Motherboard System Testberichte

MSI B550i Gaming Edge Wifi im Hands-On – Feine Technik auf kleinem Raum

Onboard-Audio

Zum Einsatz kommt bei diesem Board mal wieder der Realtek ALC1200. Die übliche Kombination an 5x AUX + 1x Toslink / Optical S/PDIF sorgt für ausreichende Beschallung. Er bietet maximal zehn DAC-Kanäle, die gleichzeitig die 7.1-Kanal-Wiedergabe unterstützen, sowie zwei unabhängige Stereoausgangskanäle (Mehrfach-Streaming) über den Stereoausgang am Front-Panel (HD-Audio) mit bis zu 110 dB Rauschspannungsabstand (SNR). Zwei Stereo-ADCs sind ebenfalls integriert und realisieren mehrere analoge Audioeingänge einschließlich eines 102 dB-SNR-Stereo-Line-In und eines Mikrofoneingangs samt Mikrofonarrays mit den Softwarefunktionen Acoustic Echo Cancellation (AEC), Beam Forming (BF), Noise Suppression (NS) und Far Field Voice Pick up (FFP).

 

Für eine Detailaufschlüsselung des ALC1200 lohnt sich ein Blick in den Grundlagenartikel von Igor:

Realtek ALC1200 entmystifiziert – was den Einsteiger-Sound-Chip vom größeren ALC1220 wirklich unterscheidet


Wer lieber Audiovisuell bestrahlt wird als Texte liest, kann sich auch das passende Video anschauen:


Der ALC ist besser als sein Ruf, besitzt allerdings auch einige deutliche Nachteile. Der Codec selbst geht absolut in Ordnung und man wird bei einem Blind-Test zunächst maximal ein leicht höheres Grundrauschen feststellen können, das aber auch stark von der Außenbeschaltung und dem gewählten Gain abhängt. Es ist durchaus auch ein moderner Chip, wobei er natürlich genau eine Preis- und Leistungsklasse unterhalb des ALC1220 angesiedelt ist. Letzterer kommt zumindest am Front-Audio auch mit höherohmigen Kopfhörern klar, was beim ALC1200 so definitiv nicht wirklich funktioniert.

 

Lade neue Kommentare

Tim Kutzner

Veteran

205 Kommentare 75 Likes

ATX kann jeder, aber bei ITX dürften die Hersteller mal zeigen, was die Designstube hergibt :D
Ich freue mich schon bald endlich zeigen zu können, woran ich so gewerkelt habe :)

Antwort 4 Likes

B
Besterino

Urgestein

5,042 Kommentare 2,019 Likes

Hmmm. Irgendwie auch nix anderes als das ASUS B550-i Strix.

Innovativ bzw. mal was anderes wäre, die restlichen Lanes nicht brachliegen zu lassen sondern für irgendwas Gescheites zu nutzen, 10gbit NIC oder so...

Antwort Gefällt mir

T
Tombal

Mitglied

72 Kommentare 12 Likes

Und ein M.2 Steckplatz sitz genau unter dem heißen Chipsatz, genau wie bei meinem "MSI B450I GAMING PLUS AC". Die SSD heizt sich da im Standby bereits auf 60°C auf, was mich dazu veranlasst hat, das Gehäuse zu modifizieren und einen 80mm Lüfter von unten auf die SSD blasen zu lassen. Und der kleine Lüfter auf der Oberseite des Boards wird wahrscheinlich mehr Lärm machen, als das er Luft bewegt. Ein intelligentes Kühlsystem "mit ohne" Lüfter wäre klasse! Z.B. mit Heatpipes in Verbindung mit grossen passiven Kühlkörpern.

Antwort 1 Like

c
cunhell

Mitglied

42 Kommentare 19 Likes

Das Problem, dass ich mit den kleinen Quirls habe ist, dass diese, wenn sie neu sind und die Qualität stimmt, oft wirklich leise sind.
Wenn sie allerdings mal ne Weile gelaufen sind, werden diese gerne mal lauter. Da sie aber normalerweise properitär sind, kriegt man keine
passenden Ersatzlüfter und man muss frickeln.

Cunhell

Antwort Gefällt mir

halfevil333

Veteran

119 Kommentare 53 Likes

Da bin ich auch schon gespannt! Vor allem, was da mit dem 3D-Druck möglich ist. Der Artikel damals war schon sehr spannend, das hat echt mein Interesse an der Technik geweckt.
Zum Board kann ich nur sagen, dass ich ja mittlerweile auf MSI schwöre. Sieht auch ganz nett aus. Aber für mich kann ich mir gerade keinen Einsatzzweck hinsichtlich ITX vorstellen.

Antwort 2 Likes

Tim Kutzner

Veteran

205 Kommentare 75 Likes

Das hat weniger I/O, kein integriertes Panel und kostet 50 Euro mehr.

Auf sich der Auspreis für 10G lohnt wage ich zu bezweifeln, das wird am Ende wohl kaum jemand nutzen.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Tim Kutzner

Unterstützende Kraft bei den Themen Kühler, Peripherie und 3D-Druck.
Linux-Novize und Möchtegern-Datenhorder mit DIY NAS.

Werbung

Werbung