GPUs Graphics Reviews

600 watts and the fastest graphics card in the world in 2012: HIS 7970 X2, PowerColor 7990 Devil 13 or EVGA GTX 690? | Retro

Everyone is currently shaking their heads over the rumored 600 watts (or more) power consumption for NVIDIA's upcoming flagship, but it's not that new. My HIS HD 6990 already managed 590 watts with the OC BIOS at the time and the three cards from 2012 presented today are also only just below 600 watts. And with two of the HIS HD 6990s, I baked hot dogs with 900 watts inside the case at the time, and the GTX 590 made great fried eggs.

As we had already reported in advance, we were the only editorial team to test the new flagship from HIS and also try to award the performance crown of the fastest graphics card in 2012 in a direct comparison. Nevertheless, we have to make a small reservation first, because the two test samples provided to us by HIS are still representatives of a very limited small series and not retail cards that can already be purchased in stores. We will of course include this limitation in the final assessment.

If you look at the GeForce GTX 690 and the Radeon HD 7990 from PowerColor (which is also sold by Club3D and VTX 3D in a similar form), which are already on the market, you could assume a performance tie between the GeForce and Radeon dual-GPU cards, at least for the higher clocked Devil 13 from PowerColor, until now. HIS, on the other hand, has not yet followed up the first announcement at Computex 2012 with concrete actions and has waited for the time being. However, this is to change now, and the company wants to bring the card, which is actually ready for series production, onto the market after all. In return, with a bit more clock, we also set ourselves another, quite ambitious goal: namely, to be faster than the rest. First, let’s look at the initial situation:

GTX 690 vs. HD 7990
  HIS
HD 7970 X2
PowerColor
HD 7990
EVGA GeForce
GTX 690
Shader Units 2x 2048 2x 2048 2x 1536
GPU clock 1050 MHz 925 MHz / 1000 MHz (BIOS) 915 MHz +Turbo
ROPs 2x 32 2x 32 2x 32
GPU 2x Tahiti XT 2x Tahiti XT 2x GK104
Transistors 2x 4310M 2x 4310M 2x 3500M
Memory size 2x 3072 MB 2x 3072 MB 2x 2048 MB
Memory bus 2x 384 bit 2x 384 bit 2x 256 bit
Memory clock 1500 MHz 1375 MHz 1502 MHz

So on paper, the challenger would already have quite good cards. Whether the project ultimately succeeded, whether and how the micro-stutters can be controlled, and who will really come out on top in the end – that is exactly what we want to clarify in today’s test.

Test setup for our measurements

We first measure and benchmark all cards in our 2012 VGA test system and then also test the installation and operation in the closed case.

CPU Intel Core i7-2600K @4.5 GHz
Mainboard Gigabyte Z68X UD7 B3
Memory 4 x 4 GB Kingston HyperX 1600
CPU Cooler Coolermaster TCP 800 with
Noiseblocker eLoop B12-PS (PWM)
SSD Kingston V200+ 480 GB
Power supply unit Corsair AX 1200i
Operating system
Windows 7 x64 Ultimate
Driver Catalyst 12.11 (Beta) and Catalyst 12.9
GeForce 306.97 WHQL
Temperature 22 °C constant (air-conditioned)
Test housing NZXT Phantom 820

The comparison between the benchmarks with Catalyst 12.9 and the Catalyst 12.11 released today, which is supposed to unleash real performance boosts in some applications, will be interesting in the next sections. It will be very interesting for us to find out how these bolides will perform in a closed system, because well over 500 watts of waste heat from the graphics cards alone are quite a number and not so easy to dispose of.

 

Lade neue Kommentare

Thy

Urgestein

1,604 Kommentare 506 Likes

Es ist immer wieder erstaunlich zu sehen, was damals schon möglich war und wie wenig sich grafikkarten-technisch eigentlich die letzten 10 Jahre getan hat. Den Verweis auf den erwähnten Spiegelei-Test hättest du noch bringen können.

Antwort 2 Likes

Igor Wallossek

Format©

6,982 Kommentare 11,424 Likes

Der kommt nächstes Wochenende. Mit Hot-Dog, Spiegelei und Fondue :D

Antwort 1 Like

Thy

Urgestein

1,604 Kommentare 506 Likes

Mit den aktuellen Karten RTX 3900 Ti und RX 6950 XT? Teures aber exklusives Fondue. 😁

Antwort 1 Like

JeretXXO

Mitglied

27 Kommentare 11 Likes

Achja... die gute alte Zeit vor Titanen und Preiswahnsinn.
Und schon damals hab ich den Kopf geschüttelt, immerhin war der Strom noch halbwegs günstig.

Antwort Gefällt mir

c
cunhell

Veteran

161 Kommentare 137 Likes

Fairer weise sollte man aber den Stromverbrauch der Dual-Karten auch mit einem Sli bzw. Xfire-System vergleichen während Nvidia (und evtl auch AMD) den Verbrauch einer Singlekarte in die Höhe treibt. Das die Karten in dem Test keine Kostverächter sind, ergibt sich einfach daraus, dass eben zwei Mäuler zu stopfen sind. Bei den neuen Karten ist schon eine allein verfressen bis zum gehtnichtmehr.

Ansonsten wie immer nett zu lesen und es erinnert an die alten Zeiten :cool:

Cunhell

Antwort Gefällt mir

Thy

Urgestein

1,604 Kommentare 506 Likes

Soweit ich das verstanden hatte, lagen die knapp 600 W aber nicht während des SLI-Betriebs an, sondern bei einer einzelnen Karte mit Dual-GPU. Igor schrieb ja im Header etwas von an die 900 W, die beim gleichzeitigen Betrieb von zwei Karten auftraten.

Antwort Gefällt mir

N
NamaNatranius

Neuling

1 Kommentare 0 Likes

Finde es auch nicht gut das von werk ab der storm verbrauch immer weiter steigt andererseits hab ich auf mein 3090 ein xoc bios drauf gespielt wodurch die karte bis 560 watt sich genehmigt nur damit ich das maximal was mein chip stabil schaft zu nutzen obwol der energie verbrauch in keinem verhältnis zur leistung steht.Also selbst wenn ne neue generation weniger verbraucht würde ich für mich das maximal mir möglich versuchen raus zu holen bin da aber warscheinlich einer der wenigen leute auf der welt die das machen.

Antwort Gefällt mir

c
cunhell

Veteran

161 Kommentare 137 Likes

Die Dualkarten waren quasi zwei Karten auf einem PCB im Sli bzw Xfire-Betrieb. Wenn man zwei der Dual-Karten zusammen laufen lies hatte man sowas wie Quad-Sli/Xfire.

Cunhell

Antwort Gefällt mir

F
Furda

Mitglied

72 Kommentare 34 Likes

10 Jahre her... Da wurden schon fast 600W weg gepustet, sehr ähnliche Werte wie heute noch. Heute bringen selbe Watt viel mehr Rechenleistung als damals, grosser Fortschritt, aber die Kühlung für selbe Watt scheint praktisch keinen Fortschritt mehr gemacht zu haben. Der Zenit ist physikalisch da wohl längst erreicht, keine schöne Aussicht...

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

Format©

6,982 Kommentare 11,424 Likes

Ich habe hier einige solcher Fresssäcke im Archiv: GTX 590 und 690, HD 6990, HD 7990 und RX 295 X2. Alles Karten, die man locker prügeln konnte, bis die Steckdose glühte. Mit den zwei HD 6900 im CF war ich sogar mal im 3DMark-Ranging ganz oben. Ist lange her :D

Antwort 1 Like

L
Loki

Mitglied

60 Kommentare 15 Likes

Die 295X2 hab ich jetzt nicht so als großen Verbraucher empfunden, lag aber eher daran das außer bei Spielen die Mantle
unterstützt haben die Karte auch nicht so gut ausgelastet wurde ... Die Graka war mein extremster PC Fehlkauf, nicht weil die Hardware schlecht war, sondern weil AMD Mantle viel zu früh aufgegeben hat wegen DX12 und dann noch die UVP extrem gesenkt hatte das ein Verkauf einfach nicht mehr lohnte.

Antwort Gefällt mir

Captainvanos

Neuling

2 Kommentare 5 Likes

Stimmt !!
meine alten GTX 680 im Werkstattrechner......
Der Heatkiller war damals das geilste Vollkupferteil was man kaufen konnte, ich denke der Zenith ist schon überschritten !!!
Rückseitige Kühlung gabs schon bei der MSI 5950 GTX

View image at the forums

Antwort 1 Like

F
Furda

Mitglied

72 Kommentare 34 Likes

@Captainvanos
Sehr cooler build, top!

Hatte vor etwa 15 Jahren auch Voll-Kupfer auf einer 6800 Ultra. Alles. Bis aufs Netzteil, so starke gabs nicht für WaKü irgendwie. Der Rest schön kühl und flüsterleise.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Editor-in-chief and name-giver of igor'sLAB as the content successor of Tom's Hardware Germany, whose license was returned in June 2019 in order to better meet the qualitative demands of web content and challenges of new media such as YouTube with its own channel.

Computer nerd since 1983, audio freak since 1979 and pretty much open to anything with a plug or battery for over 50 years.

Follow Igor:
YouTube Facebook Instagram Twitter

Advertising

Advertising