Audio/Peripherie Tastatur Testberichte

Eine High-Tech-Gaming-Tastatur zu erschwinglichen Kosten? | Die ASUS ROG Strix Scope RX im Praxistest

Zusammenfassung und Fazit

Ok, fassen wir mal zusammen, was uns ASUS hier bietet. Wir bekommen eine Full-Size Gaming-Tastatur mit erstklassiger Verarbeitung. Die standardmäßigen 1000 Hz Polling Rate, die in Bezug auf die Latenz beim Zocken locker reichen. ASUS kommt mit mechanisch-optischen Tastern, die das Kappenwackeln nahezu unmöglich machen. Die Tastatur bietet Multimedia-Tasten, Makro-Funktionen und RGB-tastische Beleuchtung! Die RX-Taster selbst sind zwar gewöhnungsbedürftig, aber bieten dank des Kraftanstiegs über den Auslöseweg ein gewisses Feedback, sodass dem Nutzer vermittelt wird: Du kannst loslassen! Man muss also nicht drücken, bis das Wasser unten rausläuft. Wobei das schwierig wird, denn eine IP57 Wasser-/Staubresistenz hat ASUS der Tastatur ja gleich mit auf den Weg gegeben.

Das man an der Tastatur eine USB 2.0 Anschlussmöglichkeit besitzt ist zwar nice to have, aber das kommt der Kabelflexibilität nicht wirklich zugute. Somit ist das Kabel auch nicht abnehmbar. Das kann man der Tastatur jetzt als negativen Punkt auslegen, wenn man genau das nicht haben will. Will man sowas, dann passt das wieder! Was ich als Kritikpunkt sehe, besonders gemessen am Preis von aktuell ca. 124 €, sind die verbauten ABS Kunststoffkappen. Hier wären die PBT doubleshot keycaps, auch für das deutsche Layout, eigentlich Pflicht nicht nur Kür! Die ASUS eigene Software ist einfach zu bedienen, man kann sich alles auf den ROM-Speicher der Tastatur in Form von Profilen ablegen und auf die Nutzung der Software verzichten. Auch die Erstellung von Makros oder die Anpassung der RGB-Beleuchtung ist ohne Software möglich. Das finde ich sehr gut!

Quelle: https://rog.asus.com/keyboards/keyboards/aura-rgb/rog-strix-scope-rx-model/gallery

Als Fazit nach diversen Zocker-Runden und einigen Artikeln, die ich auf der Tastatur nun schon geschrieben habe, kann ich mit gutem Gewissen sagen, dass die ASUS ROG Strix Scope RX mit den roten Tastern dem Preis in jeder Form gerecht wird. Nachdem ich mich an die Charakteristik der Taster gewöhnt hatte, konnte ich den Benefit beim Zocken schnell spüren. Es geht alles schneller von der Hand, man spürt das Feedback durch den Kraftanstieg und kann sicher sein, dass genau das passiert, was passieren soll. Somit kann man bereits den nächsten Befehl eingeben.

Das Schreibgefühl ist ebenfalls sehr gut und vor allem richtig angenehm leise. Man hört kein Geklicke und keine komischen Federspringgeräusche beim Entlasten der Taster, wie bei manch anderen Tastaturen. Eine Debounce-Time konnte ich hier gar nicht feststellen und das sollte jedem Gamers-Liebling sein! Das Ganze Werbe-Tamtam um die RX-Schalter war in keinem Fall ein reiner Marketing-Spaß, sondern das kommt beim Kunden in der Tat an. Lob und Anerkennung!

Eine ganz persönliche Sache muss ich an der Stelle dennoch adressieren. Denn ich bin ein echter Verfechter von Low-Profile Tastaturen. Nach dem Vorbild der Sharkoon PureWriter RGB. Es würde bestimmt nicht nur mich, sondern auch viele andere da draußen freuen, wenn man solch eine sehr gute Tastatur auch als Low-Profile-Variante – optional im Angebot finden könnte! Gleichwohl ich die Kappen jetzt nicht als extrem hoch befinde. Aber hier mal zum Vergleich: Links die RX-Kappen und Rechts die Low-Profile Kappen von Sharkoon.

Das macht nicht nur vom Gefühl her schon einiges aus. Auch die Gesamthöhe der Tastatur ist im Vergleich zur Sharkoon um einiges höher. Das ist jetzt keine Kritik an der ASUS ROG Strix Scope RX im speziellen, sondern allgemein ein Gedankenanstoß an die Hersteller. Man muss nicht jeden High-Speed-Gucci-Krimskrams in eine Tastatur packen. Wenn man sich auf das Wesentliche beschränkt, dann kommt da am Ende bestimmt was richtig low-profile-mäßiges raus. Und die ASUS RX-Taster fühlen sich noch eine ganze Ecke geiler an! Das kann, darf und sollte am Ende des Tages immer noch bunt leuchten!

Die ASUS ROG Strix Scope RX mit den roten Tastern bekommt von mir auf jeden Fall eine Kaufempfehlung! Der Preis ist, gemessen an dem, was man dafür bekommt, durchaus gerechtfertigt und im Vergleich zu einer Grafikkarte schon geradezu lächerlich. Es kann ja jeder mal selber schauen, was andere Tastaturen mit einem ähnlichen Featureset kosten! Und, ich sage es nochmal: Eine Tastatur hat keine Schalter – das sind Taster! Warum ist klar, oder etwa nicht? Man liest sich im Forum!

Dieses Testmuster wurde mir vom Hersteller zum Testen zur Verfügung gestellt. Eine Einflussnahme auf die Tests und Ergebnisse fand nicht statt.

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

G
Guest

Interessanter Test am frühen Morgen!
Aber bei der Höhe hätte ich (auch, bei dem Preis) eine Handballen-Auflage für nötig gehalten. Schade eigentlich, das Konzept der Tasten hat ja was.
Macht jetzt wohl jeder seine eigenen mechanischen Tasten, ist Cherrie wohl zu teuer geworden ;)
Für mich wäre sie eindeutig zu hoch, mit den Tasten dann noch aufbauend würde ich irgendwann wohl Krämpfe in den Händen bekommen. Mag es trotz mechanisch eigentlich schon eher flat.

Was ich auch ärgerlich finde, sind die deutschen Billig-Caps.
Das Hauptproblem daran ist aber eigentlich, dass es in den letzten 2 Jahren eigentlich NIRGENDS auf der Welt die Kombination Double-Shot und QWERTZ gibt. So lange suche ich nämlich schon nach einem solchen Satz, mit dem ich meine Gear Rush aufmöbeln kann. Aber man hat da eigentlich fast keine Chance. Abgesehen von irgendwelchen Ersatz-Caps von (leider oft der kleinen) Ducky-Tastaturen. Und deren Farben und Preise muss man dann auch mögen. Und was auf Ebay als deutsches Layout verkauft wird (und aus China kommt) ist es meistens nicht. Habe schon 3 Sätze erworben, ist jetzt kein großer finanzieller Verlust. Aber trotzdem ärgerlich, wenn man "deutsch" gekauft hat. Und Double-Shot sind die dann schon 2x-mal nicht.
Und da kann man bei dem ASUS-eigenem Design davon ausgehen, dass es die noch schwerer zu bekommen gibt. Mechanische Tastaturen, auch in Deutsch, gibt es wie Sand am Meer, aber deutsche Key-Caps in guter Qualität nicht. Da gelten wir wohl etwas als "Entwicklungsland". :D

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
FritzHunter01

Moderator

1,216 Kommentare 1,651 Likes

Das US-Layout hat die PBT DSKC… damit lässt sich das schon irgendwie nachrüsten… aber gemessen am Preis schon ärgerlich!

Die Scope Tastatur gibt es in verschiedenen Ausführungen, unter anderem auch mit Handballenauflage! Dann aber nicht mit RX Red Tastern…

Versteh mal einer die Hersteller! Aus dem Grund hab ich mir eine Auflage besorgt und bin dann quasi gerüstet für alles mögliche

Antwort Gefällt mir

Megaone

Urgestein

1,838 Kommentare 1,735 Likes

Vielleicht oute ich mich jetzt als völliger dilletant, aber auf Amazon gibt es mechaniche Tastataturen ab 20 Euro. Wir haben ein Schreibbüro und ich habe nach und nach die Billigteile eingesetzt und die gute alte Cherryklick nicht mehr gekauft. Der erwartete Aufschrei blieb aus. Ich selber nutze aktuell zum zocken eine corsair k95 rgb platinum. Spaßeshalber hab ich mal mit so einer Billigtastatur gezockt. So groß fand ich den Unterschied jetzt nicht.

Natürlich sicher kein Vergleich zu der hier getesteten Tastatur. Dennoch würde mich ein Vergleich diverser preiswerter mechanischer Tastaturen wirklich mal interessieren.

Antwort 1 Like

LEIV

Urgestein

1,558 Kommentare 645 Likes

Vielleicht gibt es da ja ähnliche Überraschungen wie bei den Lüfter tests

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Moderator

1,216 Kommentare 1,651 Likes

Hast mir einen Link zum erwähnten Artikel?

Antwort Gefällt mir

Megaone

Urgestein

1,838 Kommentare 1,735 Likes

zb.

und jede Menge mehr.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
FritzHunter01

Moderator

1,216 Kommentare 1,651 Likes

Mal schon, ob da wirklich was brauchbares dabei ist… kein Angabe zur Polling Rate, das stimmt mich nicht zuversichtlich

Antwort 1 Like

Megaone

Urgestein

1,838 Kommentare 1,735 Likes

Naja, selbst wenn raus kommt, das die Dinger nichts, respektive wenig taugen ist das ja auch eine Info.

Antwort Gefällt mir

Alexander Brose

Moderator

836 Kommentare 598 Likes

Moin!

Interessante Tasten (y) . Mit solchen BOX Switches bin ich ja bei der Sharkoon neulich auch in Berührung gekommen und war ziemlich angetan davon.
Das mit der ASUS Software hat mich auch geärgert, wie viel Müll da installiert wird. Vor allem graben sich da auch diverse Services ins System ein und die AI Suite (vom alten Board) lässt sich bei mir nicht mal mehr regulär deinstallieren. Das kriegen andere Hersteller deutlich schlanker hin.

Grüße!

Antwort Gefällt mir

A
Art

Mitglied

52 Kommentare 10 Likes

Bei mir befindet sich eine Keychron K3 mit Red's im Zulauf, nachdem diese endlich im ISO DE Layout verfügbar ist - dazu noch je ein Set White und Banana Keys.
Ich dachte das sind low-profile optical Gaterons, aber Keychron hat sich wohl auch eigene Keys produzieren lassen.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Fritz Hunter

Werbung

Werbung