Grundlagenartikel WLAN sagt: Es werde Licht! Wie man LEDs mit WLED zu Beleuchtungszwecken einfach via WLAN selbst steuert | Praxis

Redaktion

Artikel-Butler
Mitarbeiter
Mitglied seit
Aug 6, 2018
Beiträge
424
Punkte
1
Standort
Redaktion
Schon seit vielen Jahren erfreut sich die Maker-Szene, also das hobbymäßige Basteln von vornehmlich elektronischen oder informationstechnischen Applikationen, über regen Zuwachs. Sehr beliebt sind vor allem Projekte in der Optoelektronik, da man direkt sichtbares Feedback über seine Arbeitsleistung bekommt. Ferner könnte man als psychologischen Ansatz noch den Ausdruck Eye-Candy verwenden, denn es ist wissenschaftlich bewiesen, […]

Hier den ganzen Artikel lesen
 

Inxession

Mitglied
Mitglied seit
Mai 21, 2019
Beiträge
24
Punkte
3
Hab mittlerweile schon einige WLED Lampen gebaut.

Habe damit unter anderem meine Pexliglas Boxen Ständer von unten beleuchtet.

Zudem mit dem 3D Drucker einige "Desk Lamps" gedruckt und aufgebaut.

Das ist schon ein High-"LIGHT" ...

Definitiv ein nettes Geschenk, made by yourself.
 

Dummbatz

Veteran
Mitglied seit
Okt 1, 2020
Beiträge
182
Punkte
29
Schönes Projekt, hatte mich auch schon mal damit beschäftigt.

Was mir aber nicht gefällt ist das aufkleben der LED Streifen irgendwo auf der Wand. Das hat 2 Gründe:

1) Kommt da jemand beim putzen dran ist das schnell mal was ab ??

2) Was ist mit Kühlung ?? Ich meine mal was gelesen zu haben das die gekühlt werden müssen.

Evtl. kann mich da ja mal aufklären

Danke
 

SaschaT

Mitglied
Mitglied seit
Aug 8, 2018
Beiträge
16
Punkte
3
Ich kann dir da zwar nicht wirklich weiterhelfen: Ich wäre jetzt eigentlich davon ausgegangen, dass LEDs nicht gerade so viel Strom verbrauchen, dass man sie wirklich kühlen müsste.

Mein Plan war eigentlich, das ganze hinter "milchigem/trüben" Plexiglas zu verbauen, dann sollte das ganze gleich ansprechender aussehen.
Oder Alternativ kann man auch Aluminiumprofile mit milchiger Abdeckung dafür verwenden.

Aber Dank dir mache ich mir jetzt Gedanken über die Hitzeentwicklung ;-)
Aber beim vorgeschlagenen Netzteil mit 30W und 5m Länge der LED-Strips mit 150 LEDs?

Wenn man bei den LEDs die Farbe "Schwarz Pcb Ip65" auswählt, dann kosten die nur 18 € und die haben sogar "IP65" (sind gummiartig überzogen). Wäre das nicht die bessere Wahl?

Finde den Artikel echt richtig gut.
Ich würde mich über ein paar Links oder Tipps freuen, falls man sich tiefgehender mit dem Thema beschäftigen möchte.
Bisher waren meine eigenen "Recherchen" irgendwie nicht so wirklich von Erfolg gekrönt und endeten meist in Verwirrung ;-)
 

crankzware

Hersteller-Account
Mitglied seit
Jun 30, 2019
Beiträge
22
Punkte
3
Alter
34
Standort
Ingolstadt
Schönes Projekt, hatte mich auch schon mal damit beschäftigt.

Was mir aber nicht gefällt ist das aufkleben der LED Streifen irgendwo auf der Wand. Das hat 2 Gründe:

1) Kommt da jemand beim putzen dran ist das schnell mal was ab ??

2) Was ist mit Kühlung ?? Ich meine mal was gelesen zu haben das die gekühlt werden müssen.

Evtl. kann mich da ja mal aufklären

Danke
Servus Dummbatz!

Also die herkömmlichen WS2812B Streifen musst du nicht kühlen. Die Leiterbahnen, auch bei flexiblen Streifen sind breit genug ausgelegt, dass dort ein Großteil der Hitze ohne Probleme über Konvektion abgeführt wird :)

Du kannst deine Stripes auch in LED-Profilen verstecken, die gibt es idR in jedem Baumarkt, aber selbst wenn du da dran kommt, ist normalerweise nicht sofort was ab, die halten schon ein bisschen was aus.
 

crankzware

Hersteller-Account
Mitglied seit
Jun 30, 2019
Beiträge
22
Punkte
3
Alter
34
Standort
Ingolstadt
Ich kann dir da zwar nicht wirklich weiterhelfen: Ich wäre jetzt eigentlich davon ausgegangen, dass LEDs nicht gerade so viel Strom verbrauchen, dass man sie wirklich kühlen müsste.

Mein Plan war eigentlich, das ganze hinter "milchigem/trüben" Plexiglas zu verbauen, dann sollte das ganze gleich ansprechender aussehen.
Oder Alternativ kann man auch Aluminiumprofile mit milchiger Abdeckung dafür verwenden.

Aber Dank dir mache ich mir jetzt Gedanken über die Hitzeentwicklung ;-)
Aber beim vorgeschlagenen Netzteil mit 30W und 5m Länge der LED-Strips mit 150 LEDs?

Wenn man bei den LEDs die Farbe "Schwarz Pcb Ip65" auswählt, dann kosten die nur 18 € und die haben sogar "IP65" (sind gummiartig überzogen). Wäre das nicht die bessere Wahl?

Finde den Artikel echt richtig gut.
Ich würde mich über ein paar Links oder Tipps freuen, falls man sich tiefgehender mit dem Thema beschäftigen möchte.
Bisher waren meine eigenen "Recherchen" irgendwie nicht so wirklich von Erfolg gekrönt und endeten meist in Verwirrung ;-)
Wie ich bereits Dummbatz geantwortet habe, muss man sich über die thermische Last keine Gedanken machen. Das ist ja das Gute an dieser Technologie im Gegensatz zu Glühwendeln. Sie wandeln den Großteil der Energie tatsächlich in Licht um und nicht in Hitze :)
 
Oben Unten