Komplett-PCs Reviews System

MiniX Z100-0dB Mini-PC in test – Can an Intel N100 be cooled purely passively?

In the meantime, I have already presented various of these small systems with N-series processors here, so there are really no more big surprises. That’s why I decided not to test any more mini PCs of this type unless they have something special to offer. And I think it’s obvious why I said yes to this model. So let’s see together whether theory and practice go hand in hand today or whether the plan doesn’t work out.

Packaging and scope of delivery

The box reminds me of a mixture of an Intel CPU box and a Windows 10 CD case. For once, the contents are not revealed in advance in a picture.

Instead, there is a handy list of specifications on the back.

Inside, the computer is softly bedded in a block of foam, with two small cardboard boxes protecting it from the sides.

These contain the accessories, which include an APD WA-36N12R power supply unit with various attachments, two WiFi antennas, an HDMI cable and cable ties. The combined VESA and wall mount is missing in the picture, it was hidden further down in the box and only came to my attention later.

Specifications

Below is an overview of the technical details, further information can be found on the manufacturer’s product page.

Kommentar

Lade neue Kommentare

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,693 Kommentare 1,030 Likes

@Tim Kutzner : Danke, interessanter Test! Wie heiß wurde denn die SSD unter Volllast (System)? Da würde ich mir bei solchen Voll Passiven Systemen die größten Sorgen machen; die CPU wird sich im Zweifelsfall runterdrosseln oder ganz abschalten, aber wenn's dem NAND zu warm wird, sind uU eben auch Daten futsch.

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

855 Kommentare 700 Likes

Der ist immer warm, drosselt im Zweifelsfall aber erstmal die Leistung auf SATA-Niveau

Antwort 1 Like

Finnschi001

Mitglied

29 Kommentare 8 Likes

Erst dachte ich, dass die Heatsink auf der SSD ein "nice to have" ist.
Auf Seite 4 wurde dann aber klar, dass der Kühler ein "must have" ist.

Ich kenne die SSD jetzt nicht, aber ist das ein Strom hungriges Modell? Oder hätte der Hersteller da eine bessere Wahl treffen können?
60°C+ im Idle ist schon unangenehm warm auf lange Zeit ...

Antwort Gefällt mir

S
SpiritWolf448

Veteran

125 Kommentare 37 Likes

@Tim Kutzner

Off-Topic: Hattest du schon mal ein Gerät von Cirrus7 (Homepage) im Test? Ich weiß nicht, ob man die Dinger noch bei den Kraftzwergen einordnen kann, aber eine rein passive Kühlung plus in Deutschland ansässige Firma stach mir dann doch ins Auge. ^_^" Andererseits sind die Preise natürlich nicht ohne und können sich nicht mit den Anbietern aus Fernost messen.

Antwort 1 Like

b
b_fiek

Mitglied

22 Kommentare 1 Likes

wir haben in unserer Firma haben wir seit nem Jahr vergleichbare Kisten von ASUS.

Sind hier nur für eine Website(leider mit MSIE-Zwang noch) für Zeiterfassung.
die Vorgänger konnten ähnlich wenig, sind aber alle nach ner weile verglimmt, weil die Kühlung irgendwann nicht mehr mitgespielt hat.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
_
_roman_

Mitglied

96 Kommentare 22 Likes

Die AIDA Werte sind sehr, extrem, bei weitem, außerordentlich - unterdurchschnittlich.
Ich denke mein Ryzen 3 3100 hatte auch mit DDR4 weit höhere Werte.

Antwort Gefällt mir

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,693 Kommentare 1,030 Likes

Wobei ich vermute, daß die SSD noch nicht einmal selbst so warm werden würde, wenn sie nicht im Gehäuse "gut geheizt" wär. Bei solchen voll-passiv gekühlten Systemen wär es (IMHO) besser, wenn zB die SSD und die CPU direkt über (nicht zu dicke) thermal Pads mit dem Gehäuse verbunden wären, idealerweise dem Deckel. Damit hätte sie ihren eigenen lokalen Heatsink mit direkter Hitzeabfuhr nach außen. Im Gehäuse selbst heizt eben immer die CPU kräftig ein. Noch besser (und teurer) die CPU Abwärme über eine Vapor Chamber an das Gehäuse leiten, und direkt an den verrippten Deckel. Denn, wenn ich es richtig gesehen habe, geht die Wärme hier von der CPU auf thermale Pads auf ein Stück Aluminium und von da auf den Boden ?! Anstatt umgedreht mit thermal Pad direkt an den verrippten Deckel (Wärme steigt nach oben usw). Aber na ja. Wäre interessant , wie das die passiv gekühlten ASUS (von @b_fiek oben erwähnt) NUCs das denn so machen.

Antwort Gefällt mir

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,693 Kommentare 1,030 Likes

Der Nimbini NUC von Cirrus hat schon was, allerdings wäre es besser (auch für ihren Umsatz 😁) wenn Cirrus auf ihrer Webseite nicht immer noch über Gemini Lake schreiben würden. Gerade bei Premium Produkten wie die von Cirrus sieht sowas einfach nicht gut aus.

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

855 Kommentare 700 Likes

Im Test nicht, aber schonmal von der Arbeit her ein System für eine Industrieanlage damit gehabt.

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

855 Kommentare 700 Likes

Dass dein Ryzen 3 3100, 4C/8T, 65W TDP mit vermutlich 2x DDR4 besser abschneidet als der N100, 4C/4T, 6W TDP mit 1x DDR4 ist jetzt aber auch nicht verwunderlich, oder? DDR5 gibts für die CPU noch nicht und sie hat auch nur einen Speicher-Channel

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Tim Kutzner

Supporting force on cooler, periphery and 3D printing arcticles.
Linux novice and wanna-be datahorder with DIY NAS.

Werbung

Werbung