Audio/Peripherals Mouse Reviews

Review of the BenQ Zowie U2 gaming mouse – eSports at home – is this the fastest mouse in Mexico?

Since my focus is now on monitors, I unfortunately don’t have the time for my favorite topic: end-to-end latency. But then BenQ approached me – with the request that I should take a look at the new Zowie U2. BenQ and mice, I was surprised at first, because BenQ wasn’t even on my radar here. Did you know that BenQ sells mice?

That naturally piqued my interest, which brings us to today’s article. At the same time, I was so fascinated by the topic that I had another eSports mouse and the matching keyboard from another manufacturer sent to me. But today the Zowie U2 is in the spotlight and that will be interesting.

Packaging and scope of delivery

I was completely surprised by everything that came out of the small box. A mouse, two USB-C to USB-A cables, a small dongle with adapter (USB-A to USB-C), a large dongle (Enhanced Receiver) and the usual package inserts.

 

The small dongle is standard these days, but what the hell is the big dongle supposed to do? I had to ask. My guess was directional radio, because many people will be playing wirelessly at tournaments and if frequencies overlap – have fun! The original answer from BenQ:

“The ZOWIE U2 Wireless Mouse has a special antenna technology with distinctive directional characteristics in the separate USB receiver. The receiver is designed to cover a large area (“sweet spot”) directly in front of the mouse, where a strong and stable signal is received. The antenna is optimized for the direction towards the mouse.”

In other words, the Enhanced Receiver should be placed on the table below the monitor so that the directional antenna of the mouse is optimally aligned with the receiver. This makes perfect sense, even if I can’t measure the added value, but I understand the physics behind it. After all, I was already using VHF and HF directional radio when some of you were still running around the Christmas tree with a drum. I think it’s more than commendable that BenQ has come up with something specifically for such applications. The community should appreciate this. Take a look at the BenQ Zowie homepage here: Click!

Specifications

Datasheet_BenQ ZOWIE_U2 Mouse

 

It’s obvious that the data sheet is quite limited. Unfortunately, BenQ didn’t want to give me any information about the built-in buttons. Reason: internal company policy! So I had to at least have a look at the built-in sensor to see what else the PAW-3395 can do.

Source: Pixart

An IPS of 650 is quite something. Nobody needs the 26,000 DPI, which is why BenQ limits the sensor. You can select the following levels: 400, 800, 1000, 1200, 1600 and 3200 DPI. A small LED indicates in color which level is active. (read insert)

Source: BenQ

If you are really concerned about latency, you should never go below 1200 DPI, I recommend 1200 or 1600 (depending on the size and resolution of the monitor). If this is too much for you in the game, you have to turn down the Sens in the game. Anyone who doubts this should watch the video here: Click!

Greetings to Chris, who is unfortunately no longer so active.

 

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,706 Kommentare 1,043 Likes

Wundere mich allerdings, warum keiner der Gaming Mäuse Hersteller nicht den Namen "Speedy Gonzales" für ihre ganz schnellen Mäuse lizenziert hat. Da wär der Name doch Programm. Oder hat das schon einmal jemand gemacht, und ich hab's verpennt 😁?

Antwort 3 Likes

echolot

Urgestein

1,120 Kommentare 879 Likes

Das wäre dann wohl rassistisch...also nach Neusprech... :D

Antwort 1 Like

FritzHunter01

Moderator

1,216 Kommentare 1,651 Likes

Kulturelle Aneignung... :ROFLMAO:

Antwort 3 Likes

C
ChaosKopp

Urgestein

573 Kommentare 608 Likes

Das kennen nur noch wir Dinos ("nicht die Mama"), nicht die YouTube-Grippeträger. 😁

Antwort 4 Likes

p
pinkymee

Mitglied

80 Kommentare 77 Likes

Bevor ich 150 Taler für sowas ausgebe, kauf ich mir lieber noch eine Logi MX Master 3 (selbstverständlich ohne das 'S' wie 'S'parbrötchen) :P
Und das ist für mich die beste Maus EVER! Ich hatte schon die MX Master. Die war schon MEGA. Aber die 3 haben sie tatsächlich nochmal besser hinbekommen. In der heutigen Zeit doch eher ungewollt :ROFLMAO:

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Moderator

1,216 Kommentare 1,651 Likes

Zum einen hat mich der Preis und zum anderen die Tatsache, dass die U2 nicht Speedy Gonzales ist, davon abgehalten einen Award zu vergeben. Bei dem Preis, darf es nicht nur die Ergonomie sein, die überzeugt!

Antwort Gefällt mir

p
pinkymee

Mitglied

80 Kommentare 77 Likes

Wobei mir die Ergonomie meiner MX - zumindest für einen Rechtshänder - um Welten besser erscheint, als das Standarddesign der Speedy.
Aber vermutlich ist es auch ein Unterschied, ob man damit den ganzen Tag arbeitet oder eben nur zockt.
Da es wohl inzwischen Mode ist, für billigste Dinge Mondpreise aufzurufen ..... schön, dass es nun ein weiteres Produkt aus dieser Kategorie gibt

Antwort 2 Likes

v
vonXanten

Urgestein

813 Kommentare 343 Likes

Danke für den Test @FritzHunter01, als ich die Bilder gesehen habe dachte ich erst du hast eine Maus aus einem Rechner Komplett Set rausgesucht, Sommerloch und so :eek:
Die wäre schon von den Bildern her nicht die Richtige für mich. Erinnert an die "guten" Mäuse die wir auch auf Arbeit an den Rechnern haben, die zur Grundausastattung der Rechner gehören.
Und die Kosten keine 150€, selbst mit ohne Kabel und Zusatztasten. Da war wohl der Wunsch Vater des Gedankens beim Preis oder weil Gaming dran steht?
Hab ja in letzter Zeit auch mehrere Nager getestet, bisher alles wieder verworfen bis auf die Glorious Model I und eine Logitech G502X Plus (die auch einen recht hohen Preis hat)...
Die nicht verwendeten werden in der Familie weitergegeben... Aber langsam haben die alle keinen Bedarf mehr. :cool:
Roccat Kone AIMO, einfach zu flach das gute Stück, ist nichts für meine zarten Händchen... Ansonsten von der Form und Ablage der Hand/Finger gut.
Roccat Kone Air, selbe wie die AIMO die ist aber hier am zweit PC der nicht dauerhaft genutzt wird, dafür ist es ok.
Cherry MC 9620, die Verarbeitung war nicht so, sieht leicht abgefahren aus aber die Kanten waren auf der Handfläche zu merken und auch deutlich zu klein die ganze Maus, obwohl sie als recht groß beschreiben wird.
Cooler Master MM720, passt nicht von der Form, für kleine Hände aber scheinbar ok, meine bessere Hälfte findet die super :)
Logitech G501 (Hero) sind hier auch noch im Einsatzt und für gut befunden. Allerdings sind die Logitech Mäuse relativ schwer ggü. anderen Herstellern.
@pinkymee ich hatte auch mal eine MX Master 2 getestet, damit bin ich garnicht klar gekommen.
Aber was ich bei allen Mäusen vermisst habe, das/die Scrollradfunktion der Logitechs. Das scheint kein anderer Hersteller zu haben. Wäre mal eine Anregeung an die Hersteller @FritzHunter01

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
S
SpotNic

Urgestein

1,097 Kommentare 467 Likes

Könnt ihr mal ne Logitech Business Serie testen? Würd mich mal Interessieren. Arbeiten und Spielen ja nicht wenige hier am gleichen PC oder mit der gleichen Peripherie. MX Master 3 z.B. per BT und per Dongle.

Antwort 1 Like

LëMurrrmel

Veteran

184 Kommentare 144 Likes

Ich hab auf der Arbeit die MX Master 2 und daheim die MX Master 3 und kann letztere wirklich empfehlen. Funktioniert am großen Gaming-PC per Dongle, sowie per Bluetooth am Laptop und (nach etwas Hakelei) sogar am SteamDeck im Desktop-Modus. Umschalten geht bisher ohne Probleme. Die MX Master 2 ist auch sehr gut, der Nachfolger hat aber das bessere Mausrad. Auch hier klappt das Umschalten zwischen den Geräten (2 Windows-Laptops und ein Macbook - alles per Bluetooth) ohne Probleme.

Gekauft hab ich die Dinger wegen dem Horizontal-Scrollrad (praktisch bei größeren Excel-Tabellen) und wegen dem automatischen Free-wheeling beim schnellen Scrollen (dabei schaltet quasi die Rasterung vom Mausrad ab und man kommt leichter zum Dokumenten- bzw. Webseiten-Ende).

Über so Sachen wie Input-Lag und Zeiger-Präzision kann ich aber nicht viel sagen, bin eher der Controller-Gamer - und bei den wenigen Games, die ich mit Maus/Tastatur spiele, kommt's nicht unbedingt auf absolute Präzision und Reaktionszeiten an (Factorio, KSP, Zachtronics-Games, etc.).

Antwort 1 Like

S
SpotNic

Urgestein

1,097 Kommentare 467 Likes

Ja, ich nutze auch beide, und ich würde glatt wetten, da gibt es keine großen Unterschiede zu diesem ganzen "Gaming" Gedöns.

Antwort 1 Like

s
schtho

Mitglied

14 Kommentare 4 Likes

Für mich als Rechtshänder mit großen Händen gibt es nichts besseres als die MX Master.

Antwort Gefällt mir

RedF

Urgestein

4,903 Kommentare 2,726 Likes

@FritzHunter01 könnte dir bei Interesse eine XRTFY MZ1 mit Kabel schicken(Zustand wie neu^^), die ohne bleibt aber zu Hause 😁.

Die Latenzen würden mich ja mal echt interessieren.

Ist nach der Erkenntnis, das ich Fingertipp Spieler bin, meine absolute lieblings Maus.

Meine Kabellose hat jetzt noch Glas Skates und grip Gummis. Die Glas Skates machen echt einen Unterschied. Aber kann sie ob mit oder ohne Kabel nicht für ein Lapboard empfehlen, fällt ständig runter^^.

Antwort Gefällt mir

RedF

Urgestein

4,903 Kommentare 2,726 Likes

Was preislich echt interessant ist sind die Mäuse von Dornfinger https://www.dornfinger.com/collections/gaming-mouse

Antwort Gefällt mir

R
RienSte

Mitglied

38 Kommentare 49 Likes

Same here! Bin ebenfalls mit der MX Master 3 auch beim Zocken rundum zufrieden. Ergonomie ist für mich perfekt und das Infinity-Wheel ist der Wahnsinn. Ein echter Game-Changer im Büro-Alltag (im Gegensatz zu allen anderen Gimmicks der Vergangenheit wie Daumentasten etc.).

Noch besser in Sachen Ergo ist (für mich) nur noch die MX Vertical. Leider ist das - selbst zum Casual - Zocken absolut ungeeignet. Damit trifft man gar nix. Und sie hat auch nicht das tolle Mausrad (das gäbs wiederum bei der Lift, die hat aber schon den neuen Bolt Empfänger).

Antwort Gefällt mir

N
NixNutz

Mitglied

15 Kommentare 5 Likes

Dieser Trend zu "Dongle muss nahe der Maus stehen" nervt (mich).
Razer macht das, diese hier nun auch.

Da hat man endlich mehr Platz auf dem Schreibtisch, weil keine Kabel quer rüberliegen müssen und den stellt man sich nun wieder voll mit einem beunruhigend aussehenden Ding.

Antwort 1 Like

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Fritz Hunter

Werbung

Werbung