Grafikkarten Testberichte

Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC im Test

Leistungsaufnahme bei verschiedenen Lasten

Die Leistungsaufnahme im Gaming-Loop liegt ziemlich exakt auf dem Punkt, den Asus mit 275 Watt im BIOS als Power Target festgelegt hat. Im Torture-Loop sinkt die Leistungsaufnahme sogar unter diesen Wert. Auch bei Ausreizung des maximal möglichen Power Target bliebt die Karte im vorgegebenen Rahmen und unterschreitet den Grenzwert sogar noch. Das Limit ist somit die Spannung, nicht die Power als solche.

Die korrespondierenden Spannungen für beide Loops im Werkszustand zeigt das nachfolgende Diagramm:

Normeinhaltung am Mainboard-Slot

Mit maximal 3,2 Ampere (Torture) und 2,6 Ampere (Gaming) liegt die Karte weit unter dem, was die PCI SIG mit maximal 5 Ampere (66 Watt) für die 12-Volt-Schiene am Mainboard-Slot festlegt.

Detailgrafiken: Leistungsaufnahme und Ströme

Wir haben zur besseren Veranschaulichung alle Messergebnisse auch noch einmal als detaillierte Kurvenverläufe in den untenstehenden Grafiken erfasst:

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter