Frage Wifi 6E Upgrade - Komponentenauswahl

Snakeisthestuff

Mitglied
Mitglied seit
Feb 8, 2019
Beiträge
41
Punkte
18
Hallo Zusammen,

ich plane das schlechte Wifi Modul auf meinen Asrock x399 Taichi Mainboard auszutauschen.

Dies scheint relativ einfach zu sein bei Asrock boards. Man muss lediglich auf ein Wifi Modul im m.2 2230 A-E Key format achten.

Da ich in dem Thema nicht so tief drin bin wollte ich hier mal nachfragen ob meine Komponenten soweit passen würden.

Wifi Modul: Intel AX210
Antenne: Linx ANT-W63WS1-SMA
Kabel: Pulse W9017BD0100

Wifi 6E ist ja noch relativ neu, ich hoffe mir kann trotzdem jemand weiterhelfen.
Da ich das komplette Mainboard ausbauen muss möchte ich auf den aktuellsten Wifi Standard upgraden, auch wenn ich diese Features aktuell noch nicht nutzen kann.
 

Martin Gut

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
3.883
Punkte
112
Hallo Snakeisthestuff

Mit WLan-Modulen kenne ich mich nicht so aus. Soweit ich das abschätzen kann, sollten die gewählten Komponenten passen. Das Mainboard interessiert es wenig, was man einsteckt. Für diesen Steckplatz muss einfach Key E vorhanden sein 3 cm Länge. Das passt.

Welche Geräte versorgst du mit W-LAN? Läuft darüber das Internet von einem Router? Wenn du Geräte hast, die 2 oder 3 Antennen haben, könnte es sinnvoll sein am PC auch 2 Antennen anzuschliessen. Oft ist es auch eine Verbesserung eine Antenne mit Verlängerung an einem schlaueren Ort als hinter dem PC anzubringen.

Das vorhandene WLAN-Modul dürfte ungefähr so eines sein.
Ob das so viel schlechter ist müsste man sich genau anschauen.
 

Snakeisthestuff

Mitglied
Mitglied seit
Feb 8, 2019
Beiträge
41
Punkte
18
Hallo Snakeisthestuff

Mit WLan-Modulen kenne ich mich nicht so aus. Soweit ich das abschätzen kann, sollten die gewählten Komponenten passen. Das Mainboard interessiert es wenig, was man einsteckt. Für diesen Steckplatz muss einfach Key E vorhanden sein 3 cm Länge. Das passt.

Welche Geräte versorgst du mit W-LAN? Läuft darüber das Internet von einem Router? Wenn du Geräte hast, die 2 oder 3 Antennen haben, könnte es sinnvoll sein am PC auch 2 Antennen anzuschliessen. Oft ist es auch eine Verbesserung eine Antenne mit Verlängerung an einem schlaueren Ort als hinter dem PC anzubringen.

Das vorhandene WLAN-Modul dürfte ungefähr so eines sein.
Ob das so viel schlechter ist müsste man sich genau anschauen.

Danke für den Input.
Ich vermute auch dass die derzeitige performance durch das neue Modul nicht wirklich steigen wird. Ich sehe das eher als Bastelprojekt um den Rechner dahingehend auf den aktuellen Stand zu bringen.

Aktuell hängt der PC via W-LAN an einer betagten Fritz!Box 7330.
Da ist aber auch schon ein Upgrade geplant wenn die Preise wieder etwas runter gehen.

PS: Ich schau jetzt auch mal nach Verlängerungskabeln um die W-LAN Antennen anders zu positionieren.
 

Martin Gut

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
3.883
Punkte
112
Das beste "W-LAN" ist auch heute noch Kabel. ;) Einmal verlegen und man hat nie mehr Probleme.

Die W-LAN-Technik ist komplizierter als man denkt. Vor allem das 2.4 GHz-Frequenzband ist durch die vielen WLAN-Netzwerke aber auch diverse andere Geräte völlig überlastet. Wenn mehrere Netzwerke auf dem selben Kanal senden, teilen sie sich die Bandbreite. Auch Wände und Decken verschlechtern den Empfang. Wenn der Empfang gestört wird, müssen Daten nochmals gesendet werden. Wenn zu viele Fehler auftauchen, wird die Übertragungsrate gesenkt. Gerade in Wohngegenden bleibt da oft nicht mehr viel übrig. Da es viele Probleme geben kann, ist es nicht so einfach festzustellen woran es genau liegt wenn es stockt.

Deine Fritzbox kann nur das 2.4 GHz-Netz verwenden und hat 2 Antennen. Mit einer 2. Antenne am PC (mit der vorhandenen Karte) könntest du die Übertragungsrate bereits verdoppeln.

Wenn viele andere Geräte auf 2.4 GHz senden kann es vorteilhaft sein, das neuerer 5 GHz oder das ganz neue 6 GHz-Frequenzband zu benutzen. Da noch wenig Geräte damit arbeiten, gibt es weniger Störungen. Dazu sind auf diesen Frequenzen höhere Geschwindigkeiten möglich. Die WLAN-Karte deines Mainboards hat bereits 5 GHz, aber noch kein 6 GHz. Es wäre also erst mal eine neue Fritzbox wichtig, die diese Frequenzbänder bedienen kann.

Wenn du so oder so eine neue Fritzbox kaufst, kannst du die alte auch mit einem kurzen LAN-Kabel an deinen PC anschliessen und sinnvoll platzieren. Dann hast du gleich 2 Antennen aber natürlich nur auf 2.4 GHz. Dann wäre die alte Fritzbox nicht mehr Router sondern nur noch Access Point.

Die Auswahl an Routern mit WIFI 6e ist noch nicht so gross:
Die Fritzbox 6660 ist die Version, die man direkt an Glasfaser anschliessen kann (wenn man hat). Was für einen Internetanschluss hast du?
 

Martin Gut

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
3.883
Punkte
112
Anstelle einer M.2-Karte wäre natürlich auch eine PCIe-Steckkarte möglich. Einen PCIe x1-Steckplatz wird es ja auch noch frei haben. Ich will dich zu nichts überreden. Nur, dass du die möglichen Varianten anschauen kannst.
 

Snakeisthestuff

Mitglied
Mitglied seit
Feb 8, 2019
Beiträge
41
Punkte
18
Hallo Martin,
vielen Dank für die ausführliche Antwort. Das meiste ist mir bereits bekannt. Ich kenne mich mit W-LAN im allgemeinen schon recht gut aus.
Normalerweise hängt der PC auch am LAN aber dank Homeoffice ist der in ein anderes Zimmer gewandert und temporär Kabel verlegen ist schwierig, sieht nicht schön aus und ist auch nicht unbedingt notwendig.

PCI-E Slot wäre theoretisch noch frei aber behindert den Airflow zur Graka und würde ich eher ausschließen. Zumal ich das Upgrade ja durchführen kann ohne einen wichtigen PCI-E Slot zu verbrauchen.
 

Martin Gut

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
3.883
Punkte
112
Das meiste ist mir bereits bekannt. Ich kenne mich mit W-LAN im allgemeinen schon recht gut aus.
Sehr gut. Man sieht ja nicht, wen man in einem Forum als gegenüber hat. Da erklärt man schon mal etwas mehr als nötig. :cool:

Eine WLAN-Karte im PCIe-Slot bringt ja eigentlich auch keinen Vorteil. Der andere Steckplatz ist ja genau dafür gemacht.
 

RedF

Urgestein
Mitglied seit
Jun 6, 2020
Beiträge
1.504
Punkte
113
Standort
am Main
Die 14€ sind auch echt günstig für den Top WLAN Chipsatz ( Glaube gibt noch eine mit VPro für Firmen usw. ).
 

helpstar

Senior Moderator
Mitglied seit
Jun 29, 2018
Beiträge
1.666
Punkte
83
Oben Unten