Kühlung Luftkühlung News

Noctua zeigt diverse neue Kühler und Lüfter auf der Computex

Noctua stellt hier in Taipeh auf der Computex 2019 eine Reihe von neuen Kühltechnologien vor, darunter seinen lüfterlosen CPU-Kühler, einen 140-mm-Lüfter der A-Serie und seine neuen Kühler der D-Serie. Noctua will die Vorgängermodelle seiner Lüfter in Sachen Leistung deutlich übertreffen. Das bringt jedoch eine verspätete Markteinführung mit sich.

Markteinführung des 140mm A12 erst 2021 

Die nächste Generation von Lüftern (140mm A12), die Noctua derzeit für 2021 anstrebt, ist sehr ähnlich wie der bestehende 120mm A12 und soll auch in 140mm verfügbar sein. Das schließt auch das Sterrox Flüssigkristallpolymer-Laufrad mit ein, sodass im Wesentlichen das Design und die Technik beibehalten wird. Aber ein Vertreter von Noctua sagte, dass die größte Herausforderung darin bestand, sich selbst zu schlagen: Die späte Markteinführung lässt sich unter anderem darauf zurückführen, dass Noctua die Leistung des 120mm A12 mit 140mm Adapter deutlich übertreffen will.

Passiver CPU-Kühler soll 120W oder sogar 180W abführen

Einer der interessantesten Prototypen auf Noctuas Stand war der “Fanless”-CPU-Kühler (wahrscheinlich nicht die endgültige Bezeichnung), der für 2020 geplant ist. Die Kühlbleche sind dicker und weiter auseinander als bei den meisten Kühlkörper. Noctua gibt an, dass er in einem Gehäuse mit guter Gehäusebelüftung bis zu 120 W Wärme abführen kann. Wenn Sie zwei Gehäuselüfter oder einen einzelnen Lüfter zum Kühler selbst hinzufügen würden, könnte er auch 180 W abführen.

Das Design, welches kompatibel mit LGA115x- und AM4-Sockel ist, ist asymmetrisch ausgelegt, um keine Probleme beim Einbau zu bekommen. Noctuas Wärmeleitpaste NT-H2 wird zusammen mit dem Kühler für bessere Temperaturen ausgeliefert.

Auf einem Demosystem wurde der lüfterlose CPU-Kühler mit einem Intel Core i9-9900K kombiniert und auf einem Asus Prime Z390-A Mainboard, zusammen mit Corsair Vengeance DDR4-3200 FAM, einer Palit GeForce GTX 2050 Ti Grafikkarte, Samsung SSD und Nofan-P500a in einem Jonsbo UMX4 Gehäuse untergebracht. Die Kombination lief seit zwei Stunden im Prime 95 und die Temperatur des Prozessors betrug 94°C.

Es gibt keine endgültige Preisgestaltung, aber ein Vertreter sagte, dass das Unternehmen hofft, den neuen Kühler unter 100 Euro anzubieten.


Die neuste Generation von 140mm-D-Kühlern

Noctuas nächster Satz von D-Kühlern, basierend auf dem NH-D15 & NH-D15S, ist für Anfang 2020 geplant. Die Preise sind nicht endgültig, aber es sind Preise von mehr als 100 Dollar für die Dual-Fan-Versionen und 90 Dollar für Single-Fan-Modelle angedacht.

Die Lüfter haben sieben Heatpipes und decken über 10% mehr Fläche ab. Das Design ist für die Kompatibilität wieder asymmetrisch ausgelegt. Das Single-Fan-Modell bietet 65 mm Platz für den RAM, während das Dual-Fan-Modell nur 35 mm bietet.

Es wird jeweils zwei Varianten geben: eine Multi-Sockel-Version (LGA20xx, LGA115x, AM4) sowie ein spezielles Modell für die Threadripper-Prozessoren von AMD für den TR4-Sockel. Jeder Kühler wird Noctuas NF-A15-Lüfter verwenden und der Preis wird sich nicht zwischen den beiden Versionen unterscheiden. Wie der lüfterlose Kühler wird er mit NT-H2 Wärmeleitpaste gebündelt.

Während die Noctua offiziell angibt, dass die TR4-Version mehr als 400 W verarbeiten kann, so konnte man auf der Computex beobachten, dass auch 435 W souverän abgeführt wurden.

In einer weiteren Demonstration hielt die neue Dual-Ventilator-Version ein System etwa 1,5 Grad Celsius kühler als das bestehende Modell, der derzeit bei einem Preis von rund 85 Euro liegt.

Noctua NH-D15

MindfactoryZentrallager: >5 Stück bestellt, wird in 3 Werktagen erwartet Filiale Wilhelmshaven: >5 Stück bestellt, wird in 3 Werktagen erwartetStand: 14.12.19 23:3285,71 €*Stand: 14.12.19 23:40
CompulandbestelltStand: 14.12.19 23:3285,86 €*Stand: 14.12.19 23:42
VibuOnlinebestelltStand: 14.12.19 23:3285,87 €*Stand: 14.12.19 23:39
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von www.geizhals.de

Weiße Chromax Lüfter

Laut Noctua sollen außerdem weiße Chromax-Fans kommen. Noctua hofft, dass diese 2020 bereit für den Markt sind (vermutlich Ende des Jahres). Weiß ist in der Handhabung nicht immer die nachgiebigste Farbe.

Noctua startet mit beliebten 120mm- und 140mm-Modellen wie dem NF-A15 PWM, NF-A14 PWM oder dem NF-F12 PWM, aber noch nicht mit dem NFA-A12.

Dieser kann mit optionalen weißen Kühlkörperabdeckungen für einen rein weißen Look verwendet werden und wird mit weißen Kabeln und Anti-Vibrationspads geliefert.


Eine Übersetzung eines Beitrags von Tom’s Hardware

Quelle: Tom’s Hardware