Allgemein Gaming Netzwerk News

Killer Networking führt das Wi-Fi-6-Modul AX1650 mit 2,4Gbps Bandbreite ein und will mit besserer Latenz punkten

Killer Networks ist das erste Unternehmen, das Intels neuen AX200 ins Feld führt. Nachdem Killer Networks in der Vergangenheit einige Probleme mit der Verlässlichkeit ihrer Netzwerkmodule hatte, verwendet Killer Hardware von Intel für seine Produkte.

Die zweite Iteration von Intels Hard- und Softwarebasis

Was bietet des neue Killer AX1650 denn eigentlich? Zum einen ist er das erste 2×2 Wi-Fi 6/11ax Produkt auf dem Markt. Damit erreicht der Killer eine Bandbreite von 2,4 Gbps, was einer Steigerung von 40 Prozent gegenüber dem Killer 1550 entspricht. Unter überfüllten Extrembedingungen soll der neue Killer um den Faktor Vier besser abschneiden. Die Verbesserungen der Bandbreite führen außerdem zu einer besseren Akkulaufzeit. Killer paart den AX1650 mit einer 2,5 Gbps Datenleitung, womit die volle Bandbreite gewährleistet ist. Mit dabei sind außerdem die Killer-Features wie, KCC 2.0, Killer Intelligence Engine,  GameFast, DoubleShot Pro, xTend.  Das Argument von Killers Produkten ist die Softwareunterstützung, die dem Endnutzer gewisse Prioritäten setzten lässt, um den Datenverkehr den Wünschen entsprechend zu optimieren. Mit XTend lässt sich der Killer auch als Access Point verwenden (jeder weitere Killer ist dann ein Network Extender). Die gesamte Analyse der Netzwerkdaten wird nicht vom CPU erledigt, sondern vom Killer selbst übernommen, sodass keine zusätzliche Last am Prozessor anliegt. Killer will also durch eine geschickte Umleitung der Datenpakete die Latenz bei relevanten Anwendungen verbessern, was wohl jeden Online-Gamer zum “FPS-Killer” machen sollte.

Wo gibt es den Killer?

Unter anderem will Dell den Killer ausliefern. Jedoch ist zu erwarten, dass auch Andere folgen werden. Außerdem kommt er bereits in Alienware-Produkten wie dem Alienware Area-51m, Alienware m15, und m17 zum Einsatz. Der Killer wird vermutlich auch bald über Amazon verfügbar sein.

Quelle: Killer Networking, ExtremTech, Allround-PC

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

About the author

Paul Stanik

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Datenschutzerklärung