Gaming Software Testberichte

“God of War” im Spiele- und Technik-Test – Vielleicht sogar ein „God of Ports“?

Nvidia Reflex

Um die Funktionsweise von Nvidias Reflex Technologie zu erklären, muss ich etwas ausholen. Reflex ist dazu gedacht, die Latenz des Systems zu verringern. Vereinfacht ausgedrückt soll es also die Reaktionszeit des Computers verkürzen, die zwischen einem Befehl und der tatsächlich ausgeführten Aktion verstreicht.

Man kann es sich anhand einer einfachen Analogie vorstellen: In der Küche wird ein Chefkoch benötigt, der genau abschätzen kann, wie lange die Zubereitung eines Hauptgerichts und einer Beilage dauert. Durch seine exakten Anweisungen kann gewährleistet werden, dass am Ende nicht die Hälfte des Gerichts bereits kalt ist, wenn es zum Kunden gebracht wird.

Sehr ähnlich funktioniert das auch bei Spielen, die die Reflex Technologie integriert haben. Der Nvidia Treiber kann sehr gut abschätzen, was die GPU gerade zu erledigen hat, wie lange sie für die Berechnung der aktuellen Aufgabe benötigt und wie viele Frames sich gerade im Framebuffer befinden. Entsprechend der Gegebenheiten kann der Treiber nun direkt mit der Spiel-Engine kommunizieren und Anweisungen geben, wann genau weitere Frames in den Buffer gelegt werden soll, um insgesamt die Latenz so gering wie möglich zu halten. Dazu ist eine extrem genaue Kenntnis der zugrundeliegenden GPU vonnöten, was wohl auch der Grund ist, warum die Technologie erst ab der GTX 900 Reihe funktioniert.

In besonders GPU-limitierten Szenen konnte ich mit aktiviertem Reflex eine reduzierte Latenz feststellen. Deutlich spürbar war das beim Zocken mit der alten GTX 970, die praktisch jederzeit am Limit läuft und bei der 3070 Ti insbesondere in 4K Auflösung.

Fritz hat sich mit der Thematik übrigens schon öfter auseinandergesetzt, weshalb ich seine Artikel zum Thema wärmstens empfehlen kann.

Lade neue Kommentare

Tim Kutzner

Moderator

300 Kommentare 166 Likes

Ich finde ja, das Spiel sieht selbst auf niedrigem Preset noch echt gut aus :D

Antwort 2 Likes

grimm

Urgestein

1,520 Kommentare 682 Likes

Und ich bin genervt, weil die es nicht hinkriegen, ein Veröffentlichungsdatum einzuhalten, sondern auch noch die Uhrzeit festzulegen - idiotischerweise auf 17 Uhr 🤬

Antwort Gefällt mir

RX480

Urgestein

561 Kommentare 307 Likes

Bei so alten PS4-Ports wäre es mal interessant, ob man mit Special K + DXVK noch Was rausholen kann.

Antwort Gefällt mir

Homerclon

Mitglied

29 Kommentare 14 Likes

Vielleicht muss ich mir mal eine neue Brille holen (oder Monitor), aber ich sehe keinen "signifikanten" Unterschied bei der Bildqualität zwischen DLSS und FSR auf den Bildern.
Ja, beim genauen hinsehen erkennt man einen Unterschied, mit einem leichten Vorteil bei der Bildschärfe für DLSS - zumindest auf der jeweils höchste Stufe -, insgesamt kann aber auch FSR eine ansehnliche Leistung abliefern. Also da gabs schon Spiele, da war der Unterschied deutlicher. Bei GoW muss man sich mMn. nicht ärgern, wenn die eigene Karte von DLSS ausgeschlossen ist.

Antwort 2 Likes

Igor Wallossek

Format©

6,188 Kommentare 9,730 Likes

Standbilder sind immer schwierig. 😉

Antwort 1 Like

arcDaniel

Urgestein

765 Kommentare 310 Likes

Ich denke das ist nicht nur bei Standbildern schwierig. Wenn man die Einstellungen tested und auf jegliche Details achtet, kann man sicherlich sagen wo unterschiede sind.

Beim Zocken gehen diese Details aber schnell unter. Ich freue mich dass es Techniken gibt wie DLSS und FSR. Auch wenn ich im Moment nur FSR nutzen kann, so ermöglicht es mir meinen 4K Monitor voll aus zu nutzen ohne auf ein Grotten schlechtes Scaling von meinem Monitor angewiesen zu sein.

Antwort Gefällt mir

RaptorTP

Veteran

118 Kommentare 68 Likes

Volle Hütte bei 3440x1440 aber auf 75fps begrenzt bin ich mit der 3080 Ti bei etwa 75-80% Auslastung unterwegs.

DLSS ist aktiviert. Karte läuft UV.

2h hier die MAX Werte:

View image at the forums

Etwas untypisch sind die Deltas zwischen VRAM & GPU.
Ich kenn das eigentlich etwas anders. Normal ist der VRAM noch wärmer wenn die GPU schon bei 64,5°C ist.
Aber ich will mich eigentlich nicht beschweren xD 74°C für GDDR6X mit Stock Kühler (TUF Gaming) sind natürlich Sahne !

Die Lüfter drehen aber auch mit eigener FanCurve etwas höher als normal.
Als Silent Fan ein Kompromiss 😣

Bin auf jeden Fall begeistert bisher und habe noch keine Fehler gefunden.
Ungewohnt ist es für mich nur das man nicht "frei" springen kann als Kratos.

Antwort 2 Likes

Klicke zum Ausklappem
ric84

Mitglied

54 Kommentare 23 Likes

Kratos ist auch nicht mehr der Jüngste und hats vermutlich schon mit den Knien.

Ich würde mich ja gern drüber lustig machen, wie du versuchst Strom zu sparen, aber ich betreibe meine 3070 ja ebenso mit UV und gedeckelter FPS 🤣 Der Verbrauchs- und Temperaturunterschied ist schon immens.

Antwort 3 Likes

wuchzael

Urgestein

620 Kommentare 299 Likes

Ich machs genau so, denn deutlich über 200W wird die 3070 Ti dann schon etwas laut. Wenn das so weiter geht mit den Grafikkarten, brauchste bald mit nem Luftkühler gar nicht mehr anfangen.

Grüße!

Antwort 2 Likes

arcDaniel

Urgestein

765 Kommentare 310 Likes

Ihr macht mir Angst...
Aber jetzt mal ehrlich ich finde auf meinem 4K 32Zoll Monitor sieht das Spiel klasse aus, egal ob mir Original Settings oder Ultra. FSR macht auch einen sehr guten Dienst.

Wenn ich also in die Zukunft schauen dürfte und Spiele auf einer PS5 oder XsX Spielbar sein müssen, kann ich mit meiner 6700XT eigentlich die selbe Qualität erwarten. Im Fall von GoW läuft das Spiel bei mir noch immer flüssiger und schöner (mit der Lupe betrachtet) als auf der PS5.

Weiter solch ansehnliche Spiele mit solch einer Qualität bei der Portierung und ich kann meine GPU über die aktuellen Konsolengeneration füttern. (hier schliesse ich allerdings eine PS5Pro aus).

Bei dem aktuellen Mark, deren Preisen und aussichten auf die nächste Generation Grafikkarten mit deren angeblichem Stromhunger, ist dies jedenfalls zu hoffen.

Antwort 2 Likes

Klicke zum Ausklappem

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Alexander Brose

Werbung

Werbung