News Prozessor

Intel bereitet Core-Prozessoren der neunten Generation im Low-Power-Design für den Desktop vor

Intel bereitet laut Kikatek die Einführung neuer Core Prozessoren vor, die mit einer TDP von 35 Watt bei bis zu acht Kernen im Mai verfügbar sein sollen. Aber auch drei Pentium-Prozessoren mit dem T-Suffix sollen erscheinen.

Bis zu acht Rechenkerne bei 35 W TDP

Die neuen Prozessoren, deren Leistung auf eine TDP von 35 Watt beschränkt sein soll, wird den Angaben von Kikatek zufolge ab dem 15. Mai für den Desktop kommen. Die untere Schranke der Core-Prozessoren wird durch den i3-9100T vorgegeben, während die obere Schranke durch den i9-9900T gegeben ist. Drei neue Pentium-Varianten, G5600T, G5420T und der G4930T verfügen ebenfalls über eine TDP von 35 Watt. Die Leistungsfähigkeit der Prozessoren wird also primär über die Anzahl der Rechenkerne definiert. Die Pentium Modelle verfügen über nur zwei echte Kerne, verfügen dafür aber über höhere Basistaktraten. Außerdem verfügen der G5600T und der G5420T über Hyperthreading. Bei den Core-Prozessoren verfügt nur der i9-9900T über die virtuelle Kernverdopplung. Jedoch hat selbst das kleinste Core-Modell vier Rechenkerne. Die Boosttaktraten sind zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.


Intels Low-Power-Line-Up

Prozessor Kerne / Threads Basistaktraten / GHz Boosttaktraten / GHz TDP / W
Core i9 9900T 8 / 16 2,1 TBD 35
Core i7 9700T 8 / 8 2,0 TBD 35
Core i5 9600T 6 / 6 2,3 TBD 35
Core i5 9400T 6 / 6 1,8 TBD 35
Core i3 9300T 4 / 4 3,2 TBD 35
Core i3 9100T 4 / 4 3,1 TBD 35
Pentium G5600T 2 / 4 3,3 N/A 35
Pentium G5420T 2 / 4 3,2 N/A 35
Pentium G4930T 2 / 2 3,0 N/A 35

Alle Prozessoren basieren auf einem Refresh von Coffee Lake und werden in 14nm++ gefertigt. Prozessoren mit dem T-Suffix sind primär für Systeme gedacht, die nur über ein geringes Leistungsbudget verfügen und so in kompakteren Plattformen Verwendung finden können.


Quelle: Twitter, Wccftech, Kikatek