Grafikkarten News Professional Workstation

Intels Xe-Architektur unterstützt dediziert RayTracing

Auf der aktuell in Stuttgart stattfindenden Konferenz für Animationen und Effekte, Spiele und immersive Medien FMX, veröffentlichte Intel Neuigkeiten zur kommenden Intel Xe-Architektur. Intel hat dabei die Roadmap um dediziertes RayTracing für Rendering-Aufgaben im Datacenter-Bereich für das Intel Rendering Framework erweitert.

Intel auf der FMX

Vor wenigen Wochen hat David Blythe neue und aufregende Neuheiten für die FMX angekündigt. Intel präsentiert vor allem Softwarebibliotheken für Intels Rendering Framework, doch auch eine Hardwareankündigung, die es in sich hat, wurde publik gemacht. Mit dedizierten Hardwareeinheiten in Intels Xe-Architektur zieht Intel mit Nvidias Turing bei der Unterstützung von RayTracing gleich. Momentan werden im Datacenter-Bereich Rendering-Aufgaben noch traditionell mit CPUs abgearbeitet, was sich jedoch mit der größeren Verbreitung von dedizierten RT-Recheneinheiten schnell ändern kann. Mit der Turing-Architektur können diese Aufgaben jedoch um Größenordnungen beschleunigt werden, ohne dass das Ergebnis qualitativ stark leidet. Mittelfristig kann man erwarten, dass die weitere Verbreitung von dedizierter RT-Hardware vor allem Filmemachern mit beschränktem Budget zugutekommt und sich die Qualität von finanziell stark beschränkten Produktionen deutlich verbessert. Intel will die Forschung in diesem Gebiet mit XeLLENCE weiter vorantreiben, indem verschiedene Universitäten (unter anderem auch die Universität von Stuttgart) ihre Fähigkeiten bündeln.

Intels Xe-Architektur auch im Gaming-Bereich?

In irgendeiner Form werden wir Intels Xe-Architektur sicherlich in Intels kommenden diskreten GPUs wiederfinden. Laut Chief Architect David Blythe soll Intels Xe-Architektur für Notebooks Gaming-Systeme und Compute-Aufgaben in Datencenter herhalten:

Intel Xe architecture spans multiple computing and graphics market segments and will include a range of implementations that will allow us to address a wide range of markets and workloads, from mainstream notebooks to enthusiast game systems, to powerful computing solutions for the data center.


Quelle: Wccftech, FMX, ItPeerNetwork