunde ist sogar noch geeignet, um die neuesten 4K/120 Hz-Monitore mit G-Sync-Funktion zu nutzen.

Die Anforderungen beim Betrieb mit 3840 x 2160 Pixeln treffen die GeForce RTX 2080 etwas härter. Und weniger Pixel-Push-Ressourcen zwingen die Titan V gewissermaßen zu einem technischen Knock-out. Aber wir sprechen da trotzdem immer noch von >75 FPS in 4K (ein Vorsprung von 17% gegenüber der GeForce GTX 1080 Ti).

FPS/Perzentil-Balkendiagramm, Frametimes, Varianzen und Unevenness

Kurven für FPS, Perzentile und Frametimes

Einzelkarten-Charts: Frametimes, Varianzen und Unevenness

 

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter