Prozessor Testberichte Workstation

Matisse Refresh – Licht und Schatten, Sidegrade oder echter Zugewinn? Vielseitigkeitstest von Alt gegen Neu und alle gegen Intel

Jetzt wird abschließend mal noch so richtig gecruncht, auch wenn es bis hin zu den EPS-Kabeln heiß hergeht. Wobei bei der Konsolen-Variante von 7-Zip mal wieder Takt vor Masse und der 2066-Club etwas baden geht. Aber heute geht es ja um die Ryzens und da zieht der XT den X ab.

  CalculiX basiert auf einem freien Finite-Elemente-Programm für dreidimensionalen Strukturberechnungen und setzt auf ein großes Kern-Team. Also wird dies eine echte Ryzen-9-Gedächtnisveranstaltung.

Convolution ist ein Benchmark für einen Teilbereich der Funktionsanalysis, bei dem als Produkt zweier Funktionen (Konvolution, Faltung) faktisch eine neue, dritte Funktion entsteht. Hier skalieren Takt und Kernanzahl gleichermaßen gut. Erneut ein Vorteil für AMD und auch die alten 2066er haben mal wieder was was zu feiern.

Der FFTW-Test sieht etwas komisch aus, denn hier wird Intel galant bevorzugt. Naja, nicht ganz, denn es gibt eine echt und reproduzierbare Überraschung! SSE only für alle anderen AMD-CPUs? Man müsste das mal näher beleuchten. Aber die Kerne haben erneut das Sagen. Und wie… naja, solange sie bis auf den Ryzen 9 3900XT nicht von AMD geliefert wurden. Der schießt aber dann auch mit der Leistungsaufnahme nach oben.

  

Die Untergrundstruktur in der Erde kann mittels des seismischen Processings bestimmt werden. Eine der vier grundlegenden Schritte ist dabei die Kirchhoff-Migration, um aus den vorhandenen Daten mittels mathematischer Operationen ein Abbild zu modellieren. Der verwendete Benchmark einschließlich der enthaltenen Berechnungen kommt AMD entgegen und auch die 2066er Alt-Rocker dürfen sich wieder mal zuprosten.

LAMMPS steht für Large-scale Atomic/Molecular Massively Parallel Simulator und das Programm ist ebenfalls eine 2066er Domäne. Und wie! Da hilft den Ryzen nicht mal die Kernmasse und der Takt, wenn der Compiler ins gegnerische Lager gewechselt ist.

NAMD ist ein Benchmark für die Hochleistungssimulation großer biomolekularer Systeme.

  

Bei der Poisson-Gleichung handelt es sich eine elliptische, partielle Differentialgleichung zweiter Ordnung, die als Teil von Randwertproblemen in weiten Teilen der Physik Anwendung findet. Es ist die nächste merkwürdige Ausnahme, die sich allerdings erneut gut reproduzieren lässt. Wir sehen hier, wie schon im ersten Ausnahmefall, nur eine mittlere Last auf wenigen Kernen. Da aber rennt der Ryzen 9 3900XT allen anderen davon. Intels neuer 10-Kerner ist nicht mehr so gut im Rennen, zumal auch die beiden i9-9900(KS) unerklärlich, aber reproduzierbar schwächeln.

Bei Python setzt man, wie auch in Math Lab, in vielen Bereichen auf Intels Math Kernel Library (MKL). Vor allem NumPy litt  hier in der Vergangenheit ein wenig. Deshalb schneidet der Core i9-10900K auch vergleichsweise gut ab, auch wenn es für AMD nicht mehr ganz so frustrierend aussieht.

Der Pre-Euler3D CFD-Test (Computational Fluid Dynamics Benchmark) läuft am liebsten breit gefächert auf möglichst vielen Kernen sowie einer performanten Plattform mit schneller Speicheranbindung. Genau das sieht man dann auch an den Balken.

 Bei SRMP handelt es sich um Algorithmen zur diskreten Energieminimierung. Erneut legt der Ryzen 9 3900XT gegenüber dem 3900X ordentlich zu und vermöbelt den Core 9-10900K recht ordentlich.

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter