Frage Windows Server 2012R2 auf 2016/2019 upgraden. - Welche Core Lizenz wird benötigt.

Zyreon

Neuling
Mitglied seit
Aug 4, 2021
Beiträge
8
Punkte
1
Hallo Liebe Igors-Lab Community,

da ja 2023 Windows Server 2012 R2 eingestampft wird wollte ich mich vorab schonmal über die neuen Core basierten Windwos Server-Versionen informieren. Leider komme ich mit den Produktbeschreibungen bzw. dem errechnen der Cores nicht wirklich weiter. (Ich bin anscheinend zu Dumm)

Wir haben momentan 2 Server 2012 R2 auf dem überweigend VM's und ein paar RDP/Terminalsitzungen herum dümpeln (wir sind ein kleiner Betrieb).

Server 1 CPU: Threadripper 1950X 16 Core / 32 Threads (Zentrale) / ca. 10 VM's aktiv / 1 CPU installiert
Server 2 CPU: Threadripper 1920X 12 Core / 24 Threads (Zweigstelle) / ca. 6 VM's aktiv / 1 CPU installiert

Ja mir ist bewusst das es Epic-CPU's gibt ^^ der Threadripper leistet aber genau, dass was wir im Unternehmen benötigen.

Ich hatte bereits mit Unraid geliebäugelt, leider können/dürfen wir es nicht migrieren. (Es muss ein zertifiziertes MS-Produkt sein)

Meine Frage nun an die Community:

- Reicht mir für jeweils einen Server eine Standard 16 Core (für die 16 Kerne) Lizenz oder muss ich ebenfalls 16 x "Core Lizenzen" nachkaufen (für die 32 virtuellen Kerne)?
- Gibt es eine möglichkeit bei Server Essentails 2019 den Arbeitsspeicher softwaretechnisch freizuschalten (da diese auf 64 GB Ram limitiert ist)?

Würde mich über eure Hilfe freuen. : )
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.294
Punkte
112
Puh, da kenne ich mich leider überhaupt nicht aus. (Ich weiß, sehr hilfreich…)
 

Martin Gut

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
3.804
Punkte
112
Ich antworte auch nicht gerne, wenn ich mich nicht auskenne. Aber wenn sonst keiner etwas dazu weiss ....

Ich würde mich an den Kundendienst von Microsoft wenden oder an eine Firma die Service für solche Geschäftsanwendungen anbietet.
 

Zyreon

Neuling
Mitglied seit
Aug 4, 2021
Beiträge
8
Punkte
1
So geht es unserem Kundebetreuer gerade auch 😂. Ich hatte ihm unsere Hardware geschickt und er sollte sich bitte in KW28 melden. Er wollte sich nochmal mit seinen Kollegen beraten, wie weit er jetzt ist weiß ich bis heute noch nicht.

MS-Business Call-Center habe ich bereits angerufen (sehr nette CZ PL´in am Apparat gehabt) dort wurde ich leider nicht wirklich ernst genommen und man verwies mich doch einfach die Essentails zu nutzen.

Ich habe mich jetzt bei Thomas-Kern.com und anderen Webseiten belesen und meine Fragezeichen werden immer größer 🙁. Ich gehe jetzt den Weg der Forscher und Entdecker und habe mir jetzt eine 16 Core Liz bestellt und kaufe mir falls nötig die Cores einzeln zu 🤔.

Vlt. hilft anderen diese Konfiguratoren:


Ich halte euch mal auf dem laufenden ^^
 

konkretor

Veteran
Mitglied seit
Okt 31, 2019
Beiträge
145
Punkte
43
Ruf mal bei der Firma Software Express an. Die sind da gut aufgestellt und auf der Homepage steht auch immer viel.

Es werden nur die cores gezählt. Threads sind egal.
 

Alkbert

Urgestein
Mitglied seit
Okt 14, 2018
Beiträge
519
Punkte
64
Alter
50
Standort
Kempten / Allgäu
Ich habe bei mir in der Praxis einen Xeon Server 4C/8T und 2016 Essentials drauf. Man kann die Kiste zwar kaum als ernstzunehmenden Server bezeichnen, aber Praxissoftware und 3CX sowie Fax/Emailserver (Tobit) laufen drauf und es hängen insgesamt 10 Clients dran. (in der Praxis)
und (ist leider bei Essentials so) 1 Remote User. Ich kann mich nur erinnern, neben dem 2016er Essential die notwendigen User Cal´s gekauft zu haben. Aber Core Lizenzen für den Server ?? Da müsste ich mal meinen EDV Menschen fragen.
 

WrongPlanet

Neuling
Mitglied seit
Jan 3, 2021
Beiträge
6
Punkte
1
Wenn du dir Server 2019 Standard kaufst kannst du das für zwei OSEs (Operating System Environments) oder Hyper-V-Container verwenden. Und die Lizenz gilt für 16 Cores nicht Threads.
 

Kobichief

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
487
Punkte
42
Hier gibts von HP einen Core-Calculator, seit einiger Zeit zählen nur noch Physische Cores. https://techlibrary.hpe.com/us/en/enterprise/servers/licensing/index.aspx

Für das Physische Blech, wird 1 Lizenz mit der Anzahl Physischer Cores benötigt:
1x Lizenz Für die Zentrale Windows Server 2019 Standard 16 Core
1x Lizenz Für die Zweigstelle Windows Server 2019 Standard 12 Core, wirst du aber 8 Core + 4 Core Extra kaufen müssen.

Hiermit hättest du das Blech und 2 Window VM's oder Hyper-V Container Lizenziert.

die Restlichen 8 (Zentrale) und 4 (Zweigestelle) VM's , vorrausgesetzt diese laufen mit Windows müsstest du mit
4x Windows Server 2019 Standard 16 Cores (Zentrale)
2x Windows Server 2019 Standard 12 Cores (Zweigstelle)
Lizenzieren.

1x Standard Lizenz lizenziert immer 1 Physisches Gerät und 2x VM's.

Habs schon länger nicht mehr Calculiert, aber Datacenter Lizenz (keine VM beschränkung auf der Lizenz) hat sich immer ab sowas 13-14 VM's rentiert. Falls ihr hier plant zu erweitern, wäre das eine Überlegung wert.

Keine Garantie, dass dies noch richtig oder aktuell ist.
 
Oben Unten