Frage Welches Gehäuse für den ITX Standard

Blubbie

Veteran
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
246
Punkte
28
Standort
Berlin
DAN von DAN Cases ist im CB Forum aktiv. Den kannste sicher auch mal per PN anhauen ob du ein Vorserienmodell testen darfst.
Um ehrlich zu sein denke ich mal das die Vorserienmodelle an die Top-Case-Review auf Youtube gehen... und rechne mir da keine Chancen aus. :-(

Alternativ: Wie wär's mit ner leisen GPU (gibt's ja durchaus einige, die auch unter Last leise bleiben) und nem vernünften Noctua für die CPU?
Auch Luft geht leise.
Ja - wenn alle Stricke reißen werde ich das so machen, wobei bei kleinen Gehäusen ja auch wenig platz ist. Also schon gar keine 160mm CPU-Lüfter Höhe.

Ich schätze mal die Geizhals Filter hast du schon probiert?
Für Vorschläge bin ich immer offen :)



❌❌ Das Jonsbo Mod Mini ist Designtechnisch sicher nicht für jeden, unterstützt aber 2x120mm oben und unten:
Definiv nicht das was ich (und meine Frau) im Wohnzimmer stehen haben will.
Also das ist gar nicht mein Ding. Die andern von JonsBo UMX1 und UMX3 sind klasse - gibt es aber nicht mehr zu kaufen - nur Aliexpress Importe mit +60 EUR versand + Zoll ... bla :-(


❌ ✅ Fractal Define Nano S könnte evtl. auch 2x120 (vorne und oben)
203x344x412mm
Gute Größe, aber sieht zu Kastenförmig.. Langweilig aus. Wenn es das in einer Edlen Voll-Alu Version geben würde... wenn wenn ...

❌❌ NZXT H200 und H210 - zu groß

210x349x372mm


❌/ ✅ MetalliGear (Phanteks) Dingsbums: -
190x355x380mm
Hmmmm defintiv einen näheren Blick wert! Da geht ordendlich was rein wie beim Nano-S aber sieht auch stylischer aus :)

❌ ❌ MicroATX: CoolerMaster? - viel zu groß
230x378x387mm


❌/ ✅ BitFenix Portal: - 120er + 240er Radi passen mit ein bisschen modding. Ein wenig zu groß und leider ist das weiße in Deutschland. aktuell gar nicht mehr zu haben :-(
247x395x411mm -

❌ ❌ Oder was ganz was abgefahrenes:
Stahlrahmen, Plastikinterieur aber hauptsache Walnussblende o_O

- ähh ja da geht aber nix rein ;-)


Also von den Vorschlägen finde ich tatsächlich dass hier echt interessant:
MetallicGear Neo Mini V2 -
Ich hätte halt bei der Breite unter 210mm, besser unter 200mm bleiben und bei der Höhe am liebsten auch unter 350 - am liebsten sogar unter 300 mm .
Länge ist eigentlich egal.


✅ ⚠ Cougar QBX, Mini-ITX
178x291x384mm - perfekte größe... nur mit dem Aussehen habe ich mich nicht nicht so wirklich anfreunden können. 240er Radi geht auch rein.
 
Zuletzt bearbeitet :

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
1.168
Punkte
62
Vergiss die Spannungswandler nicht die verdeckt werden wenn Radi und Lüfter zu weit runter kommen und so schnell zu Heiß werden können.
 

Blubbie

Veteran
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
246
Punkte
28
Standort
Berlin
Vergiss die Spannungswandler nicht die verdeckt werden wenn Radi und Lüfter zu weit runter kommen und so schnell zu Heiß werden können.
Äh ja aber ich bin hier doch nicht bei einem Hochlast / Render - System - wenn ich mir einen ITX Case fürs Wohnzimmer baue - werde ich den Prozessor (Ryzen 3600) und auch die Grafikkarte undervolten. Beim kleinen Rechner meiner Frau habe ich das mit dem Ryzen 3600 + Geforce 1060 ganz gut hinbekommen, das CPU und Gehäuse-Lüfter alle fix auf 800 RPM drehen und der Rechner damit auch leise ist.

Achso und hier mein aktueller Entscheidungsprozess bei der Caseauswahl:

- Aktuell gibt es nicht DAS perfekte und verfügbare Case für mich. (DanCase C4 ist noch nicht verfügbar, Sligger Case und andere aus USA und Fernost ist mir zu heikel >200 EUR + 60 EUR Lieferkosten + Zoll + sonstige unwähbarkeiten)
- Ich möchte "klein" bleiben und damit unauffällig sein. Damit fallen schonmal eine ganze Menge Gehäuse weg.

Eine schnelle und einfache Lösung: DanCase A4.
3296

✅=> Vorteil: kleiner geht nicht :)
✅=> Vorteil: einfach unkompliziert weil es nicht so viel zu bedenken gibt wie z.b. CustomLooping.
❌=> Nachteil: CPU Kühlung mit 92/120 AiO möglich, könnte aber mit Undervolting sogar auch nur mit Luft sehr leise betrieben werden.
❌=> Nachteil: CPU Kühler max. 48mm Höhe, Graka max: 298mm Länge (sollte aber fast alle rein passen)
❌=> Nachteil: definitiv keine Graka Wasserkühlung möglich



Schnelle einfache, zukunftssichere aber auch teuere Lösung : Louqe Ghost S1 MkII
3294

✅=> Vorteil: fast so klein wie DanCase A4
✅=> Vorteil: edleres Design geht kaum (von der Lederlasche am Ende abgesehen :poop: )
✅=> Vorteil: AiOs und CustomLoops für GPU und CPU möglich aber nicht zwingend nötig.
✅=> Vorteil: durch "Tophats" zukunftssicher. D.h. man kann ihn dann auch komplett auf Custom Loop erweitern siehe bilder unten:
❌=> Nachteil: CPU Kühler max. 66mm Höhe (was aber schon 18mm mehr ist als beim DanCase,
❌=> Nachteil: Wird am Ende extrem teuer da man zu dem 270 EUR für das Case - bei einer CustomLoop nochmal 50 EUR für einen Tophat-Aufsatz ausgibt - Initial würde es aber erstmal "nur" bei den 270 EUR bleiben und man bekommt den mitlerweile auch bei einem Shop in Dt. (Proshop.de)


3297
 

Anhänge

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
3.245
Punkte
112
Moin, Blubbie.
Mehreres: gibt es auch große ITX-Gehäsue und - falls ja - was ist in dem Fall dann für wen groß oder eben nicht?
Was ich nicht schnalle: du bist ja von dem Wasserkühlgedanken runter, alldieweil ja auch die angedachte Hardware letztlich auch ohne sicher prima laufen dürfte. Warum dann dieses Corsair One oder andere, die tauglich dafür sind oder zu sein scheinen?
Schließlich: nenn doch bitte mal die dir tauglichen Maximalmaße mit der Bonusinfo, ob es auch ein Desktopgehäuse sein darf oder nicht.
 

Blubbie

Veteran
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
246
Punkte
28
Standort
Berlin
Moin, Blubbie.
Mehreres: gibt es auch große ITX-Gehäsue und - falls ja - was ist in dem Fall dann für wen groß oder eben nicht?
Was ich nicht schnalle: du bist ja von dem Wasserkühlgedanken runter, alldieweil ja auch die angedachte Hardware letztlich auch ohne sicher prima laufen dürfte. Warum dann dieses Corsair One oder andere, die tauglich dafür sind oder zu sein scheinen?
Schließlich: nenn doch bitte mal die dir tauglichen Maximalmaße mit der Bonusinfo, ob es auch ein Desktopgehäuse sein darf oder nicht.
Meinst du mit Desktopgehäuse - solche "platten" / flachen Case? Also so wie eine Playstation? Ja an sich schon.

Also es geht mir echt primär um Wohnzimmertauglich/Klein/Unauffällig

Ich hab unter anderem das hier gesehen:
P-ATX https://www.sfftime.com/product-page/p-atx-white
9L volume, 380 x 342 (343) x 69 (72) mm

170 EUR + 20 EUR Versand (Firma in Kroatien)

Das sieht sehr sehr Wohnzimmertauglich aus:

3298 3299
3300


Verstehst du das unter Desktop? Also in dem Fall stehend.
Hier muss ich mich erst etwas über die Qualität vom Gehäuse einlesen.

Und ob das auch wirklich stabil steht - hab angst dass eine meiner beiden Katzen das umwerfen könnte... 😹 😻
3301
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
3.245
Punkte
112
Kittehs, yo, wenn se nicht oben draufliegen können wird es umge'baut'. Von den Haaren ganz zu schweigen.
 

Moeppel

Veteran
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
339
Punkte
42
Von Katzenbesitzer zu Katzenbesitzer - achte darauf, wo das Gehäuse IO montiert ist.

Front ist dem Deckel zu bevorzugen, denn die ein oder andere Tatze wird sich mit Sicherheit mal auf dem Einschalt- bzw. Resetknopf wiederfinden, sofern dieser auf einer frei begehbaren Fläche ist.

Nicht, dass ich damit Erfahrungen o.ä gemacht hätte. 🤡
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
2.272
Punkte
112

mATX aber dafür Platz für'n 360er Radi. Das kleinere PC-O5 für mITX gibt's leider nicht mehr, würde aber auch keine WaKü reinpassen.

Ich hab ja selbst Dan's A4 SFX in der allerersten Version: hatte dort ursprünglich einen i7-7700K plus 1080Ti (genau aus dem Grund die original nVIDIA Founders Edition gekauft wg. rear exhaust) drin - jeweils mit Luft gekühlt und das Ding wurde schon laut. Vor allem muss man beachten, dass man auch den CPU-Lüfter sehr gut wahrnehmen kann, wenn der Fan sehr nah ans Gehäuse rankommt.

Inzwischen werkelt darin ein i3-7100 mit einer GTX1060.

Als CPU-Kühler war's und ist's der Noctua NH-L9i, auf dem i7 hatte ich einen NF-A9 PWM mit 25mm Tiefe draufgeschraubt (zwecks mehr Bumms), auf dem i3 hab ich den standard-Lüfter mit 14mm Tiee (der 25er Quirl erzeugt mehr Windgeräusch als ein 14er, da einfach näher am Gehäusegitter).

Unter'm Strich ist der Formfaktor von Dan's A4 schon sehr spaßig, da das Gehäuse in eine größere Aktentasche bzw. in einen Rucksack passt.
 

Blubbie

Veteran
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
246
Punkte
28
Standort
Berlin
Von Katzenbesitzer zu Katzenbesitzer - achte darauf, wo das Gehäuse IO montiert ist.

Front ist dem Deckel zu bevorzugen, denn die ein oder andere Tatze wird sich mit Sicherheit mal auf dem Einschalt- bzw. Resetknopf wiederfinden, sofern dieser auf einer frei begehbaren Fläche ist.

Nicht, dass ich damit Erfahrungen o.ä gemacht hätte. 🤡
JA das ist es ja. Die beiden sind wild wie sonst was (beide Schwestern und werden im Mai 2 Jahre alt) - D.h. ein Gehäuse muss stabil stehen oder einfach nicht umkippbar sein. Hier wären wir wieder bei sowas wie dem DanCase A4 oder dem Loque Ghost S1.
Natürlich wird das für mich nochmal teurer da ich oben und unten überall noch Staubfilter brauche.

Ich sehe das schon jetzt bei meinem "Power Rechner" mit den 3 Radiatoren - das an den magn. Staubfiltern nach 3 Monaten schon eine dicke Staub / Katzenhaarschicht hängt :) Ohne die Filter wäre schon alles drin.
 

Blubbie

Veteran
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
246
Punkte
28
Standort
Berlin

mATX aber dafür Platz für'n 360er Radi. Das kleinere PC-O5 für mITX gibt's leider nicht mehr, würde aber auch keine WaKü reinpassen.
Boah die haben aber echt ein "Rad ab" 370 EUR für ein Gehäuse.... sieht aber echt gut aus. Wenn auch echt lang gezogen.
Bei 370 EUR würde ich aber eher gleich zum Loque Ghost S1 + Medium Tophat greifen.
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
2.272
Punkte
112
Ich schieb' hier ja nur Ideen rein. :p

Immerhin hab' ich doch auch das A4 hier als erstes eingebracht. ;)

Ich bin aber von dem SFF-Trip vermutlich endgültig runter. Man muss zu viele Kompromisse eingehen - bei Kühlung, Lautstärke, Komponenten und Erweiterbarkeit... Das ist nichts (mehr) für mich. Da stell' ich mir lieber 'nen Mora und ein "normales" Case hinter's Sideboard dann sieht und hört man auch nichts PLUS ich kann mehr oder weniger verbauen, was ich will.
 

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
1.168
Punkte
62
Äh ja aber ich bin hier doch nicht bei einem Hochlast / Render - System - wenn ich mir einen ITX Case fürs Wohnzimmer baue - werde ich den Prozessor (Ryzen 3600) und auch die Grafikkarte undervolten.
Du willst aber auch Radiatoren rein packen und wenn die Spawas in ner Ecke Kochen wo keine Luft mehr hin kommt ist das jetzt auch nicht so gut.
Und die 3000er kannst nicht Undervolten wenn du ihnen keinen Festen Takt geben willst.
Du kannst sie lediglich Sinnvoll begrenzen über PPT.
 

Blubbie

Veteran
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
246
Punkte
28
Standort
Berlin
Du willst aber auch Radiatoren rein packen und wenn die Spawas in ner Ecke Kochen wo keine Luft mehr hin kommt ist das jetzt auch nicht so gut.
Und die 3000er kannst nicht Undervolten wenn du ihnen keinen Festen Takt geben willst.
Du kannst sie lediglich Sinnvoll begrenzen über PPT.
Also beim 3600er meiner Frau habe ich zuerst im BIOS den vcore auf 1.2v(? Oder 1.1v) gesetzt und dann noch mit dem ryzen Master PPT auf 65w. :unsure:.
 

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
1.168
Punkte
62
Also beim 3600er meiner Frau habe ich zuerst im BIOS den vcore auf 1.2v(? Oder 1.1v) gesetzt und dann noch mit dem ryzen Master PPT auf 65w. :unsure:.
Und was kommt dabei raus?
Spannung wird im Turbo ignoriert, Takt gesenkt.....Wie reagiert er bei Starken Lastwechseln.......
Bei mir ist er gerne mal abgestürzt bei zu wenig Spannung da die Kerne erst mal hoch geschlossen sind.
Offset -25mV macht nix,ab -50mV wird die Leistung gedrosselt.
PPT wird bei mir Fest im Bios eingestellt mit Ramtakt........Einfach Laden,fertig.
 

v3nom

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
260
Punkte
28
Oben und unten jeweils 2x140mm Lüfter ist schon ne Ansage:

 

Blubbie

Veteran
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
246
Punkte
28
Standort
Berlin
Gestern hab ich den hier auf Reddit gefunden - 2x 240er (aber "thin") in einem Louqe Ghost S1:
:eek::eek::eek::love:
Der hat das gemacht was ich bisher für eigentlich unmöglich hielt. Eine echte Custom-Full-Loop mit 2x240er Radis und sogar (!) zwei Pumpen...
:alien:


Hier der Reddit Post wo er die kompletten Specs gelistet hat:
https://www.reddit.com/r/sffpc/comments/f1vg8a
Hier die ganze Bildergallerie:
Hier ein paar einzelne Bilder davon für die die klickfaul sind ;-)








 

v3nom

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
260
Punkte
28
2x240, aber nur auf jeden Radi ein slim 120 Noctua. Sollte unter Volllast nicht sonderlich gut kühlen. Aber immerwieder erstaunlich was in SFF möglich ist.
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
3.245
Punkte
112
Sach mal, Blubbie: willst du jetzt doch son Winzding mit ner Wasserkühlung bestücken oder nicht?
 

Blubbie

Veteran
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
246
Punkte
28
Standort
Berlin
Sach mal, Blubbie: willst du jetzt doch son Winzding mit ner Wasserkühlung bestücken oder nicht?
Antwort ist das Case: Also genau wegen deiner Frage habe ich mich eher auf das Louqe Ghost S1 eingeschossen.
Ich werde defintiv erstmal das Case nur mit Luft Kühlen. Also mir auch keine "Top Hats" als diese Aufsätze kaufen.
Dann werde ich mal sehen wie das so läuft und wie ich das so finde. Wenn das schön und gut ist werde ich stark darüber nachdenken mir auch so eine Wasserkühlung wie der Typ oben zu bauen. Also wenn dann werde ich schon auf komplett Custom Loop (CPU + GPU mit 2x 240er Rads) gehen.

Kurz gesagt: Mit dem Louqe Ghost muss ich die Entscheidung nicht treffen. Ich kann es auch erstmal nur mit Luft betreiben und habe dabei mehr spielraum beim CPU Kühler. (im Vergleich zum DanCase A4-SFX).

Ich bin aktuell am Preisliste zusammenstellen -was mich welche Variante kosten würde ohne und später mit zusätzlicher Wasserkühlung.
 
Oben Unten