Frage Wasser-Noob baut Custom-Loop. Hätte da paar Fragen.

Titozoid

Neuling
Mitglied seit
Okt 22, 2020
Beiträge
5
Punkte
1
Hallo Leute.
Nachdem gerade der 5900x "günstig" zu haben ist, und somit auch ein Boardwechsel ins Haus steht überlege ich die ganze Kiste auf Wasser umzustellen. Meine aktuelle Erfahrung was dieses Thema betrifft, reicht nicht viel weiter als der Einbau einer AiO.
Mein Rechner selbst steht unter dem Tisch, sehe also kein RGB und will es auch nicht, auch wenn die Komponenten tlw. bunt sind. Ist nur der Verfügbarkeit geschuldet.

Gehäuse:

Fractal Design R5 gedämmt

Zu Kühlen sind:

Amd 5900x
Gigabyte X570 Aorus Elite
Asus 3090 Strix

Habe mir aktuell folgende Artikel beim Gehäuse-König in den Warenkorb gelegt:

EK Water Blocks EK-Quantum Momentum Chipset Aorus X570 Kühler - Acryl
EK Water Blocks EK-Quantum Momentum Aorus X570 Elite D-RGB Monoblock - Acryl
EK Water Blocks EK-Quantum Kinetic TBE 300 D5 PWM D-RGB - Acetal
EK Water Blocks EK-CoolStream Classic SE 360 2x
EK Water Blocks EK-AF Ball Valve (10mm) G1/4 Zoll Kugelhahn - schwarz
aqua computer kryographics NEXT RTX 3080/3090 Strix GPU Wasserkühler - Nickel
aqua computer kryographics NEXT RTX 3080/3090 Strix GPU Backplate - aktiv XCS
aqua computer aquaero 6 LT USB Fan-Controller
aqua computer Temperatursensor Innen-/Außengewinde 2x
aqua computer Anschlusskabel für aquaero Durchflusssensor
aqua computer Durchflussmesser high flow usb - aktuell nicht lagernd, wird wo anders bestellt

dazu noch 6x 45° + 6x 90° + 6x gerade Anschraubtüllen (von Alphacool & EK) + 3m Acrylschlauch 13/10 + eine Packung Verschlussstopfen.

Nun meine Fragen:

1) Welche Lüfter soll ich mir zulegen ? Aktuell hab ich 4x BeQuiet (1000rpm), denke mal das die nicht zu gebrauchen sind.
2) Aquaero 6: Die Lüfter werden paralell mit Y-Kabeln an den Kanälen angeschlossen ?
3) Habe ich etwas wichtiges vergessen ? z.b die Menge/Auswahl an Anschlüssstöppel, Winkel, Bögen.
4) Der Preis... ! Aktuell steht der Warenkorb bei 1050€. Ist ja ansich ok, aber ich dachte ich komme da mit der Hälfte weg ;)
5) Kompatibilität der Komponenten bezüglich Materialen? Hab ich was übersehen ?
6) Montage der Radiatoren & Lüfter :
. Radiator1 Top, darunter die Lüfter rausblasend,
. Radiator2 Vorne, Lüfter reinblasend
. Seitlich Lüfter reinblasend
. Hinten Lüfter rausblasend
7) Den Kreislauf selbst hätte ich mir folgend vorgestellt:

. Pumpe -> Durchflusssensor -> Temp.Fühler1 -> Chipsetkühler -> GraKa -> Cpu -> Temp.Fühler2 -> Radiator1 -> Radiator2 -> Ausgleichsbeh./Pumpe

Denke mal das hat so seine Richtigkeit ? Oder den Durchflusssensor irgendwo in der Mitte, da evtl. der Druck nach der Pumpe größer ist als in der Mitte vom Loop ?


So liebe Leute. Tipps, Verbesserungsvorschläge, Kritik an den Komponenten, etc erwünscht.


Mit freundlichem Gruße,
Tom
 
Zuletzt bearbeitet :

Martin Gut

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
3.103
Punkte
112
Hallo Alphacool

Danke für die Erklärungen. Als Kunde sieht man ja nur die technischen Daten, die oft nicht so viel aussagen. Mit etwas Hintergrundwissen von einem Insider ergibt sich dann doch ein besseres Bild. Ich habe mir auch schon gedacht, dass eher der Widerstand einzelner eng gebauter Bauteile das Problem ist als die Förderhöhe oder Fördermenge. Da zählen dann mehr Erfahrungswerte um zu einem sinnvollen Resultat zu kommen.
 

Titozoid

Neuling
Mitglied seit
Okt 22, 2020
Beiträge
5
Punkte
1
Als Lüfter gelten seit einer ganzen Weile schon die Arctic P12/P14 als Geheimtipp, seit Igors Test vielleicht auch nicht mehr so geheim.
Die werden es auch werden.

Den Chipsatzkühler würde ich ebenfalls weg lassen. So heiß wird der meistens nicht und wenn doch, ist der kleine Luftikus da drauf normalerweise nicht zu hören.
Da schon mehrfach erwähnt, wird dieser weggelassen.

Hmm... der Monoblock. Hast du vor, die CPU bis an die Kotzgrenze zu übertakten? Falls nicht, wäre meine Empfehlung ebenfalls ein reiner CPU Block. Da gäbe es bspw. Made in Germany den TechN für AM4, oder den AlphaCool XPX oder den Watercool Heatkiller IV (TechN und Watercool von Igor getestet).
Übertaktet wird, außer zu Testzwecken, nicht. Jedoch möchte ich die Spannungswandler mitkühlen.

Soll es unbedingt der Kryographics sein samt aktiver Backplate für insgesamt 243€? Oder doch eher für 190€ mit passiver BP inklusive den Phanteks Glacier oder für 145€ ebenfalls inkl. Backplate den Alphacool Eisblock Aurora. Damit sind wir von deinen anvisierten 500€ zwar noch weit weg, aber insgesamt immerhin "nur" noch dreistellig.
Eine aktive Backplate muss es werden, weil auf den Hunderter kommt es auch nicht mehr an ;)


Danke für´s Erinnern wegen T-Stück !
 

DHAmoKK

Urgestein
Mitglied seit
Aug 14, 2018
Beiträge
1.500
Punkte
84
Standort
Da bei "Das gibts doch gar nicht!"
Nun, du sagtest, du wärst viel Lieber in Richtung 500€ unterwegs, daher die Sparvorschläge ;) Ich will dir auch nichts auf Teufel komm raus ausreden, wenn du den Monoblock unbedingt haben möchtest, sei es auch wegen der Optik, ist das in Ordnung. Nötig wäre es jedenfalls nicht, die SpaWas mit zu kühlen, es sei denn, du hängst die Radiatoren außerhalb des Gehäuses in den Kreislauf und hast im Innenraum nur begrenzten Luftstrom. Da du nicht extrem übertakten möchtest, reicht ansonsten die vorhandene, passive Kühlung aus. Ich habe die SpaWas auf meinem Threadripper Board auch nicht extra gekühlt, die kriegen etwas Zug vom oberen Radiator und das reicht auch vollkommen aus.
 
Oben Unten