Grafikkarten Testberichte VGA

KFA2 GeForce RTX 2070 Super Work The Frames im Test – KFA2 ärgert Premium-Anbieter mit neuer Platine, brauchbaren Lüftern, viel RGB und einem Sternenhimmel

Zusammenfassung

Die Karte ist in vielerlei Hinsicht eine positive Überraschung. Designtechnisch ist sie nämlich ganz gut gelungen und weniger Kunststoffbarock, dafür eine klarere Formensprache als bei einer HoF, sind ein solider Anfang. RGB muss man natürlich mögen, aber die Umsetzung geht so durchaus in Ordnung. Das mit den getrennten Controllern und insgesamt 5 regelbaren Kanälen (davon 4 als aRGB) ist eine ordentliche Ansage, auch wenn man es eigentlich nicht immer benötigt. Aber gut zu wissen, dass man könnte, wenn man wollte…

Die Performance ist gut, die Kühlung ist es auch. Natürlich ist es nicht die leiseste RTX 2070 Super, aber mit die kühlste. Dabei bleibt der Speckgürtel im vertretbaren Rahmen und die Karte noch tragbar, im wahrsten Sinne des Wortes bzw. Motherboards. Man hätte die Lüfterkurve sicher auch etwas dezenter gestalten können, damit das Potential der verbauten Lüfter noch besser zur Geltung kommt, aber im Vergleich zu früheren Karten liegt hier mit der größte Fortschritt, den man zudem sogar hören kann, bzw. ja nicht. Und das ist gut so.

Es gibt keine echten Kritikpunkte, dafür eine sehr zweckmäßig bestückte Platine mit guten Spannungswandlern und einem sehr übersichtlichen Layout.

Pro Kontra
– Gute Performance
– Gute Kühlleistung
– Akzeptables Betriebsgeräusch
– Wenig Spulenfiepen
– Gute Lüfter mit netten Features
– 4-Kanal aRGB-Steuerung
– Backplate mit Sternenmuster
– Moderater Preis

– Lüfterkurve etwas zu aggressiv
– Relativ groß

 

 

Fazit

Es geht doch! Sogar in günstig, denn der aktuelle Straßenpreis von 549 Euro liegt deutlich unter dem so mancher Mitbewerber, die es kaum besser, aber dafür teurer können. Und eine Sache hätte ich dann auch noch: am nächsten Wochenende, beginnend am Freitag den 21.02.2020, macht KFA2 eine spezielle Aktion zusammen mit Mindfactory, wo diese Karte dann bis Sonntagabend für erstaunliche 519 Euro angeboten werden soll, also noch einmal 30 Euro darunter. Die größere Schwester im gleichen Gewand wird im Rahmen dieser Aktion mit 719 Euro ebenfalls noch einmal signifikant günstiger.

Diese Karte kann man also kaufen, wenn einem der Sinn nach solider Kost mit illuminiertem Vollspaß steht. Für die Sparfüchse gibt es ja immer noch die EX, doch wer auf Erleuchtung steht, wird hier wohl eher weniger widerstehen können. Volle Photonenkraft voraus! 🙂

KFA2 GeForce RTX 2070 SUPER Work The Frames Edition, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP (27ISL6MD24WF)

MindfactoryZentrallager#5 Stück lagernd, Lieferung 1-3 Werktage;Filiale Wilhelmshaven#5 Stück lagerndStand: 27.10.20 07:44499,00 €*Stand: 27.10.20 07:53
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von www.geizhals.de

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter