News Prozessor

Intel Tiger Lake Engineering Sample erreicht angeblich 4,0 GHz auf allen Kernen

Eine Engineering Sample (ES) der Intel Tiger Lake CPU hat jüngsten Berichten zufolge eine Taktfrequenz von 4,0 GHz im Turbo-Boost auf allen Kernen und einen Single-Core-Turbo-Takt von 4,3 GHz erreicht. Der neue Prozessor würde damit gegenüber Ice Lake Produkten eine deutlich verbesserte Leistung an den Tag legen.

Die Information wurde diese Woche in einem Tweet von KOMACHI_ENSAKA gepostet, der schon zuvor Informationen über unveröffentlichte Produkte gepostet hat. Zum Vergleich: Die schnellste Ice Lake SKU, der Intel Core i7-1065G7 hat einen Single-Core-Turbo von 3,9 GHz und einen All-Core-Boost von 3,5 GHz, so dass Tiger Lake mit 4,0 GHz oder mehr eine beträchtliche Steigerung erzielen würde. Da es sich um ein ES handelt, könnten die finale Taktgeschwindigkeiten der Endverbraucher-Modelle sogar noch höher sein.

Die Erhöhung der Taktrate würde auf weitere Verbesserungen des 10nm-Prozesses hinweisen, der – abgesehen von den Ertragsproblemen – auch mit der Leistung des stark optimierten 14nm-Fertigungsprozesses von Intel (dank dem ausgewählte Desktop-CPUs 5,0 GHz auf allen Kernen erreichen) zu kämpfen hat. Ice Lake baut auf der 10nm+ auf, während Tiger Lake den verbesserten 10nm++ Prozess verwenden wird.

Zusätzlich wird Tiger Lake die verbesserte Willow Cove Architektur mit vermutlich hohen, aber einstelligen IPC-Zuwächsen und 96 Xe-basierten Grafikrecheneinheiten vereinen. Tiger Lake wird, laut Intel Chief Engineering Officer Murthy, in der ersten Jahreshälfte 2020 auf den Markt kommen.

Zur Quelle

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Datenschutzerklärung