Audio/Peripherie Tastatur Testberichte

Corsair K60 RGB Pro – Ein etwas anderer Einstieg in die Welt der mechanischen Tastaturen

Software

Corsair verwendet für alle Geräte die Software-Suite iCUE, hier kann man, wie bei vielen anderen Anbietern, alle angeschlossenen Geräte verwalten und diverse Einstellungen treffen. Wenn die K60 RGB Pro ausgewählt ist wird einem ein übersichtliches Menü angezeigt. Als erstes kann man oben links zwischen den Profilen wählen, neue erstellen und natürlich auch importieren und exportieren.

In dem Bereich namens Aktionen, der unter der Profilauswahl zu finden ist, kann man Makros erstellen und die unterschiedlichsten Aktionen erstellen. Von Texteingaben über automatische Anwendungsstarts und noch viel mehr. Diese Aktionen können auch einer Bibliothek hinzugefügt werden und gemanagt werden.

Im nächsten Bereich kann man nun die Beleuchtungseffekte einstellen, hierbei kann man zwischen einer Vielzahl an bekannten vorprogrammierten Effekten wählen, oder eine eigene Kombination an Effekten konfigurieren.

Unter den normalen Beleuchtungseinstellungen gibt es noch den Menüpunkt Hardware-Beleuchtung. Hier kann der Effekt eingestellt werden der in dann aktiv ist, wenn iCUE nicht ausgeführt ist oder die Tastatur an einem andern PC angeschlossen wird.

Im letzten Bereich kann man ein paar interessante Einstellungen für den Win-Lock Modus treffen. Hierbei kann man einige Kürzel deaktivieren die manche Zocker gerne ausversehen während einer sehr intensiven Session drücken und dann ungewollt aus ihrem Spiel geworfen werden.

Zu guter Letzt kann man noch oben auf die Einstellungen klicken und dort die Abfragerate, die maximale Beleuchtungshelligkeit und das Layout einstellen. Außerdem kann man hier die Firmwareversion überprüfen und updaten falls nötig.

Zusammenfassung

Die K60 RGB Pro ist ein guter Einstiegspunkt in die Welt der mechanischen Tastaturen, sie hat ein simples aber hübsches Design, eine gute Qualität mit hochwertigen Materialien und keine unnötige Überzahl an Features. Aber für mich persönlich gibt es ein kleines Problem und das ist der Preis. Die K60 RGB Pro ist per se keine schlechte Tastatur für ihren Preis – auf keinen Fall – aber die verbauten Cherry Viola Switches wurden von Cherry als günstigere Einsteiger Switches entwickelt und auf den Markt gebracht. Und für knapp 140 Euro UVP kann ich eine ganze Menge an anderen mechanischen Tastaturen finden, die die höher positionierten Cherry-MX-Switches verbaut haben.

Prognostiziert man jedoch den späteren Straßenpreis auf ca. 120 Euro, erinnert sich an Optik und Haptik, dann kann man mit dem Preispunkt vielleicht sogar leben. Es ist also am Ende mal wieder ein Frage von Anspruch, Geldbeutel und natürlich auch der Marken-Affinität. Insgesamt hat mich die K60 RGB Pro wirklich überzeugt, nur eben nicht ganz so sehr bei der UVP. Ich bin wirklich gespannt, ob sich der Preis auf der Straße dann noch anpasst, denn solange Cherry selber die Switches als “High Precision Budget Switches” bezeichnet, ist das irgendwie wie ein Mercedes GLA mit 1,6 Liter Benziner. Man sitzt gut, es riecht genauso nach Neuwagen, nur mit dem Image hapert es etwas. Wobei das vielen mittlerweile auch egal sein dürfte.