News Was ist dran an NVIDIAs neuer 12-Pin-Stromversorgung? Keine Panik, aber das ist eigentlich überfällig! | igorsLAB investigativ

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.011
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Das jüngste Gerücht stammt von der chinesischen Technologie-Firma FCPOWERUP, die für ihre Berichte über Netzteile bekannt ist und in einem Artikel erklärt hat, dass NVIDIA eine neue Stromversorgungsschnittstelle für seine Gaming-Produktreihe der nächsten Generation verwenden soll. Dazu werde ich mich gleich noch äußern, will aber erst einmal wiedergeben, was bisher veröffentlicht wurde. Die Seite zeigt nämlich auch eine Zeichnung des 12V 12-Pin-Steckverbinders, sowie ein passendes Foto...



>>> Hier den gesamten Artikel lesen <<<
 

Case39

Urgestein
Mitglied seit
Sep 21, 2018
Beiträge
1.005
Punkte
63
So eine schnelle und vorallem tiefergehende Antwort auf dieses Thema, hab ich wirklich nicht erwartet. DANKE!
 

pintie

Neuling
Mitglied seit
Jun 9, 2020
Beiträge
7
Punkte
1
Gute Zusammenfassung !
Vor allem würde bei dem 12er das nervige +2 zum 6er dazu fummeln wegfallen, was ja doch bei vielen Netzteilen so ist.

Wäre eine gute entwicklung
 

kleinstblauwal

Mitglied
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
26
Punkte
2
Standort
CH
Gut für Leute mit modularen Netzteilen, wenn es dann Statt PCI Kabel 12 Pin Kabel gibt zum nachrüsten.
 

Loki

Mitglied
Mitglied seit
Jul 15, 2020
Beiträge
11
Punkte
1
Jetzt muss ich die ganze Zeit an meine alte AMD 295X2 denken 😁
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
3.364
Punkte
112
Super & 1000 Dank dafür!

Wenn ich das gerade richtig im Kopf habe, haben meine Seasonic Netzteile immerhin tatsächlich nur diese 1:1 Kabel, also 8 Pins am Netzteil und 6+2 Pins für PCIe - nicht 6+2 plus „Verlängerung“ 6+2 - und davon auch ausreichend: die dicke PSU hat sogar 8 Anschlussmöglichkeiten für kombiniert 2xEPS und 6xPCIe.
 

Caposo

Mitglied
Mitglied seit
Sep 18, 2019
Beiträge
28
Punkte
1
Mein Corsair RM650x hat zwar auch diese Verlängerungen, aber immerhin AWG 18 Kabel. Wenn man nicht gerade ne 300W Grafikkarte dran hängt, ist das, glaub ich, noch vertretbar.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.011
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
AWG18 ist noch vertretbar, solange die Kabel nicht sehr lang sind. Aber es ist in Bezug auf Ripple und Effizienz einfach nur Müll.
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
3.364
Punkte
112
Jau, kaufe auch nur noch Seasonic. Da passen ganz nebenbei auch die Kabellängen.
 

Case39

Urgestein
Mitglied seit
Sep 21, 2018
Beiträge
1.005
Punkte
63
Gibt es eigentlich AWG16 Nachrüstkabel für Seasonic (Prime Ultra)?
 

Dezor

Veteran
Mitglied seit
Aug 20, 2018
Beiträge
345
Punkte
42
Mehr als 12 Pins pro Stecker sollten es meiner Meinung nach aber auch nicht sein. Wenn ich den 24Pin-Stecker aufs Board stecken will und sehe, wie sehr sich dabei die Platine biegt, wird mir immer ein wenig mulmig (auch wenn ich wahrscheinlich noch weit vom ungesunden Bereich entfernt bin). Immerhin ist bei der GPU der Druck in der Ebene der Platine und nicht senkrecht dazu, wie beim Mainboard.

Wenn ich jetzt allerdings an meine MSI Twin-Frozr GTX 770 zurückdenke: 2x 8PIn für in Summe vielleicht 200 W Dauerleistung? Achso, undervoltet habe ich sie auch noch. Da ist es wahrscheinlich nicht ganz so tragisch, wenn man den mitgelieferten Adapter für 6Pin auf 8Pin verwendet. Auf der anderen Seite steht die RX 480, deren Stromversorgung im Referenzdesign äußerst knapp bemessen/unterdimensioniert war.

Andererseits will ich nicht wissen, wie groß die Flut aus Billig-Adaptern für 2x 4Pin-Molex auf PCIe 6+2 über Y-Kabel dann irgendwie auf den neuen 12 Pin Standard ausfallen wird. Wenn dann "Horst-Kevin" für sein 750W-Netzteil nur 25€ bei Aliexpress ausgibt. Getreu dem Motto "Netzteil kostet Geld und macht den PC nicht schneller ..."
 

Thy

Urgestein
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
1.052
Punkte
64
Alter
43
Standort
Bergstraße
Die Frage ist auch, wie die Buchsen am Netzteil intern an die Spannungsschienen angebunden sind. Wenn da geschlampt wird, nutzt auch ein dickes AWG16-Kabel zur Grafikkarte nichts.
 

Case39

Urgestein
Mitglied seit
Sep 21, 2018
Beiträge
1.005
Punkte
63
Die Frage ist auch, wie die Buchsen am Netzteil intern an die Spannungsschienen angebunden sind. Wenn da geschlampt wird, nutzt auch ein dickes AWG16-Kabel zur Grafikkarte nichts.
Ich gehe jetzt mal von einem vernünftigen Markenprodukt aus.

Nach langer Suche habe ich keine AWG16 PCI-E Kabel gefunden die zu Seasonic passen könnten. Jemad ne Idee?
 
Zuletzt bearbeitet :

Case39

Urgestein
Mitglied seit
Sep 21, 2018
Beiträge
1.005
Punkte
63
Nun gut😉👍
 

rockys82

Veteran
Mitglied seit
Nov 15, 2018
Beiträge
112
Punkte
17
Standort
Leipzig
Mir wurscht, beim Aufrüsten auf "AM5* + DDR5" ist eh wieder ein Neues NT fällig und dann wird auch ein aktuelles wieder von bequit! genommen was den ganzen neuen Kram wieder beinhaltet...
 

ZRUF

Mitglied
Mitglied seit
Jul 11, 2019
Beiträge
35
Punkte
6
So ein neuer Standard, der das Gefrickel mit 6+2 überflüssig macht, wäre absolut zu begrüßen.
Die Frage ist für mich: Warum wirkt das gerade so, als würde NVidia gerade nicht versuchen das in den ATX-Standard einfließen zu lassen? Dann würden doch die Netzteilhersteller auch keine Panik schieben, wenn das in den normalen Standard einfließen lassen würde, oder?
Ich hoffe, dass mich der Eindruck täuscht. Denn wenn wir etwas wirklich nicht brauchen können, dann, dass man irgendwann extra Kabel am Netzteil für AMD, NVidia oder Intel braucht. Vor allem bei nicht-modularen Netzteilen wäre das eine Katastrophe. Dann würde man wieder ständig mit Adaptern rumeiern müssen und eine zusätzliche Fehlerquelle einführen.
 
Oben Unten