Grundlagenartikel Hardware Praxis Professional Redaktion

Exklusive Insider-Einsichten in die Arbeit der Platinenbestücker (EMS Dienstleister) | Update

Nach unserem Artikel über die Herstellung von Grafikkarten und der unerwartet hohen Resonanz darauf, wollen wir heute die ganz Neugierigen mit noch mehr Details "füttern", denn solche Informationen und Einblicke hinter die Kulissen sind zwar ein vermeintliches Nischenthema, vor dem sich die meisten Redaktionen geflissentlich scheuen, aber auch diese Themen haben ihre Daseinsberechtigung...

Automatische optische Inspektion (AOI)

Nach dem SMD Löten muss erstmal kontrolliert werden, ob alles korrekt bestückt und gelötet wurde. Das heißt: Sind die Bauteile vollständig? Sind diese korrekt positioniert (Drehung)? Sind die Bauteile ordentlich angelötet? Dies wird über ein automatisches Kamerasystem, welches stellenweise sogar 3-Dimensional arbeitet, gemacht. Dieses muss vorher natürlich erstmal angelernt werden.

Da hier doch etwas Aufwand dahinter steckt, wird das normalerweise nicht bei Stückzahlen <100 gemacht. Erfahrungsgemäß sollte hier auch nicht mit Wundern gerechnet werden. Es wird normalerweise nicht jedes Detail erkannt.

 

Abbildung 22: Automatische Inspektion

Nur wie sieht eine gute Lötstelle eigentlich aus? Hier ein paar Beispiele:

Und wie sehen schlechte SMD Lötstellen aus? Auch hier ein paar Beispiele:

Speziell für BGA gibt es bei manchen Dienstleistern noch die Möglichkeit einer Röntgenkontrolle, da die Lötstellen nicht auf optischen Wege beurteilt werden können. Und was passiert mit schlechten Lötsstellen? Auch hier gleich ein paar Beispiele für die Nachbesserung.

 

Nacharbeit

Wird vom AOI etwas erkannt, so wird die Leiterplatte entsprechend beschriftet und an die Kollegen weiter gegeben, die diese reparieren. Wichtig: Nicht jeder Kunde erlaubt die Reparatur. In solchen Fällen wird die Leiterplatte verschrottet. Die Reparatur erfordert neben dem passenden Werkzeug (Temperaturgeregeltem Lötkolben, Heißluftgebläse, stellenweise auf Infrarotheizquellen) mal mehr, mal viel mehr handwerkliches Geschick und Feingefühl.

Abbildung 27: Arbeitsplätze für die Nacharbeit

Eine reparierte Leiterplatte geht normalerweise dann zurück zur AOI. Dort wird die Leiterplatte nochmal überprüft wird.