Grundlagenartikel Wir bauen einen leisen und günstigen HTPC mit einem AMD Ryzen 3 3200G in einem knuffigen InWin B1 im ITX-Format

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
3.774
Punkte
114
Alter
55
Standort
Labor
Seitdem ich – wie die Meisten von uns – nun gezwungenermaßen sehr viel Zeit zu Hause verbracht habe, dachte ich mir, dass ich einen kleinen Home-Theater-PC ganz gut gebrauchen könnte. Also habe ich mich ein wenig informiert und mir einen Micro-PC zusammengestellt der für möglichst viele Aufgaben benutzt werden kann und trotzdem nicht besonders teuer wurde. Die Voraussetzungen hierbei waren, dass das System portabel sein soll, falls ich mal einen PC für unterwegs benötige. Außerdem sollte es leise sein, denn wenn ich einen Film schaue, möchte ich kein hörbares Lüftergeräusch im Hintergrund haben. Und zu guter Letzt muss der PC gut aussehen, schließlich soll er die meiste Zeit im Wohnzimmer stehen...



>>> Hier den gesamten Artikel lesen <<<
 

Abductee

Veteran
Mitglied seit
Nov 1, 2019
Beiträge
124
Punkte
17
Ein sehr interessantes Gehäuse, hat das Netzteil einen eigenen Lüfter?
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
3.042
Punkte
112
Wo gäbe es denn das Gehäuse käuflich zu erwerben? Oder kommt das erst auf den Markt?
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
3.848
Punkte
112
@Besterino: klickst du hier.
Oder warte, bis der Käsekönig das listet, wobei der Preis dann sicher noch was runtergeht.
 
Zuletzt bearbeitet :

Julian Hellwege

Mitglied
Mitglied seit
Mai 22, 2019
Beiträge
13
Punkte
2
Ein sehr interessantes Gehäuse, hat das Netzteil einen eigenen Lüfter?
Ja das Netzteil hat einen kleinen Lüfter der Frischluft von der linken Seite einzieht.

Wo gäbe es denn das Gehäuse käuflich zu erwerben? Oder kommt das erst auf den Markt?
Ich glaube dass das Gehäuse offiziell noch nicht verkauft wird, ich bin mir aber nicht ganz sicher da ich es, wie der Kollege @Derfnam, bei InWin selber im Shop gesehen habe.
 

peru3232

Neuling
Mitglied seit
Aug 6, 2018
Beiträge
7
Punkte
2
das ist mal wirklich ein überraschend ansprechendes Gehäuse - sehr schön!
Das könnte ich mir auch gut vorstellen und mitsamt dem NT auch gar nicht überteuert.

@Igor Wallossek
Da du ja ansonsten so detailverliebt testest, hat es mich fast schon ein wenig gewundert, dass du das fix mitgelieferte NT gar nicht vermessen hast. Details dazu wären sicher sehr interessant - nicht nur für mich. Denn wenn es ausreichend gut funktioniert/sparsam bei Minauslastung ist und obendrein noch leise, ließe sich eine ansonsten fast obligatorische PicoPSU einsparen...

könnte das perfekte Case für meinen hypothetischen [email protected] werden :)
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
3.042
Punkte
112
Mensch, der Igor wollte halt schnell Netflix für die Family verfügbar machen. ;)

Ich hätte gerne wenigstens EINEN Slot für eine Karte gehabt, wegen mir auch low profile.

So kann ich auch mein ES34069 nehmen (was allerdings nicht so hübsch ist, kein Fenster hat, wohl auch lauter ist, aber dafür 4x Hotswap hat, Äpfel und Birnen also...). :p

Hmmm... jetzt wo ich das hier schreibe: vielleicht bau ich da echt mal wieder was rein. Hat ein 120W Netzteil, reicht das für ein Ryzen mit integrierter Grafik ohne OC?
 

Deridex

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
1.195
Punkte
82
Der Artikel dürfte wohl vom Julian sein ;)
 

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
1.958
Punkte
62
Hmmm... jetzt wo ich das hier schreibe: vielleicht bau ich da echt mal wieder was rein. Hat ein 120W Netzteil, reicht das für ein Ryzen mit integrierter Grafik ohne OC?
Die 65Watt Versionen solltest auf jeden Fall anpassen , besonders wenn du an den 3400G denkst und diesen auch belasten willst besonders mit Spielen.
 

vonXanten

Veteran
Mitglied seit
Sep 18, 2019
Beiträge
164
Punkte
27
Schickes kleines Ding!
Was mir aufgefallen ist, der CPU Kühler hat die Finnen so ausgerichtet das er den RAM und die I/O Blende anpustet, wäre eine Installation um 90° gedreht auch möglich?
 

Julian Hellwege

Mitglied
Mitglied seit
Mai 22, 2019
Beiträge
13
Punkte
2
Der Artikel dürfte wohl vom Julian sein ;)
Da hat jemand besser aufgepasst als die anderen ;)

Schickes kleines Ding!
Was mir aufgefallen ist, der CPU Kühler hat die Finnen so ausgerichtet das er den RAM und die I/O Blende anpustet, wäre eine Installation um 90° gedreht auch möglich?
Das ist dir richtig aufgefallen, leider kann man den Kühler nur in dieser Ausrichtung anbringen. Aber ich glaube dass das die bessere Orientierung ist, da dadurch vor allem die Spannungswandler sehr gut gekühlt werden.
 

O_aus_B

Neuling
Mitglied seit
Mai 19, 2020
Beiträge
2
Punkte
1
Hallo,
ein sehr schicker kleiner Build!
Bis zu welcher Bauhöhe passen HHDs in das Gehäuse? Kann man 5 GB 2,5" HHDs mit 15 mm Bauhöhe einbauen?
Wäre als Datengrab neben der SSD schön...
Viele Grüße
 

Julian Hellwege

Mitglied
Mitglied seit
Mai 22, 2019
Beiträge
13
Punkte
2
Hallo,
ein sehr schicker kleiner Build!
Bis zu welcher Bauhöhe passen HHDs in das Gehäuse? Kann man 5 GB 2,5" HHDs mit 15 mm Bauhöhe einbauen?
Wäre als Datengrab neben der SSD schön...
Viele Grüße
Ich habe gerade einmal nachgemessen, und ja die sollte passen. Da unten ist tatsächlich überraschend viel Platz.
 

O_aus_B

Neuling
Mitglied seit
Mai 19, 2020
Beiträge
2
Punkte
1
Ich habe gerade einmal nachgemessen, und ja die sollte passen. Da unten ist tatsächlich überraschend viel Platz.
Danke, das klingt gut!
Dann fasse ich dieses Gehäuse mal für meinen nächsten Mini-PC ins Auge. Für meinen aktuellen habe ich einen ASRock Deskmini A300 verwendet - auch ein gutes Gehäuse, es passen aber max. 12 mm hohe 2,5" HDDs.
 

Abductee

Veteran
Mitglied seit
Nov 1, 2019
Beiträge
124
Punkte
17
Wie verhält sich denn der Netzteillüfter? Ruhig?
Ist da irgendwas darüber bekannt ob der Netzteillüfter ein Lager hat wo man lange Freude hat?
 

Tesetilaro

Admin / Banhammer
Mitglied seit
Jun 12, 2018
Beiträge
522
Punkte
43
was ich absolut nicht raffe @Julian Hellwege

den Lüfter als push - okay, solange die Kiste flach steht - aber hochkant? dann ist der Lüfter oben und pustet kalte Luft gegen die aufsteigende Hitze nach innen - das kann eigentlich keinen Sinn machen... außer Du hast Synergieeffekte mit dem kleinen NT Luftikus...

wie angedeutet - Überdruck bin ich bei Dir... aber hochkant würde ich einen oberen Gehäuselüfter immer raus pusten lasten, schon um den Kamineffekt zu verstärken.
 

JeretXXO

Neuling
Mitglied seit
Jul 11, 2019
Beiträge
9
Punkte
2
Standort
Schleswig-Holstein
Schickes Gehäuse und schöner Build.

Was mich einmal noch interessieren würde, da es recht schwer abschätzbar ist, aber wieviel Platz ist noch zum Seitenteil von der Oberkante des Lüfters des Coolermaster Kühler?

Ich hab hier noch einen Noctua NH-L12S aus einem anderen Bastelprojekt, meint ihr der würde in das Gehäuse passen?
Ich bin mir da gerade unsicher ob da nur diese Super Low Profil Kühler (Noctua NH-L9a, G200P etc.) passen oder auch noch welche die einen Hauch größer aufbauen.
 

Julian Hellwege

Mitglied
Mitglied seit
Mai 22, 2019
Beiträge
13
Punkte
2
Wie verhält sich denn der Netzteillüfter? Ruhig?
Ist da irgendwas darüber bekannt ob der Netzteillüfter ein Lager hat wo man lange Freude hat?
Der Lüfter ist relativ leise, manchmal habe ich ihn schon hochdrehen hören und da es ein sehr kleine Lüfter ist war das dann auch ein relativ hohes surren. Aber gestört hat er mich bisher nicht. Zu der Frage über die Lager, ich habe keinen blassen Schimmer. :LOL:

was ich absolut nicht raffe @Julian Hellwege

den Lüfter als push - okay, solange die Kiste flach steht - aber hochkant? dann ist der Lüfter oben und pustet kalte Luft gegen die aufsteigende Hitze nach innen - das kann eigentlich keinen Sinn machen... außer Du hast Synergieeffekte mit dem kleinen NT Luftikus...

wie angedeutet - Überdruck bin ich bei Dir... aber hochkant würde ich einen oberen Gehäuselüfter immer raus pusten lasten, schon um den Kamineffekt zu verstärken.
Ich betreibe das Gehäuse tatsächlich flach. Aber ich glaube dass die Temperatur auch hochkant niedriger ist, da der Lüfter die eingezogene Luft direkt über den CPU Kühler schiebt. Natürlich muss er dabei den Kamineffekt überwinden, aber da das Gehäuse keinen weiteren Lufteinlass hat, glaube ich nicht dass dieser so stark ist.

Schickes Gehäuse und schöner Build.

Was mich einmal noch interessieren würde, da es recht schwer abschätzbar ist, aber wieviel Platz ist noch zum Seitenteil von der Oberkante des Lüfters des Coolermaster Kühler?

Ich hab hier noch einen Noctua NH-L12S aus einem anderen Bastelprojekt, meint ihr der würde in das Gehäuse passen?
Ich bin mir da gerade unsicher ob da nur diese Super Low Profil Kühler (Noctua NH-L9a, G200P etc.) passen oder auch noch welche die einen Hauch größer aufbauen.
Zwischen dem Kühler und der Glasscheibe ist tatsächlich relativ viel Platz. Das Gehäuse beschreibt ca. 60mm Raum für Kühler und der G200P ist 39mm hoch. Also sollten ca. 2cm Abstand hierzwischen liegen.

Und mit den 60mm Abstand sollten schon ein paar Kühler passen, aber ich würde nicht zu nah gehen, da sonst der Lüfter keinen Platz mehr hat um Luft anzusaugen.
 

Nuvirus

Neuling
Mitglied seit
Okt 23, 2018
Beiträge
5
Punkte
2
Eine Verbrauchsmessung im Idle bzw. bei Youtube Last bzw. Alltagslast wäre mal noch interessant.
Hier war Intel ja bisher mit der IGP meist vorne, gerade wenn man nen möglichst sparsames Gerät haben will.
 
Oben Unten