Grafikkarten Hardware Testberichte

VGA Extrem: rechteckiges Rührei, Hot Dog, Fondue und Heizungsbenchmark | Retro vor 10 Jahren

Die Zutaten haben wir aus dem Supermarkt, es ist Fast-Food vom Allerfeinsten

Zutaten:
• Feine Gefügel-Wiener
• Hot-Dog-Brötchen

Finish:
• Grüner Gurkensalat (hauchdünne, knackige Scheiben!)
• Dänische Röstzwiebeln
• Dänische Remouladensauce
• Heinz Tomaten-Ketchup (es gibt nichts Passenderes)

Benchmarkablauf und Zubereitung

Wir testen diesen Durchlauf nur mit der Radeon HD 6990 im normalen und übertakteten Zustand. Die Geforce fällt aufgrund der geteilten Heizplatte leider aus technischen Gründen aus. Als Referenzwert dient diesmal eine Mikrowelle, die Innentemperatur der Wurst messen wir in der Mitte mit einem Steakthermometer (60° C), die Würste wurden nach 30 Minuten einmal gedreht und die Karten zudem 15 Minuten vorgeheizt.

Dabei ist alles. Was braucht man mehr für ein schönes, frisches Hot-Dog?

Dabei ist alles. Was braucht man mehr für ein schönes, frisches Hot-Dog?

Das Würstchen legen wir aus hygienischen Gründen auf dünnes Backpapier. Die heiße Umluft der HD 6990 trocknet sogar die Brötchenoberfläche etwas an.

Das Würstchen legen wir aus hygienischen Gründen auf dünnes Backpapier. Die heiße Umluft der HD 6990 trocknet sogar die Brötchenoberfläche etwas an.

Klappe zu, es brutzelt alles brav vor sich hin.

Klappe zu, es brutzelt alles brav vor sich hin.

Guten Hunger, das sieht doch lecker aus!

Guten Hunger, das sieht doch lecker aus!

Benchmark-Resultate:

Über den Sieger im Grafikkartensektor gibts kein Rätselraten. Rot siegt vor rot.

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Datenschutzerklärung