Gehäuse Testberichte

Wir bauen einen leisen und günstigen HTPC mit einem AMD Ryzen 3 3200G in einem knuffigen InWin B1 im ITX-Format

Vorbereitung Motherboard

Nun können wir uns dem Motherboard und dem Rest der Komponenten widmen. Dafür lege ich das Board gerne auf die eigene Verpackung, da diese nichtleitend ist und so eine sichere Arbeitsfläche für die kommenden Schritte bietet. Schaun wir also mal.

Als erstes installieren wir den Prozessor. Dafür wird der kleine silberne Arm an der Seite des Sockels angehoben und der Prozessor in selbigen gelegt. Dabei muss man ihn so ausrichten, dass das Dreieck auf dem Prozessor in dieselbe Ecke zeigt wie das Dreieck auf dem Sockel (hier oben links). Wenn die CPU sicher sitzt, wird einfach der Arm wieder runter gedrückt und an der Seite des Sockels eingerastet. Einfacher geht es einfach nicht.

Als Nächstes installiere ich den Arbeitsspeicher. Dafür muss man zuerst die kleinen Tabs an der Seite des RAM-Slots in die offene Position klappen. Danach setze ich das Modul einfach so in den dafür vorgesehenen Slot, dass die Notch in dem Modul mit der Notch in dem Sockel übereinstimmt. Dann wird der Ram-Riegel einfach mit etwas Kraft in den Slot gedrückt bis es auf beiden Seiten einmal klickt und der Tab in die eingerastete Position zurückgesprungen ist.

Danach wiederholt man dasselbe natürlich für den zweiten Ram-Riegel, und dann sollte das ganze so aussehen.

 

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

About the author

Julian

Redaktion

Ich bin ein Student der sich sehr für Technik und Audio Produkte interessiert und neben dem Studium ab und zu einen Testbericht schreibt.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Datenschutzerklärung