Aircooling Cooling Reviews

be quiet! Dark Rock TF 2 Review – Top Cooler with a top Flow

Disclaimer: The following article is machine translated from the original German, and has not been edited or checked for errors. Thank you for understanding!


On the update roadmap from be quiet! a cooler has not only received a makeover this time, but even an upgrade to a higher product segment. We are talking about the successor of the popular SHADOW Rock TF 2, the new DARK Rock TF 2. What has changed and how the newcomer is doing, you can read in the following article:

Packaging and scope of delivery

As one is already used to from this manufacturer, the cooler comes in an all-black box. As usual, there is a large product picture on the front, and various texts and tables on the side and back then provide precise information about the properties of the contents.

To prevent possible damage during transport, be quiet! used a combination of foam and folded cardboard. Protected in this way, nothing should happen even in the event of rough handling during shipping.

The accessories include the usual mounting material, fan clips and a small tube of thermal paste.

For the buyers without a second CPU fan connector on the motherboard, they also include a short Y-splitter cable for the two 4-pin PWM fans.

 

Assembly and installation

As with almost all coolers in the meantime, the pre-mounted backplate for the AM4 socket is used here as well. The two existing plastic brackets are removed and replaced with small metal spacers and brackets.

The cooler is then fixed into these with two screws, which have to be tightened through the cooling fins with a separate screwdriver. By the way, with a little sensitivity this also works with already mounted fans.

 

Specifications

First of all the comparison between the predecessor and the new version:

 

DARK Rock TF 2

SHADOW Rock TF 2

Dimensions

163x134x140mm (WxHxD)

165x112x137mm (WxHxD)

Fan(s)

2x 135x135x22mm, 1400rpm, 11.1-27.1dB(A)

1x 135x135x22mm, 1400rpm, 113.8m³/h, 11.9-24.4dB(A)

Weight

945g

680g

Socket

1150/1151/1155/1156/1200, 2011-0/2011-1/2011-3/2066, AM2/AM2+/AM3/AM3+, AM4

775, 1150/1151/1155/1156/1200, 1356/1366, 2011-0/2011-1/2011-3/2066, AM2/AM2+/AM3/AM3+, AM4, FM1/FM2/FM2+

TDP Class

230W

160W

Special features

6 heatpipes (6mm), black anodized

5 heatpipes (6mm)

Warranty

three years

three years

 

And here is the overview for coolers and fans:

More technical details can be found on the product page of the manufacturer.

be quiet! Dark Rock TF 2 (BK031)

MindfactoryZentrallager: 5 Stück lagernd, Lieferung 1-3 WerktageFiliale Wilhelmshaven: 5 Stück lagerndStand: 17.09.21 21:5277,36 €*Stand: 17.09.21 21:55
CSV-Direct.deWare lagernd - versandfertig - Lieferzeit 1-3 Werktage77,40 €*Stand: 17.09.21 21:07
equipprLagernd im Außenlager, Lieferung innerhalb 3-5 Werktage77,60 €*Stand: 17.09.21 21:52
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von www.geizhals.de

Lade neue Kommentare

Tim Kutzner

Moderator

268 Kommentare 137 Likes

Habt oder hattet ihr Top-Flow Kühler im Einsatz?

Als der i7 6700K "damals" neu war, wurde der bei mir eine ganze Weile durch einen Cryorig C7 gekühlt. Den Arbeitsspeicher und VRM freut's :D

Antwort Gefällt mir

Smartengine

Veteran

107 Kommentare 87 Likes

Ich habe noch einen Noctua NH-L9a-AM4 hier und warte für das kleine Gehäuse noch auf einen Ryzen 5xxxxG mit 32W TDP.

Antwort Gefällt mir

P
Phelan

Mitglied

36 Kommentare 27 Likes

Netter Kühler. Das sie die Momente wo ich mich frage obs nicht eine leise Luftkühlung auch tut.

Weils mir schon bei einem anderes Test aufgefallen ist.
Da hätte ich mal Verständnissfragen dazu:

Raum "Lautstärke" 33,3 dBA ... das finde ich recht "laut", das sind ~1 Sone.

1.
1 Sone wäre für mich viel zu laut und nicht akzeptabel.
0,3 Sone also ca. 24-25dBA sind für mich noch angenehm leise, alles darüber empfinde ich als zunehmend störend. Und nicht höhrbar / lautlos ist bei mir eher <20dBA.
Allerdings immer gemessen auf 1m.

Schall nimmt 6dBA ab, je Verdopplung der Entfernug.
Also wenn der Lüfter <33 dBA bei 40cm hat -> -6dBA (80cm) , also ca. 7 dBA = <26dBA auf 1m.

Kann ich das so rechnen um es vergleichen zu können oder habe ich da noch ein Denkfehler ?

2.
z.b. https://geizhals.de/be-quiet-silent-wings-3-pwm-bl066-a1490397.html
In meinem Office PC benutze ich sowas als Gehäuselüfter, rest alles Passiv. Einzige weiter Geräuschquelle ist das MB, das zirpt und zwitschert wenn die CPU was machen muss.
Der Lüfter ist mit 16.4dB(A) angegeben. Ich kann ihn aber trotzdem auf ca. 1m Abstand, wirklich leise aber eindeutig höhren ..
16dBA passen da aber irgendwie nicht ... das sollte unhöhrbar sein.
Die Angabe ist dB(A) also Schalldruck. Wie passt diese Angabe im Vergleich zu dBA ?

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
M
Martin Gut

Urgestein

3,799 Kommentare 1,318 Likes

Das sind nur unterschiedliche Schreibweisen für die selbe Bewertung des Druckpegels. Das hilft die Leute zu verwirren. :cool:

Wie weit die Messungen von Igor mit den Herstellerangaben vergleichbar sind ist mir auch noch nicht klar.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
Tim Kutzner

Moderator

268 Kommentare 137 Likes

45 dBA wird noch als "leise Wohnung" gewertet, ich denke mit 33 dBA liege ich da gar nicht so schlecht.

Der angegebene Wert hängt stark davon ab, welchen Modus bzw. Zyklus man verwendet.
Wie in der Methodik beschrieben, benutze ich 125ms Zyklen im Lo-Modus. Bedeutet schnelle Messungen im unteren Messbereich des Gerätes.
Für langsame, beständige Schallpegel (Rauschen, Brummen etc.) sollte normalerweise eher der langsame Modus benutzt werden, bei dem ich aber immer wieder Probleme hatte, groß messbare Unterschiede bei deutlich hörbaren Unterschieden festzustellen. Und für die Geräuschcharakteristik von zB. Pumpen (oft hohes Surren) eignet der sich nicht wirklich.

Messungen zwischen verschiedenen Geräten, Einstellungen, Umgebungen und Testaufbauten würde ich nicht vergleichen.
Am Ende ist mein Ziel hier für meine Tests gut vergleichbare Werte zwischen den verschiedenen Kühlern zu haben, nicht unbedingt Kompatibilität zu den Herstellerangaben :D

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
Graf_Wessi

Mitglied

22 Kommentare 10 Likes

Hmmmm, also mein Corsair T600 hat noch eine alternative Scheibe mit Platz für 4x 120mm Lüfter.

Antwort Gefällt mir

N
Nevra

Mitglied

11 Kommentare 3 Likes

Hallo

Ich hab noch ein paar fragen zu den vergleichskühlern, hast du die alle auch seperat getestet? weil ich find vom noctua z.B. nur ein beitrag von 1 Jahr von dir und da wurde halt auch eine ältere cpu verwendet, aber die delta T war auch tiefer bei 100% pwm(~42-44°C).

und mit dem speziellen gehäuse meinst du ein fan direckt über dem cpu, also im side panel?

Was ich interessant finde ist, dass der 2te Lüfter kaum was bringt sofern man die lüfter mehr als 30% drehen lässt kriegt man einen gehäuselüfter gratis dazu :D

Antwort Gefällt mir

c
cunhell

Mitglied

59 Kommentare 31 Likes

Kann man im Fall der Fälle auch 14cm Lüfter als Ersatz verbauen? Ich vermute mal, die 2x 135x135x22mm Lüfter bekommt man nicht so leicht nachgekauft, wenn die Garantie abgelaufen ist.

Cunhell

Antwort Gefällt mir

M
Martin Gut

Urgestein

3,799 Kommentare 1,318 Likes

Push/Pull bringt meist etwa 10 bis 20 % mehr Luftstrom. Von der Kühlwirkung her macht das nicht viel aus. Man kann auch einfach einen etwas schneller drehen lassen.

Bei der Grösse dieses Kühlers sehe ich kaum mehr einen Vorteil gegenüber einem grossen Doppeltowerkühler. Über den 134 mm Höhe muss ja auch noch Platz sein dass die Luft zirkulieren kann.

Antwort Gefällt mir

c
cunhell

Mitglied

59 Kommentare 31 Likes

Du hast halt den Vorteil, dass die umliegenden Komponenten wie Spannungswandler mehr Luft abbekommen als mit einem Towerkühler.

Cunhell

Antwort 1 Like

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Tim Kutzner

Supporting force on cooler, periphery and 3D printing arcticles.
Linux novice and wanna-be datahorder with DIY NAS.

Werbung

Werbung