AMD UPDATE AsRock Deskmini A300: AGESAV2 Bios! Renoir kompatibel und Probleme sowie Problemlösungen (Alle Apus) Neueste Version: 3.60S

alles_alles

Urgestein
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
657
Punkte
43
--Der alte Beitrag hatte ich vor 1 oder 2 Monaten spekuliert ob der Deskmini A300 Renoir Kompatibel sein würden. --

--------------------------------------------

- Wer eine Renoir CPU sucht:


Thread Renoir / Ryzen 4000 (CPUS) /und Deskmini

-------------------------------------------

:)
HINWEIS: Das 3.70 Bios altes AGESA Stand: 3.52 Agesa v1 10001 .MURKS

Ausführliche Bewertung : Bewertung 4750g Deskmini A300 Bewertung

!Hier werden alle Probleme jeglicher Art mit allen APUs! (Bristol Ridge, Pinnacle Ridge, Renoir, Raven Ridge und co behandelt)!
!Neuste Version: 3.60 S!

CHANGELOG :
1. Core Boost Performance und TSME rein
Entfernte Einträge: 1) SOC-Spannung, 2) Infinity Fabric Frequency und Dividers
ChangelogEN:
- Add Core Boost Performance and TSME
- removed enteries : 1) SOC-Voltage, 2) Infinity-fabric clock and Dividers

Probleme bei aktuellen CPUs:

Ryzen 4750g:


- 3.60S bios Problem : Über 2667 DDR4 hat die VEBA 8 Grafikeinheit Probleme bei manchen Ryzen Modelle. DAs 3.60R Bios Testen bei der CPU aufgrund der Güte der 4750g CPU. Die SOC muss über 1,1 V damit es stabil läuft.

Workaround: 4750g schnellerer Ram als 2667 auf dem Deskmini A300

Renoir 4000 PRO:
- S3 Standby nicht verfügbar bei den A und X Biosen . Vermutlich liegt das an einer Sicherheitsoption bei den Renoir Pro CPUS.
Falls dies bei dem X 300 gefixt werden kann man das X Bios vermutlich aufspielen. Ob das bei den A Biosen gelöst wird ist ungewiss.

Hinweis: Wer ein kompatibles Aktuelles Bios für BristolRidge (also den A4 - A12 ) APU CPUS der braucht das 3.60k Bios. Alle anderen können auch das S Bios verwenden.

Navigiert zu:

Jz-Elektroniks News

Nun auf News und dann auf Biose für AsRock AM4 Mainboards und wählt dann unten das Bios aus was man sucht.

Dort findet man 3.60L - S (ZEN/ZEN+/ZEN2 (Renoir) und 3.50 - 3.60K (Exakruvator/ZEN/ZEN+)


Hinweis zu diesem Bios:
- Lesen Sie am besten die Hinweise auf der AsRock Seite siehe oben
- Funktioniert nicht mit Bristol Bridge
- AGESA AMD COMBOV2 : 1.2

! * Biose mit einem * Stern bedeutet, dass JZ-Electronics diese Biose nicht empfiehlt! Der Händler JZ-Elektronik ist aus Persönlicher Erfahrung ein
! guter Händler. Er pflegt lediglich die Produkte die er selbst verkauft, ist jedoch nicht für die Biose verantwortlich. Der Händler hat die Biose
! Lediglich getestet. Aufspielen erfolgt auf eigene Gefahr.
Wer den Shop in seinen Bemühungen supporten möchte kann sich ja mal den Shop ansehen. Den Shop findet man hier JZ-Electronic Shop . Ist nun keine Werbung sondern nur meine Persönliche Empfehlung.



jzelektronic-png.4879

!* Biose mit einem * Stern bedeuten, dass diese nicht empfehlenswert sind.

Wer JZ in seinen Bemühungen supporten möchte, kann sich ja mal den Shop ansehen. Den Shop findet man hier JZ-Electronic Shop. Ist nun keine Werbung sondern nur meine Persönliche Empfehlung.

https://smallformfactor.net/forum/threads/sffn-asrocks-deskmini-a300-finally.10553/page-51#post-212851 Danke an @m4758406 für Entdecken dieser Quellen. Externe Quelle.

--------------
Bios Auslesen, Bearbeiten und Speichern (Backup)

Bios von Board auslesen und auf der Festplatte speichern

UBU - Bios Datei Analysieren und bearbeiten Damit kann man das Bios auslesen (welche CPUs Supported werden und eventuell auch das Bios verändern.)


------

!!!!!: Es geschieht immer auf eigene Gefahr!!!!
X300 Bios auf dem A300 läuft! :)

Wer das

X300 Bios auf dem Deskmini A300 testen will schaut hier. Vorsicht!!!: Es geschieht immer auf eigene Gefahr!!!!

laden des XMP Profils : Neustart abwarten. Danach ins Bios gehen und die Einstellungen nochmals bestätigen. Erst dann ist das Setting übernommen. Nach dem ersten Neustart nach Setting. Nach dem Neustart: Das Setting nochmal speichern! Xbios! mit dem 2400g Stabil.
Hinweis : Test mit dem 4750g erfolgt. Bios zurücksetzen und mit Standardramkonfiguration mit F1 durchbooten, Initialisierungsporblem bei setting speichern



-------------------------------------------------------------------------------

Crackys Bastelnacht und der Gamecheck :)

;)

Testbericht : Ausführlich @m4758406 Danke dafür:


Kleine kommende Videoreihe zum DeskminiA300 und Renoir

9 von 9 ( Videos 1-7 auf Spoiler drücken)




--------------------

-Älteres AGESA , geeignet ab BristoRidge (A4, 6, 8, 10) - Zen+ Apus (3000er)

// Biosupdate auf AGESA 1.4 3.60K BETA Bios

// https://download.asrock.com/BIOS/AM4/A300M-STX(3.60K)ROM.zip
Hinweise zu dem Bios:
// - Alle Hinweise auf der AsRock Seite beachten.
// - Geeignet für BristolRidge (A CPUS), ZEN 1 , ZEN +
// - Beta Bios mit AGESA 1.004b.
// - Hyper V AMD Workaround beachten

ASRock DeskMini A300 Series

-----------------------------------------------------------------


Originaler Beitrag

-----------------------------------------------------------------
 

Anhänge

  • 1591196972400.png
    1591196972400.png
    189,8 KB · Aufrufe : 41
  • 1591197215345.png
    1591197215345.png
    167,2 KB · Aufrufe : 1.243
Zuletzt bearbeitet :

MasterQuad

Mitglied
Mitglied seit
Jul 21, 2020
Beiträge
40
Punkte
7
Jou Hacken dran
MasterQuad Troll
Erledigt
Ach komm lass das mit Troll. Sagte nur das ich 0,0 Verbesserung habe seit Ryzen und Board. Eher mehr Ärger. Mein altes Board hat Quadchannel und stemmt 61 GB Lesen auf RAM bei 66ns Timings. Dazu genug PCIe 3.0 Steckplätze und Nvme Platz. Ey das ganze hat mich 186 Euro gekostet. Das Ryzen Set 389,- und 0,0 Zuwachs, nur Ärger. Du nennst mich Troll. Wenn die GPUs von AMD so mega wären, warum fallen die Marktanteile so massiv zurück. Hmm Kunden laufen davon?! Ok ok Energieverbrauch der CPU gegen den Xeon ist natürlich mega gesunken.
 
Zuletzt bearbeitet :

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
4.007
Punkte
82
Und für MICH bist ein Troll.
Ich hab Dich nicht als Troll bezeichnet.

Und mit deinen Intel/nVidia schön geschreibse,ich hab einige Trottel letztes und diese Jahr mit dem Schrott gehabt,will ich auch nicht haben.Und der Intel den Ich noch habe ist vom Schrott,mehr ist er auch nicht wert.
 
Zuletzt bearbeitet :

MasterQuad

Mitglied
Mitglied seit
Jul 21, 2020
Beiträge
40
Punkte
7
Un für MICH bist ein Troll.
Ich hab Dich nicht als Troll bezeichnet.

Und mit deinen Intel/nVidia schön geschreibse,ich hab einige Trottel letztes und diese Jahr mit dem Schrott gehabt,will ich auch nicht haben.Und der Intel den Ich noch habe ist vom Schrott,mehr ist er auch nicht wert.
Nun ja ich habe nur alte Intel CPUs. Der beste war haswell Architektur. Allesamt top. Der Ryzen 4650g ist auch klasse keine Frage, nur bringt er mir keine Mehrleistung. Evtl. Bei einer 2080ti wegen dem hohen singlecore speed. Aber so nix nada. Strom sparen kann man damit. Punkt.
 

MasterQuad

Mitglied
Mitglied seit
Jul 21, 2020
Beiträge
40
Punkte
7
Sieh es mal so. Ich habe mir wenigstens was erhofft. Nach allen OC komme ich auf die Leistung des xeons. Es sind eben 12 echte Haswell Kerne mit 3.3 GHz. 24 Threads. Das ein Monster selbst heute noch. Und der Ryzen ist klasse gegen den Xeon. Zwar null Mehrleistung aber weniger Strom und gleiche Leistung trotz 6 Kernen weniger! Der Cache von 8 MB L3 ist zu mau, aber das wusste ich. Der xeon hat 30 MB. Dual channel ddr4 gegen quadchannel ddr3. Da ist nix gewonnen. Ich hatte es geahnt doch hat mich der Ryzen verführt. Kannst gerne rumkommen, zeige es dir vor DEINEN Augen. Muss hier keine Sachen erfinden. Das Fakt, komm rum auf nen Kaffee.
 

MasterQuad

Mitglied
Mitglied seit
Jul 21, 2020
Beiträge
40
Punkte
7
Hör mal, evtl. soll ja diesen Moant der Clock Tuner von 1usmus kommen. Mal sehen was da so geht. Die 5700xt muss aber weg, das Dreck.
 

MasterQuad

Mitglied
Mitglied seit
Jul 21, 2020
Beiträge
40
Punkte
7
Und für MICH bist ein Troll.
Ich hab Dich nicht als Troll bezeichnet.

Und mit deinen Intel/nVidia schön geschreibse,ich hab einige Trottel letztes und diese Jahr mit dem Schrott gehabt,will ich auch nicht haben.Und der Intel den Ich noch habe ist vom Schrott,mehr ist er auch nicht wert.
So die Nacht war lange. Der Ehrgeiz packte mich und nun ja ich habe die Lösung. Im BIOS BCLK auf 99,875 stellen UND in Windows Soundqualität auf 24 Bit 96000 Hz stellen. Keine Resets und 4 Stunden bisher ohne Soundproblem. 16 Bit 48000Hz verursachen nur Fehler im Sound und GPU Resets, manchmal verliert Windows sogar die "Soundkarte", kommt aber nach 10 Min wieder. Habe quasi ohne Ton writergezockt und puff Wiese da. Verstehe das nicht. Meine OC settings gehen top und Stock gleiches Verhalten. Mal ne Frage an alle, wieviel Vcore sollte der 4650g max haben? Habe gerade 4.4 GHz alle Kerne @1.392V. Safe oder nicht?
 

m4758406

Veteran
Mitglied seit
Aug 7, 2020
Beiträge
121
Punkte
27
Du erstaunst mich imer wieder welchen Technischen aufwand du betreibst. Ich bin so beiindruckt wie du das ganze machst. Das einzige was ich am Deskmini gemacht habe, ist das Gehäuse bearbeitet das ich ne große 2,5 HDD reinbekomme und musste nun den USB-c port freilegen :D

Alternative ASRock DeskMini Rear Audio Cable Kit (90-BXG3G0-A0XCR2W):

Ich besitze mehrere dieser alten CD-ROM Audiokabel.
Die waren früher bei den CD-ROM Laufwerken dabei.
33683393-cd-rom-audio-cable-connector-between-a-cd-rom-drive-and-mother-board-in-a-tower-pc-.jpg
Hat beidseits 4-polige Stecker, mit 3 Drähten verbunden.
Mir aus 2 Kabeln 4 Drähte zusammen gestellt.

Der schwarze Erdungsdraht ist dicker isoliert, als die anderen beiden.
War früher in der Mitte, den musste ich nach Aussen geben weil das Heute so ist.

Weisse Draht war damals "Audio Links" und roter Draht "Audio Rechts".

Folgenden Female-Stecker-Set bestellt und die 4 Drähte dran geschraubt.
MWSnap006.jpg
2 Stück - Audio Buchse - 3,5mm - 4 polig - Draht anschraubbar
Daher zwei meiner A300 bekamen die Audio Erweiterung für jeweils 1,32 Euro.
Gut ist auch das man die Stecker in Zukunft vielleicht irgendwo wiederverwenden kann, damit flexibler ist.
Anstatt sich das viel teurere Original zu kaufen.

In der Mainboardbeschreibung als auch auf dem Stecker steht wie es belegt gehört.
Wer es Nachbauen möchte ...
007 - Belegung.jpg
Passt zufällig genau in den Draht des Thermalright hinein.
001.jpg

Auf der gegenüberliegenden Seite wird das USB-Kabel auch so wunderschön zurückgeführt.
USB-Kabel hatte ich auch per Aliexpress bestellt, für 1,8 Euro.
017.jpg
So bleiben die Kabel wo ich die haben möchte und beim Raus- und Reinschieben des Boards klemmt nichts.


002.jpg

Meine beiden Audio-Kabel, USB-Erweiterung und 120mm Lüfter Kabel durch das leere Audio-Loch gefädelt.
003.jpg
 
Zuletzt bearbeitet :

alles_alles

Urgestein
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
657
Punkte
43
Alternative ASRock DeskMini Rear Audio Cable Kit (90-BXG3G0-A0XCR2W):

Ich besitze mehrere dieser alten CD-ROM Audiokabel.
Die waren früher bei den CD-ROM Laufwerken dabei.
Hat beidseits 4-polige Stecker, mit 3 Drähten verbunden.
Mir aus 2 Kabeln 4 Drähte zusammen gestellt.

Der schwarze Erdungsdraht ist dicker isoliert, als die anderen beiden.
War früher in der Mitte, den musste ich nach Aussen geben weil das Heute so ist.

Weisse Draht war damals "Audio Links" und roter Draht "Audio Rechts".

Folgendens Female-Stecker-Set bestellt und die 4 Drähte drann geschraubt.
2 Stück - Audio Buchse - 3,5mm - 4 polig - Draht anschraubbar
Daher zwei meiner A300 bekamen die Audio Erweiterung für jeweils 1,32 Euro.
Gut ist auch das man die Stecker in Zukunft vieleicht irgendwo wiederverwenden kann, damit flexibler ist.
Anstatt sich das viel teurere Original zu kaufen.

In der Mainboardbeschreibung als auch auf dem Stecker steht wie es belegt gehört.
Wer es Nachbauen möchte ...
Passt zufällig genau in den Draht des Thermalright hinein.
Anhang anzeigen 5408

Auf der gegenüberliegenden Seite wird das USB-Kabel auch so wunderschön zurückgeführt.
USB-Kabel hatte ich auch per Aliexpress bestellt, für 1,8 Euro.
Anhang anzeigen 5415
So bleiben die Kabel wo ich die haben möchte und beim Raus- und Reinschieben des Boards klemmt nichts.


Anhang anzeigen 5409

Meine beiden Audio-Kabel, USB-Erweiterung und 120mm Lüfter Kabel durch das leere Audio-Loch gefädelt.
Anhang anzeigen 5410
rcihtig nice <33
 

alles_alles

Urgestein
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
657
Punkte
43
ACHTUNG: Bitte von einem AGESA V2 Bios also ab dem 3.60L-S Bios Flashen!! Auch beim zurückflashen, bitte das AGESA V2 Bios 3.60L-S nehmen!!!! Die XBiose sind alle V2 Biose.! Nach dem zurückflashen kann man wieder ganz normal zurückflashen auf ein AGESA V1. Mit einem V1 Bios kann das Board bricken.

Vorsicht : aktuell wird die Version 1.14 angeboten. Ich weiß nicht ob die Version mit dem Deskmini A300 kompatibel ist. Die alte Version 1.09 lief mit X370 / b350 . Ob es die neue tut, weiß ich leider nicht. da hier dran steht 400er reihe Aufwärts! Wenn jemand die alte Version findet kann er die genrne verlinken.
Laut Hinweis des Programm Autors: Es funktioniere wohl mit der Aktuellen version wenn es mit der Alten Version geklappt hat. Allerdings bisher nicht getestet.


Flashen auf eigene Gefahr"""!!! Nicht empfohlen nur für die Verückten"!!

Es ist ein Gerätefremdes Bios. Wenn man verrückt genug ist kann man es testen und unterschiede feststellen oder testn. Aber es ist vermutlich sehr Ratsam bei einem A300 veröffentlichte bios zu bleiben.!! Aufspielen auf eigene Gefahr. Kein Support , Garantie oder so!!!


Um das x300-stx bios nutzen zu können :

Go to the site of MSI Forum . https://forum-en.msi.com/index.php?...or-msi-4xx-non-max-boards-series-only.343010/ . check the descripton on the side. Download the V9_MSI_UEFI_Flash Utility . format any USB stick in FAT32 /FAT . extract the files to root of stick. Download the 1.4 bios from AsRock. Rename the file to like E7A36AMS.H4W or something and copy it to the root directory of stick. then boot form [USB - EFI Boot] in bios. Read the display and press the key that theres stands wait. type restart. and wait and then go to bios. This action you make it at your own risk. No support , warranty so!!! You can flashback to original bios at the same way but the falshback don't test for now:

Zu deutsch : gehe auf die MSI forum seite https://forum-en.msi.com/index.php?...or-msi-4xx-non-max-boards-series-only.343010/ . Lese die Beschreibung von der Seite durch. Lade V9_MSI_UEFI_Flash Utility herunter und formatiere ihn in FAT32/FAT. Man extrahiert einfach die zip datei inst hauptverzeichnis . Danach hat man das Verzeichnis EFI\BOOT auf dem Hauptverzeichnis.. Nun ladet man auf https://www.asrock.com/nettop/AMD/DeskMini X300 Series/index.asp#BIOS das Bios herunter. Das bios kopiert auf das Hauptverzeichnis. Man benennt es nun um wie zum Beispiel in E7A36AMS.H4W . Nun bootet man man vom USB Stick. [USB - EFI Boot] .Man muss nun den Bildschirm lesen und den Anweisungen folgen und Enter drücken. Dann wird das X300 bios geflasht. Aufspielen auf eigene Gefahr. Kein Support , Garantie oder so!!!

Das Ergebnis:

119067620_324488942318091_7819634530241370857_n (1).jpg

auch hier gibts kein amd cbs und pbs . Das OC menü ist vorhanden.

Laufen tut es dennoch Stabil auf dem 3400g / 2400g bisher.
Flashen auf eigene Gefahr"""!!! Nicht empfohlen nur für die Verrückten die das Testen wollen"!! Aufspielen auf eigene Gefahr. Kein Support , Garantie oder so!!!
 
Zuletzt bearbeitet :

m4758406

Veteran
Mitglied seit
Aug 7, 2020
Beiträge
121
Punkte
27
@alles_alles
Danke, hatte gestern bereits gelesen das X300 draufspielen anscheinend doch möglich ist.

Bei mir ist aktuell A300 3.60K drauf.

Welche der folgenden vier Bios ist für Energie sparen am besten ?
A 300 3.60 N
A
300 3.60 R
A
300 3.60 S

X
300 1.40
Ich möchte Core Performance Boost (CPB) und Precision Boost Overdrive (PBO) deaktieren als auch aktivieren können.
RAM per XMP-Profil auf 3000 einstellen können.
Falls ich mir doch 4750G kaufe dann möchte ich den auf 35TDP eintellen können. (hier steht das es funktioniert)

Ich prüfe jeden Tag die CPU Angebote von Aliexpress.
Erst seit Heute wird dort 4650G angeboten, bisher gab es nur 4750G Angebote.
 

alles_alles

Urgestein
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
657
Punkte
43
@alles_alles
Danke, hatte gestern bereits gelesen das X300 draufspielen anscheinend doch möglich ist.

Bei mir ist aktuell A300 3.60K drauf.

Welche der folgenden vier Bios ist für Energie sparen am besten ?
A 300 3.60 N
A
300 3.60 R
A
300 3.60 S

X
300 1.40
Ich möchte Core Performance Boost (CPB) und Precision Boost Overdrive (PBO) deaktieren als auch aktivieren können.
RAM per XMP-Profil auf 3000 einstellen können.
Falls ich mir doch 4750G kaufe dann möchte ich den auf 35TDP eintellen können. (hier steht das es funktioniert)

Ich prüfe jeden Tag die CPU Angebote von Aliexpress.
Erst seit Heute wird dort 4650G angeboten, bisher gab es nur 4750G Angebote.
das A300 3.60 S ist das einzige bios , dass den core Performance Boost ausschalten kann. Beim X300 bios habe ich nur Manuelles OC gesehen unter dem 3400g . ob das beim 4000er anders wird. Bei aliexpress würde ich den nicht kaufen

https://www.alternate.de/AMD/Ryzen-...89de9&campaign=AF/DeZanox/Textlinks/Alternate bei aliexpress gibts den bereits für 199 euro vs 222 Dollar . Ein besseres Anbebot wie bei Alternate bekommst du nicht.
 

m4758406

Veteran
Mitglied seit
Aug 7, 2020
Beiträge
121
Punkte
27
das A300 3.60 S ist das einzige bios , dass den core Performance Boost ausschalten kann. Beim X300 bios habe ich nur Manuelles OC gesehen unter dem 3400g . ob das beim 4000er anders wird. Bei aliexpress würde ich den nicht kaufen

https://www.alternate.de/AMD/Ryzen-...89de9&campaign=AF/DeZanox/Textlinks/Alternate bei aliexpress gibts den bereits für 199 euro vs 222 Dollar . Ein besseres Anbebot wie bei Alternate bekommst du nicht.
Aktuell aber irgendwann ist es für mich bei Aliexpress am günstigsten, darauf warte ich.
Guck für wieviel ich 2400G und 3400G bekam.
MWSnap006.gif
MWSnap005.gif
 
Zuletzt bearbeitet :
Oben Unten